Seminar für Deutsche Philologie
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche| English



Prof. Dr. Claudia Stockinger

Professorin für Neuere Deutsche Literatur


Curriculum Vitae
seit 2012 W3-Professorin für Deutsche Philologie/Neuere Deutsche Literatur an der Georg-August-Universität Göttingen; 2011 Ruf auf den Lehrstuhl für Neuere und Neueste deutsche Literatur der Friedrich-Schiller-Universität Jena (abgelehnt); 2006–2012 W2-Professorin und 2002–2006 W1-Professorin für Deutsche Philologie/Neuere Deutsche Literatur an der Universität Göttingen; 2000–2002 Wissenschaftliche Assistentin (C1) und 1995–2000 Wissenschaftliche Mitarbeiterin (BAT IIa) am Institut für Literaturwissenschaft der Universität Karlsruhe; 1999 Promotion; 1989–1994 Studium der Deutschen Philologie, Geschichte und Philosophie an der Universität Regensburg; 1989 Abitur am Fichte-Gymnasium in Karlsruhe; 1970 geb. in Regensburg.


Arbeitsschwerpunkte


  • Literaturgeschichte der Aufklärung und des 19. Jahrhunderts

  • die Literatur und der Literaturbetrieb der Gegenwart

  • das Verhältnis von Literatur und Religion

  • Intermedialitätsforschung

  • Theorien der Kanonbildung, der Intertextualität und der Autorschaft



Lehre



Forschung


  • Polemiologie



Projekte in Auswahl




Bücher



Mitarbeiterinnnen und Mitarbeiter







Prof. Dr. Claudia Stockinger

Prof. Dr. Claudia Stockinger
Universität Göttingen
Seminar für Deutsche Philologie
Käte-Hamburger-Weg 3
D-37073 Göttingen

Tel.++49-551-39 22148
Fax ++49-551-39 7511
claudia.stockinger@phil.uni-goettingen.de


Feriensprechstunde im WiSe 2013/2014
Mi 5. März, 14-16 Uhr
Di 8. April, 13-15 Uhr

Sekretariat:
Tel. ++49-551-39 4406/7509
Fax ++49-551-39 7511
kpeschk@gwdg.de


Raum 160


Arbeitsstelle:
Tel. ++49-551-39 5844
Fax ++49-551-39 7511

Raum 075