Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
Pressebereich

Kontakt:
Pressestelle
Wilhelmsplatz 1
37073 Göttingen
Tel. 0551 39-4342
Fax 0551 39-4251

pressestelle@uni-goettingen.de





Meldungen

Suche | Zur Gesamtübersicht





Filter anwenden






Pressemitteilungen


Neues Raumangebot für Promovierende

Die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB) hat ein neues Angebot speziell für Promovierende im Programm: Ab dem 6. Oktober 2016 können Doktorandinnen und Doktoranden für längerfristige Zeiträume Arbeitskabinen in der Zentralbibliothek buchen, um an ihren Dissertationen zu arbeiten. mehr...

Wiwi-Reunion an der Universität Göttingen

Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Göttingen lädt ihre Alumni am Sonnabend, 15. Oktober 2016, zur ersten „Wiwi-Reunion“ ein. Zum Programm des Treffens, bei dem der Austausch und die Vernetzung der Ehemaligen im Vordergrund stehen, gehören unter anderem ein Campus-Rundgang mit Studierenden, Job-Foren und eine Abendveranstaltung. mehr...

Kristalle für die Energieumwandlung

Sind die Atome von Kristallen speziell angeordnet, ermöglichen sie die Umwandlung von mechanischer Energie in elektrische. Wie atomare Kristallbaufehler die mechanischen Eigenschaften dieser Materialien beeinflussen, hat nun ein internationales Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen untersucht. mehr...

Göttingen wichtiger Haltepunkt für Fernbusse

Im Herbst 2015 wurde die Fernbushaltestelle in Göttingen zum Zentralen Omnibusbahnhof verlegt und baulich aufgewertet. Anlässlich dessen haben Studierende vom Geographischen Institut der Universität Göttingen fast 350 Fahrgäste befragt. Demnach ist Göttingen ein wichtiger Fernbushaltepunkt geworden, der besonders bei Studierenden beliebt ist. mehr...

Alle Pressemitteilungen
Weitere Nachrichten


Stellungnahme der Universität Göttingen zu den Vorgängen in der Türkei

Die Universität Göttingen beobachtet die aktuellen politischen Entwicklungen in der Türkei mit großer Sorge und schließt sich der Kritik der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und der European University Association (EUA) an diesen Vorgängen an. mehr...

Alle Nachrichten