Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
Universität Göttingen

Startseite

EU-Hochschulbüro
Von-Siebold-Str. 4
37075 Göttingen

Ansprechpartner/innen





Weitere Veranstaltungshinweise





Veranstaltungen




VERANSTALTUNGEN 2016


Die Veranstaltungen sind chronologisch nach ihren jeweiligen Terminen, aufgeteilt in Monate, geordnet.



VERANSTALTUNGEN IM JUNI


  • Der Aufruf 2016 des Bio-Based Industries Joint Undertaking (BBI JU) ist noch bis zum 08. September 2016 geöffnet. Zur Information interessierter deutscher Akteure bietet die Nationale Kontaktstelle Lebenswissenschaften am 30. Juni 2016 ab 10:00 Uhr ein kostenloses Webinar zum aktuellen BBI Aufruf 2016 an. Frau Dr. Agata Pieniadz, Projektmanagerin bei der BBI JU, wird in einem etwa 45-minütigen Vortrag die Inhalte des Aufrufs, die Beteiligungs- und Finanzregeln sowie Informationen zum Begutachtungsprozess der BBI JU vorstellen. Im Anschluss an den Vortrag haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Eine Registrierung ist nicht erforderlich. Für die Teilnahme am Webinar benötigen Sie lediglich einen Computer mit Internetzugang sowie ein Headset oder Lautsprecher.
    Weitere Informationen



  • Am 30. Juni 2016 veranstaltet die Executive Agency for Small and Medium sized Enterprises (EASME) ein Webinar zum Thema Project Development Assistance (PDA). Hierzu ist im Horizon 2020-Arbeitsprogramm 2016-2017 zum Thema "Sichere, saubere und effiziente Energie" aktuell das Topic EE 22 zur Projektantragstellung in 2016 geöffnet. Die Frist ist der 15. September 2016. Passende Projektanträge können auch im Jahr 2017 eingereicht werden. Die Deadline ist dann der 07. Juni 2017. Das Webinar findet zwischen 15:00 und 16:00 Uhr in englischer Sprache statt.
    Weitere Informationen




  • VERANSTALTUNGEN IM JULI


  • Für die Europäische Union ist ein zentrales Ziel die Energieversorgung sicherer, bezahlbarer und nachhaltiger zu machen. Eine Schlüsselrolle dabei spielen Gemeinden, Städte und Regionen als Orte der lokalen Energiewende, da hier Produzenten und Verbraucher erneuerbarer Energie nahe beieinanderliegen. Auf der Tagung "How to build Smart Energy Regions" vom 04. bis 05. Juli 2016 in Karlsruhe/ Ettlingen tauschen sich Regionalpolitiker, Wissenschaftler und EU-Vertreter über Erfolgsbeispiele und innovative Konzepte aus, von Energie- und Klimastrategien bis hin zur nachhaltigen Stadtentwicklung. Die Tagung will aufzeigen, wie Regionen und Städte ambitionierte Nachhaltigkeitsziele im Energiebereich erreichen können. Die Integration von erneuerbaren Energien beginnt auf der lokalen und regionalen Ebene, dort wo Angebot und Nachfrage am direktesten ausgeglichen werden können. Daher unterstützt die EU die lokalen Verwaltungen mit einer breiten Palette an Fördermaßnahmen, um den Ausstoß von Kohlendioxid zu verringern und energieautarker zu werden. Energie ist auch eine der Hauptprioritäten in Horizon 2020. Mehr als sieben Milliarden Euro werden aus dem Horizon 2020-Budget im Zeitraum 2014-2020 in die Energieforschung investiert. Tagungssprache ist Englisch. Eine Anmeldung ist bis zum 30. Juni 2016 möglich.
    Weitere Informationen



  • The Grant Writing Workshop offered by the career development team of the University of Göttingen gives an overview of the grant writing process and invites participants to create, and receive feedback on, parts of a mock grant proposal. The next Grant Writing Workshop is scheduled from 05 July to 06 July 2016 in Göttingen. It begins with an analysis of stylish academic writing and focuses on the specific characteristics of grant proposals. Participants will examine examples of different sections of a grant proposal and receive tips on how to make their proposal stand out. An extensive list of additional material will be provided. The registration deadline will expire on 15 June 2016.
    Weitere Informationen zum Grant Writing Workshop
    Workshop-Angebot 2016 des Career Development Teams der Universität Göttingen



  • Das "European IPR Helpdesk" bietet verschiedene Webinare zum Thema "Geistiges Eigentum" in EU-geförderten Projekten an. Ein Webinar zum Thema "Maximise the Impact of Horizon 2020 results" findet am 06. Juli 2016 statt. Die Webinare sind kostenlos. Eine Registrierung ist erforderlich.
    Weitere Informationen



  • In Verbindung mit dem Informationstag der Europäischen Kommission zum Horizon 2020-Programmteil Gesellschaftliche Herausforderung 1 (SC1) "Gesundheit, demografischer Wandel und Wohlergehen" am 08. Juli 2016 in Brüssel (siehe unten) organisieren die EU-Projekte "Fit for Health 2.0" und "Health NCP Net 2.0" am 07. Juli 2016 in Brüssel einen kostenfreien "Partnering Day" zu den Aufrufen für 2017, um Antragsteller bei der Bildung ihres Konsortiums zu unterstützen. Die Aufrufe 2017 werden am 29. Juli 2016 geöffnet, die ersten Einreichfristen sind im Oktober 2016. Die Veranstaltung bietet somit eine ideale Möglichkeit zur Konsortialbildung für diese Ausschreibungsrunde. Der Hauptteil der Veranstaltung besteht aus bilateralen Treffen zwischen Personen, die sich für den gleichen Forschungsbereich interessieren. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer Informationen über Unterstützungsmaßnahmen für Projekte im Bereich Gesundheit und die Möglichkeit, ihre Projektidee in Bezug auf ein Topic des kommenden Aufrufs 2017 in 5-Minuten-Präsentationen vorzustellen. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die Kollaborationspartner für ein Projekt für die Aufrufe 2017 der SC1 in Horizon 2020 suchen.
    Weitere Informationen



  • Am 08. Juli 2016 findet ein Informationstag der Europäischen Kommission zu den Aufrufen 2017 des Programmteils "Gesundheit, demografischer Wandel und Wohlergehen" (Gesellschaftliche Herausforderung 1) in Brüssel statt. Bei der Veranstaltung erhalten Teilnehmende wichtige Informationen zu den kommenden Aufrufen und Hinweise dazu, wie man Projektpartner findet. Weiterhin bekommen Teilnehmende Hinweise zur Antragsstellung von erfolgreichen Bewerbern und Mitgliedern der Europäischen Kommission, die Möglichkeit zur aktiven Teilnahme und Antworten auf offene Fragen.
    Weitere Informationen



  • Ziel des Projekts Danube-INCO.NET ist es, die Zusammenarbeit von Akteuren aus Wissenschaft, Wirtschaft und Regierungen (Triple Helix Modell) des Donauraumes zu unterstützen und die Etablierung und Entwicklung von Partnerschaften für eine biobasierte Wirtschaft in den Zielländern zu verbessern. Die gesellschaftlichen Herausforderungen in den Bereichen Nahrungsmittelsicherheit, nachhaltige Landwirt-, Forst- und Wasserwirtschaft, biobasierte Wirtschaft und Bioenergie werden adressiert. Die Konferenz des FP7-Projekts Danube-INCO.NET "Triple-Helix Conference On Bio-Based Economy" findet am 19. und 20. Juli 2016 in Budapest, Ungarn, statt. Am Morgen des zweiten Tages findet ein Brokerage- und Matchmaking-Event für die genannten Akteure und Themen statt. Im Anschluss findet der 4. Danube-INCO.NET Clustering Workshop statt, der sich mit Makro-Regionalen Partnerschaften und Fördermöglichkeiten in Horizon 2020 und der PPP Bio-Based Industries Joint Undertaking beschäftigt. Die Registrierung für das Brokerage- und Matchmaking-Event endet am 15. Juli 2016.
    Weitere Informationen




  • VERANSTALTUNGEN IM SEPTEMBER


  • Der ICT Proposers' Day findet vom 26. bis zum 27. September 2016 in Bratislava (Slowakei) statt. Die Veranstaltung ist vor allem als europäische Plattform zur Vorbereitung von IKT-Projektanträgen im Rahmen von Horizon 2020 mit Abgabefrist im Frühjahr 2017 vorgesehen. Das Programm umfasst:
    - Informationen zu den IKT-Ausschreibungen 2017 und Tipps zur Antragserstellung,
    - "Networking Sessions" zur Präsentation von Projektideen,
    - Informationsstände mit Mitarbeitern der Europäischen Kommission,
    - Vorab vereinbarte Gesprächstermine ("face-to-face") mit anderen Teilnehmern (Die Nationale Kontaktstelle IKT ist auch vor Ort.).
    Für diese Veranstaltung der Europäischen Kommission werden keine Teilnahmegebühren erhoben.
    Weitere Informationen



  • Die EU-Kommission veranstaltet eine Konferenz zum Thema "Science and Policy Making: towards a new dialogue" vom 29. bis 30. September 2016 in Brüssel gemeinsam mit dem International Network for Government Science Advice (INGSA). Ziel ist es, Nutzer und Anbieter wissenschaftlicher Beratung zusammenzubringen. Ebenso wird der neue Scientific Advice Mechanism der EU-Kommission präsentiert.
    Weitere Informationen




  • VERANSTALTUNGEN IM OKTOBER


  • Die Europäische Kommission, GD Forschung und Innovation, veranstaltet am 12. und 13. Oktober 2016, eine hochrangige Konferenz mit dem Titel "FOOD 2030 Research and Innovation for Tomorrow's Nutrition and Food Systems" in Brüssel. Für den Nachmittag des 12. Oktobers 2016 sind mehrere Workshops geplant. Die Abschlusskonferenz des FP7-Projekts FOODSECURE findet parallel zu den Workshops statt. Das FP7-Projekt befasst sich mit Aspekten zur Zukunft der globalen Nahrungsmittel- und Nährstoffversorgungssicherheit. Die Ausstellung "Food Village" wird am Abend des 12. Oktobers 2016 eröffnet und bietet weitere Möglichkeiten zur Vernetzung. Die Vollversammlung der Konferenz am 13. Oktober 2016 ist als Dialogplattform konzipiert und ein wichtiger Schritt zur Steigerung künftiger Investitionen in Forschung und Innovation.
    Weitere Informationen



  • Im Rahmen des eintägigen Seminars "Good English for Successful Proposals" haben Teilnehmer/innen am 24. Oktober 2016 in Bonn wieder die Gelegenheit zu erlernen, wie sie Texte in englischer Sprache für die Antragstellung in Förderprogrammen der Europäischen Union, wie z. B. Horizon 2020, verfassen können. Die Seminarsprache ist Englisch. Für das Seminar wird eine Teilnahmegebühr erhoben.
    Weitere Informationen




  • Seitenanfang