In publica commoda

Veranstaltungen


VERANSTALTUNGEN DES EU-HOCHSCHULBÜROS 2019

Die Veranstaltungen sind chronologisch nach ihren jeweiligen Terminen, aufgeteilt in Monate, geordnet.


VERANSTALTUNGEN IM APRIL

  • Das EU-Hochschulbüro der Universität Göttingen organisiert am Mittwoch, 24. April 2019, eine Informationsveranstaltung mit dem Titel "Getting Started in Horizon 2020: European Union Research Funding". Die Veranstaltung beginnt um 09:15 Uhr im Vortragsraum im 1. Obergeschoss des Historischen Gebäudes der SUB (Papendiek 14, 37073 Göttingen) und endet ca. 12:30 Uhr.
    "Horizon 2020 - The EU Framework Programme for Research and Innovation" ist der Titel des achten EU-Rahmenprogramms für Forschung und Innovation. Da viele Forschende den Weg zur EU-Förderung als anspruchsvoll empfinden, werden Sie die Forschungsreferenten des EU-Hochschulbüros bei dieser Veranstaltung anhand von konkreten Beispielen mit wichtigen Grundlagen vertraut machen: Was ist ein "Work Programme" und ein "Call"? Was ist das "Participant Portal" und was bietet es an? Wie sieht ein Antragsdokument aus? Was macht den Budgetplan aus? Und wie erhalten Sie praktische und finanzielle Unterstützung über das EU-Hochschulbüro der Universität Göttingen? Darüber hinaus wird Prof. Stefan Vidal Einblick in seine EU-Antragserfahrungen geben sowie von der Koordination eines EU-Projekts berichten.
    Die Veranstaltung richtet sich an Forschende aus allen wissenschaftlichen Disziplinen und aller Karrierestufen. Die Veranstaltung findet auf Englisch statt. Eine Anmeldung ist erforderlich und muss bis spätestens zum 08. April 2019 erfolgen.
    Weitere Informationen zur Horizon 2020-Veranstaltung
    Weitere Informationen zu Horizon 2020


  • Trennlinie


    EXTERNE VERANSTALTUNGEN 2019

    Die Veranstaltungen sind chronologisch nach ihren jeweiligen Terminen, aufgeteilt in Monate, geordnet.


    VERANSTALTUNGEN IM APRIL

  • Die Nationale Kontaktstelle Bioökonomie bietet in Zusammenarbeit mit dem Bio-Based Industries Joint Undertaking (BBI JU) am 30. April 2019 von 10:00 Uhr bis ca. 11:30 Uhr ein Webinar zum aktuellen BBI JU Aufruf 2019 an. Das Webinar ist kostenlos und wird auf Englisch gehalten. Neben einer kurzen Einführung in die Hintergründe und Ziele der BBI JU werden u.a. die Inhalte des Aufrufs 2019, Besonderheiten der Antragstellung sowie Abweichungen von den Horizon 2020-Standardregeln behandelt. Darüber hinaus erhalten Sie konkrete Tipps dazu, was einen guten BBI-Antrag ausmacht. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.
    Weitere Informationen

  • Die europäische Exekutivagentur für KMU (Executive Agency for SMEs, EASME) informiert interessierte Antragsteller/innen am 30. April 2019 zu den spezifischen Anforderungen der Finanzthemen im Horizon 2020 Energy Efficiency Call 2019. Für das Jahr 2019 sind noch ca. 26 Millionen Euro für Investitionen in nachhaltige Energie bzw. Energieeffizienz zu vergeben. Die Experten der EASME stellen die folgenden Themen vor und werden auch im Nachgang für Ihre Fragen zur Verfügung stehen:
    - Integrated home renovation services (LC-SC3-EE-2-2018-2019),
    - Aggregation: Project Development Assistance (LC-SC3-EE-11-2018-2019-2020),
    - Innovative financing for energy efficiency investments (LC-SC3-EE-9-2018-2019),
    - Mainstreaming energy efficiency finance (LC-SC3-EE-10-2018-2019).
    Das Webinar wird von 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr in englischer Sprache stattfinden.
    Weitere Informationen zum Webinar
    Weitere Informationen zum Energy Efficiency Call 2019


  • VERANSTALTUNGEN IM MAI

  • Das EU-Büro des BMBF setzt die Seminarreihe "Horizon 2020 für Einsteigerinnen und Einsteiger" am 07. Mai 2019 in Berlin fort. Die Veranstaltung richtet sich an Einsteigerinnen und Einsteiger, die bisher über keine oder nur geringe Kenntnisse über Horizon 2020 verfügen und ihre Beteiligungsmöglichkeiten kennenlernen möchten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen bei der eintägigen Veranstaltung die allgemeinen Strukturen, Ziele und Inhalte von Horizon 2020 kennen. Es werden ebenfalls Basisinformationen zu den Beteiligungsregeln und der Antragsvorbereitung vermittelt.
    Am 28. Mai 2019 wird in Bonn die Seminarreihe "Horizon 2020 für Antragstellende" des EU-Büros des BMBF fortgeführt. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich derzeit in der Vorbereitungsphase der Antragstellung in Horizon 2020 befinden bzw. in absehbarer Zeit einen Antrag vorbereiten möchten. Solide Grundkenntnisse zu Horizon 2020, dem EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, werden vorausgesetzt.
    Für beide Seminare wird eine Teilnahmegebühr erhoben. Eine Anmeldung ist in beiden Fällen erforderlich.
    Weitere Informationen zum Seminar für Einsteiger/innen
    Weitere Informationen zum Seminar für Antragstellende

  • Das "European IPR Helpdesk" bietet verschiedene Webinare zum Thema "Geistiges Eigentum" (Intellectual Property, IP) in EU-geförderten Projekten an:
    - Impact and Innovation in Horizon 2020 – a Guide for Proposers, 08 May 2019,
    - Freedom to Operate in Horizon 2020, 29 May 2019,
    - Maximising the impact of Horizon 2020 project results, 12 June 2019.
    Die Webinare sind kostenlos. Eine Registrierung ist erforderlich.
    Weitere Informationen

  • Welche Forschungsprojekte zum Thema Migration und Integration gibt es auf europäischer Ebene? Wie kann der Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft sowie der Transfer von Forschungsergebnissen in diesem Bereich noch gezielter unterstützt werden? Um diesen Fragen nachzugehen, organisiert die Nationale Kontaktstelle (NKS) Gesellschaft im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) am 09. Mai 2019 in Bonn die Dialogveranstaltung "Forschung zu Migration und Integration – Von der Wissenschaft in die Gesellschaft". Ziel der Veranstaltung ist es, aktuelle Forschungsprojekte im Bereich Migration und Integration vorzustellen und den Dialog mit potentiellen Praxispartnern und Nutzenden der Projektergebnisse aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zu befördern. Der Fokus liegt dabei auf EU-Projekten mit deutschen Partnern, die im EU-Forschungsrahmenprogramm "Horizon 2020" gefördert werden, aber auch auf BMBF-geförderten Projekten zum Thema "Migration und gesellschaftlicher Wandel" sowie Projekten aus dem Förderschwerpunkt "Flucht und Migration" des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW. Eine Anmeldung ist erforderlich. Anmeldefrist für die Veranstaltung ist der 26. April 2019.
    Weitere Informationen

  • Am 14. Mai 2019 richtet das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eine Konferenz zum Europäischen Forschungsraum in Berlin aus. Die Konferenz wird durch Bundesministerin Anja Karliczek eröffnet, die auch den neuen Ralf-Dahrendorf-Preis für den Europäischen Forschungsraum verleihen wird. Zudem bieten zwei Key Notes und Podiumsdiskussionen die Möglichkeit, einen Einblick in die aktuellen Entwicklungen der EU-Forschungs- und Innovationspolitik zu gewinnen.
    Weitere Informationen

  • Am 14. Mai 2019 wird in Brüssel das "RICH Symposium on European Research Infrastructures: from Work Programme (WP) 2020 calls to Horizon Europe (2021-2027)" stattfinden. In Kooperation mit der Europäischen Kommission wird diese Veranstaltung im Stil von einem Informationstag über Horizon 2020-Ausschreibungen zu Forschungsinfrastrukturen informieren, gefolgt von Plenarvorträgen zu:
    - From Starting Communities to pan-EU Research Infrastructures,
    - How ongoing projects pave the way to Horizon Europe,
    - Strategic planning of the Research Infrastructures landscape towards Horizon Europe.
    Ziel der Veranstaltung ist es, über neue Perspektiven in Horizon Europe zur Förderung von Forschungsinfrastrukturen zu informieren. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich.
    Weitere Informationen

  • COST (European Cooperation in Science and Technology) ist eine durch Horizon 2020 geförderte zwischenstaatliche Initiative zur pan-europäischen Vernetzung von wissenschaftlicher und technologischer Forschung, auch aus dem Bereich Sozial- und Geisteswissenschaften. Ziel von COST ist es, nationale Investitionen besser zu nutzen, indem die Wissenschaft in Europa zusammenarbeitet. Es werden Vernetzungsaktivitäten wie Veranstaltungen, Training und Summer Schools, Publikationen, Exchange Visits etc. gefördert. COST fördert nicht die Forschungsmaßnahmen selbst. Das Besondere der COST-Aktionen liegt in der laufenden Aufnahme neuer Mitglieder. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Die geförderten Netzwerke haben eine Laufzeit von vier Jahren; es werden alle Themenbereiche nach dem Bottom-up-Prinzip gefördert. Das Antragsverfahren ist vereinfacht und einstufig. Es wird ein 15-seitiger Antrag eingereicht, der z.B. keine Budgetplanung beinhaltet und vollständig elektronisch erfolgt. Der nächste Stichtag ist der 05. September 2019.
    Am 16. Mai 2019 bietet die deutsche Koordinationsstelle für COST in Berlin einen Informationstag an. Zielgruppe sind vor allem Forschende, die aktuell eine Antragstellung bei COST planen.
    Weitere Informationen zur Ausschreibung
    Weitere Informationen zur Veranstaltung

  • Am 27., 28. und 29. Mai 2019, jeweils ab 10 Uhr, findet eine Webinar-Reihe der Nationalen Kontaktstelle (NKS) Gesellschaft zu den Ausschreibungen 2020 der 6. Gesellschaftlichen Herausforderung unter Horizon 2020 statt: Europe in a changing world - inclusive, innovative and reflective societies. Pro Webinar wird jeweils ein Teilgebiet der Ausschreibungen 2020 vorgestellt:
    - 27. Mai 2019: Migration,
    - 28. Mai 2019: Socioeconomic and Cultural Transformations in the Context of the 4th Industrial Revolution,
    - 29. Mai 2019: Governance for the Future.
    Für die Teilnahme an den Webinaren wird keine Teilnahmegebühr erhoben. Eine Anmeldung bis zum 23. Mai 2019 ist erforderlich.
    Weitere Informationen


  • VERANSTALTUNGEN IM JUNI

  • Die Nationale Kontaktstelle (NKS) European Research Council (ERC) bietet am 03. Juni 2019 von 14:00 bis 15:00 Uhr ein Webinar zur Ausschreibung 2020 der ERC Synergy Grants an. Darin werden die Grundzüge und Einreichungsbestimmungen der Ausschreibung vorgestellt. Zielgruppe sind Multiplikatorinnen und Multiplikatoren sowie Forschende, die eine Antragstellung für die kommende Antragsrunde planen. Die Einreichungsfrist für die ERC Synergy Grants endet voraussichtlich Anfang November 2019. Das Webinar findet auf Deutsch statt. Eine Registrierung ist erforderlich. Für das Webinar wird keine Teilnahmegebühr erhoben. Es können Kosten zum Ortstarif über die Einwahl per Telefon anfallen.
    Weitere Informationen

  • Die Horizon 2020 Energy Info Days 2019 der EU-Kommission finden vom 25. bis 27. Juni 2019 in Brüssel statt. Sie bieten umfassende Informationen zu Förderbedingungen im Bereich Energie, Tipps und Tricks zur Antragstellung sowie Hilfe bei der Partnersuche. Die Informationstage werden live im Internet übertragen und aufgezeichnet. Die Aufzeichnungen werden im Internet zur Verfügung gestellt. Das Netzwerk der Nationalen Kontaktstellen in Europa wird zeitgleich ein Brokerage Event organisieren. Hier haben Sie die Chance, Kontakte zu knüpfen und ins Gespräch zu kommen.
    Weitere Informationen

  • Am 27. Juni 2019 findet in Straßburg ein Brokerage Event zu den Themen des Nanotechnologies, Advanced Materials, Biotechnology and Advanced Manufacturing and Processing (NMBP)-Arbeitsprogramms 2020 statt. Das Brokerage Event ist in die Veranstaltung "KETs360° Innovate Together" eingebettet und bietet die Möglichkeit, sich mit möglichen Konsortiumspartnern aus der EU zu vernetzen. Organisiert wird das Brokerage Event von den Nationalen Kontaktstellen aus Frankreich und Deutschland in Kooperation mit dem Enterprise Europe Network Grand Est (Grand E-Nov) und dem Enterprise Europe Network Rheinland-Pfalz/ Saarland. Ziel der Veranstaltung ist die Unterstützung von Interessenten bei der Bildung von Konsortien für eine Horizon 2020-Antragstellung im Rahmen der NMBP-Ausschreibungsthemen für das Jahr 2020. Für das Brokerage Event wird keine Teilnehmergebühr erhoben, allerdings ist eine Registrierung bis zum 21. Juni 2019 notwendig, da die Anzahl an möglichen Teilnehmern begrenzt ist.
    Weitere Informationen


  • VERANSTALTUNGEN IM JULI

  • Am 03. Juli 2019 organisiert BioHorizon, das europäische Netzwerk der Nationalen Kontaktstellen für die Gesellschaftliche Herausforderung 2 (Bioökonomie) und die Schlüsseltechnologie Biotechnologie (KET-Biotech), in Brüssel ein ganztägiges Brokerage Event. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die sich in den Horizon 2020-Programmteilen "Bioökonomie" oder "Biotechnologie" an Projekten beteiligen möchten. Ziel der Veranstaltung ist es, zukünftige Kooperationen zwischen relevanten Akteuren und allen Interessierten mit Blick auf die kommenden Ausschreibungen 2020 vorzubereiten.
    Weitere Informationen

  • The EU Commission will organise a Horizon 2020 Info Day on the Societal Challenge 2 (SC2) calls for proposals of 2020. It will take place on 4 July 2019 in Brussels. The information day is an opportunity for attendees to get some insight into the Societal Challenge 2 Work Programme of 2020, covering food security, sustainable agriculture and forestry, marine and maritime and inland water research and the bioeconomy. It targets potential applicants of the SC2 calls for proposals. Registration for the event is free of charge and compulsory. However, due to limited space, applications will be accepted on a first-come-first-served basis. Registrations will open in May 2019. All sessions will be webstreamed and recorded, and presentations will be published after the event.
    Weitere Informationen


  • VERANSTALTUNGEN IM SEPTEMBER

  • Vom 19.-20. September 2019 findet in Helsinki der ICT Proposers' Day 2019 statt. Dort erhalten Sie alle Informationen zu den Horizon 2020-Ausschreibungen im Bereich "Information and communication technology" (ICT) von der Europäischen Kommission. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Ihre eigenen Projektideen oder Kompetenzen zu präsentieren und mit den Kommissionsmitarbeitern offene Fragen zu klären. Zusätzlich bietet eine "Face2Face"-Brokerage-Veranstaltung die Möglichkeit, sich mit potenziellen Projektpartnern in bilateralen Meetings zu treffen. Weitere Informationen folgen in den kommenden Monaten.
    Weitere Informationen

  • Die Europäische Kommission hat die erste Ausgabe einer Reihe von in Zukunft jährlich stattfinden Konferenzen zur EU-Forschungs- und Innovationsförderung angekündigt. Die European Research and Innovation Days 2019 werden vom 24. bis 26. September 2019 in Brüssel stattfinden und Vertretern unterschiedlicher Interessensgruppen die Möglichkeit geben, zusammen und über Sektoren und Disziplinen hinweg zur Gestaltung des EU-Rahmenprogramms für Forschung und Innovation, Horizon Europe (2021-2027), beizutragen. Die Konferenz wird aus drei Teilen bestehen:
    - einer "Policy Conference", zu der führende Vertreter aus Industrie, Finanzwirtschaft sowie von Hochschulen und Forschungseinrichtungen erwartet werden,
    - einem "Innovative Europe Hub", in dem sich Erfinder, Unternehmensgründer, Investoren und Organisationen der Zivilgesellschaft austauschen und vernetzen können,
    - einer Ausstellung mit dem Titel "Science is Wonderful", die der breiten Öffentlichkeit zugänglich sein wird und die Forschung und ihre Wirkung unmittelbar erfahrbar machen soll.
    Details zum Programm und Teilnahmemöglichkeiten an der Konferenz werden in den kommenden Monaten auf der Konferenz-Website zur Verfügung gestellt.
    Weitere Informationen


  • Seitenanfang