In publica commoda

Veranstaltungen


VERANSTALTUNGEN 2017

Die Veranstaltungen sind chronologisch nach ihren jeweiligen Terminen, aufgeteilt in Monate, geordnet.


VERANSTALTUNGEN IM NOVEMBER

  • Die Europäische Komission wird vom 14. bis 17. November 2017 in Brüssel eine Reihe von Informations- und Politikveranstaltungen mit Blick auf die unter Horizon 2020 definierte Gesellschaftliche Herausforderung 2 "Food security, sustainable agriculture and forestry, marine and maritime and inland water research and the bioeconomy organisieren. Am 14. November 2017 wird der Informationstag zum Arbeitsprogramm 2018-2020 stattfinden, gefolgt von einer Brokerage-Veranstaltung am 15. November 2017 die von dem Projekt "Biohorizon" der Nationalen Kontaktstellen organisiert wird. Am 16. November 2017 wird die EU-Kommission in einem "Bioeconomy day" die Überprüfung ihrer "European Bioeconomy Strategy and Action Plan" vorstellen und mit den Teilnehmern diskutieren. Bei einem "Digitisation day" am 17. November 2017 sollen Vertreter des Landwirtschafts- und Lebensmittelsektors, Technologieanbieter, sowie Wissenschaftler und nationale und regionale Politikverantwortliche die verschiedenen EU-Politikinitiativen zur Digitalisierung des Landwirtschafts- und Lebensmittelsektors und die entsprechenden Forschungsaktivitäten diskutieren. Die Registrierung ist bereits geschlossen. Die Veranstaltungen werden live über das Internet übertragen und aufgezeichnet, so dass diese auch zu einem späteren Zeitpunkt abgerufen werden können. Eine Registrierung für die Live-Übertragung und den späteren Abruf der Aufzeichnung ist nicht erforderlich.
    Weitere Informationen

  • Die Europäische Kommission informiert Koordinatorinnen und Koordinatoren von Horizon 2020-Projekten in einer Veranstaltung am 20. November 2017 in Brüssel über die finanzielle und administrative Projektabwicklung. Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben. Eine Anmeldung für die Teilnahme vor Ort ist bis zum 15. November 2017 erforderlich. Die Veranstaltung wird außerdem per Webstream übertragen; eine Anmeldung hierfür ist nicht erforderlich.
    Weitere Informationen

  • Am 22. November 2017 findet in Berlin das "Symposium 2017" der Nationalen Kontaktstelle Lebenswissenschaften (NKS-L) statt. Als erfahrene Expertinnen und Experten werden Referentinnen und Referenten der Europäischen Kommission Schwerpunkte und relevante horizontale Themen des Horizon 2020-Arbeitsprogramms 2018-2020 diskutieren. Im Rahmen der Veranstaltung informiert die NKS-L über die lebenswissenschaftlichen Programmteile von Horizon 2020 ("Gesundheit", "Bioökonomie" sowie "Biotechnologie"). Neben Plenarvorträgen und einer Podiumsdiskussion bieten Workshops und Thementische Möglichkeiten zum interaktiven Austausch.
    Weitere Informationen

  • Das ERA-NET "ICT and robotics for sustainable agriculture" (ICT AGRI) lädt zu einer Konferenz zum Thema Digitalisierung in den Landwirtschafts- und Nahrungsmittelbereichen am 24. November 2017 in Kopenhagen ein. Auf der Veranstaltung werden Möglichkeiten und Herausforderungen der Digitalisierung im Bereich agri-food systems thematisiert. Vertreterinnen und Vertreter aus Forschungseinrichtungen, der Industrie sowie nationaler und europäischer Forschungseinrichtungen sind eingeladen, sich über bisherige ICT-AGRI-Projekte und weitere Maßnahmen des ERA-NETs zu informieren. Ziel des ERA-NETs ist die Ausweitung der europäischen und internationalen Zusammenarbeit und der Entwicklung einer gemeinsamen europäischen Forschungsagenda im Bereich ICT und Robotics in der Landwirtschaft. Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich.
    Weitere Informationen

  • The conference "Opening up to an ERA of Social Innovation" will help script a new narrative for social innovation in the European Research Area (ERA) and inform on the design of the future framework programme (FP) for research and innovation of the European Union for the period 2021-2027. It will take place on 27-28 November 2017 in Lissabon, Portugal. The FP will be open to the world and serves the advancement of science and the promotion of innovation internationally. The next FP should lend its support to reconciling economic and social performances by embedding social innovation in each element of its construct. Consequently, the conference will focus on sharing experience, learning about new trends, and networking to increase the effectiveness of social innovation as a global public policy instrument. Registration will open in September 2017.
    Weitere Informationen

  • Europe’s leading e-infrastructures invite all researchers, developers and service providers to participate in the "Digital Infrastructures for Research 2017" (DI4R 2017) conference, which will be held in Brussels from 30 November to 01 December 2017. The conference is jointly organised by EGI, EUDAT, GÉANT, OpenAIRE, PRACE and RDA Europe under the theme "Connecting the building blocks for Open Science". DI4R 2017 will showcase the policies, processes, best practices, data and services that, leveraging today’s initiatives – national, regional, European and international – are the building blocks of the "European Open Science Cloud" (EOSC) and "European Data Infrastructure" (EDI). The overarching goal is to demonstrate how open science, higher education and innovators can benefit from these building blocks, and ultimately to advance integration and cooperation between initiatives.
    The event is collocated with the EOSCpilot Stakeholder Engagement Event taking place on 28 and 29 November 2017 in Brussels. The event aims at charting a course towards a concrete and sustainable EOSC, identifying first steps on the EU added-value of EOSC and its building blocks to make Europeans do their research better.
    Weitere Informationen zur Konferenz DI4R 2017
    Weitere Informationen zum EOSCpilot Stakeholder Engagement Event


  • VERANSTALTUNGEN IM DEZEMBER

  • Die Joint Programming Initiative "A Healthy Diet for a Healthy Life" (JPI HDHL) veranstaltet am 01. Dezember 2017 in Brüssel eine Konferenz zum Thema "Food, Nutrition and Health". Die Veranstaltung richtet sich an Forschende, politische Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger, Fachkräfte aus dem Gesundheitsbereich sowie an kleine und mittlere Unternehmen und die Industrie. Die eintägige Veranstaltung bietet Plenar-Vorträge, parallele Workshops sowie die Gelegenheit zur Vernetzung ("Matchmaking"). Junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die an Projekten der JPI HDHL mitwirken, können sich und ihr Projekt zudem im Rahmen von "Elevator Pitches" vorstellen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist bis zum 17. November 2017 möglich.
    Weitere Informationen

  • Das "European IPR Helpdesk" bietet verschiedene Webinare zum Thema "Geistiges Eigentum" (Intellectual Property, IP) in EU-geförderten Projekten an. Ein Webinar zum Thema "Impact and Innovation in Horizon 2020 - a Guide for Proposers" findet am 06. Dezember 2017 statt. Am 20. Dezember 2017 befasst sich ein Webinar mit dem Thema "Maximising the impact of Horizon 2020 project results". Die Webinare sind kostenlos. Eine Registrierung ist erforderlich.
    Weitere Informationen

  • Am 06. Dezember 2017 lädt die Nationale Kontaktstelle (NKS) Future and Emerging Technologies (FET) zur Vorstellung des FET-Arbeitsprogramms 2018-2020 nach Berlin ein. Unter dem Motto "Tipps und Tricks für Anträge in FET Open, FET Proactive und beim Quantentechnologie-Flagship" wird die NKS FET gemeinsam mit einem Vertreter der Research Executive Agency und Vertretern erfolgreicher Projekte Erfolgsfaktoren erarbeiten. Anschließend werden bestimmte Aspekte der Antragstellung an Thementischen vertieft. Für diese Veranstaltung wird keine Teilnahmegebühr erhoben. Eine Anmeldung ist erforderlich.
    Weitere Informationen

  • Am 07. Dezember 2017 wird in Bonn die Seminarreihe "Horizon 2020 für Antragstellende" des EU-Büros des BMBF fortgeführt. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich derzeit in der Vorbereitungsphase der Antragstellung in Horizon 2020 befinden bzw. in absehbarer Zeit einen Antrag vorbereiten möchten. Solide Grundkenntnisse zu Horizon 2020 werden vorausgesetzt.
    Termine für weitere Seminare der Reihe "Horizon 2020 für Einsteigerinnen und Einsteiger" des EU-Büros des BMBF werden noch bekannt gegeben. Die Veranstaltung richtet sich an Einsteigerinnen und Einsteiger, die bisher über keine oder nur geringe Kenntnisse über Horizon 2020, dem EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, verfügen und ihre Beteiligungsmöglichkeiten kennenlernen möchten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen bei der eintägigen Veranstaltung die allgemeinen Strukturen, Ziele und Inhalte von Horizon 2020 kennen. Es werden ebenfalls Basisinformationen zu den Beteiligungsregeln und der Antragsvorbereitung vermittelt.
    Für beide Seminare wird eine Teilnahmegebühr erhoben. Eine Anmeldung ist in beiden Fällen erforderlich.
    Weitere Informationen zum Seminar für Einsteiger/innen
    Weitere Informationen zum Seminar für Antragstellende

  • Die Anmeldung zum Bio-based Industries Joint Undertaking (BBI JU) Stakeholder Forum am 07. Dezember 2017 in Brüssel ist geöffnet. Das BBI JU Stakeholder Forum 2017 richtet sich an alle Akteure der biobasierten Wirtschaft: Industrie, kleine und mittelständische Unternehmen, Akademia sowie Forschungseinrichtungen und politische Entscheidungsträger. Neben Plenarvorträgen, Diskussionen und der Präsentation der bisher 65 BBI JU-Projekte bietet die Veranstaltung auch die Möglichkeit des Netzwerkens und des offenen Austauschs von Ideen und Erfahrungen, um die weitere Entwicklung der biobasierten Industrie in Europa zu diskutieren.
    Die BBI JU ist eine Public-Private Partnership zwischen der Europäischen Kommission und dem Bio-based Industries Consortium. Sie vertritt die Interessen der Industrie, kleinen und mittleren Unternehmen sowie Clustern und Netzwerken aus ganz Europa. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist jedoch Voraussetzung für die Teilnahme. Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Plätze begrenzt ist.
    Weitere Informationen

  • Am 07. Dezember 2017 finden in Brüssel zwei Veranstaltungen zum Thema Gesundheit statt: Eine Veranstaltung befasst sich mit "Innovation Procurement in health care", hier ist die Registrierung bereits offen. Weiterhin findet ein "Health Partnering Day 2017" statt, der vom Netzwerk der Nationalen Kontaktstellen (NKS) im Bereich Gesundheit "Health NCP Net 2.0" organisiert wird. Der "Partnering Day" dient dazu, Partner für gemeinsame Projektanträge bei den Ausschreibungen im Jahr 2018 zu finden, vor allem im Hinblick auf die Gesellschaftliche Herausforderung 1 (Societal Challenge 1, SC1) "Gesundheit, Demographischer Wandel und Wohlergehen" unter dem EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, Horizon 2020. Die Anmeldung zum "Partnering Day" ist ab dem 08. Oktober 2017 möglich.
    Die Europäische Kommission organisiert zudem am 08. Dezember 2017 in Brüssel einen Informationstag zum neuen Arbeitsprogramm 2018-2020 in der SC1. Hier informiert die Europäische Kommission zu den Inhalten des neuen Arbeitsprogramms, gibt Hinweise zur Erstellung eines guten Antrags und beantwortet direkt Ihre Fragen. Die Anmeldung zum Informationstag wird voraussichtlich ab Ende September möglich sein. Eine Teilnahme für interessierte Antragsteller/innen ist sehr angeraten, da Sie hier die Möglichkeit haben, unmittelbar in Kontakt zu Mitarbeitern der Generaldirektion Forschung und Innovation zu treten und Fragen zu stellen.
    Weitere Informationen

  • Am 11. Dezember 2017 veranstalten das EU-Büro des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und die Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KoWi) eine Veranstaltung für potentielle Koordinator/innen von EU-Forschungsprojekten in Bonn. Ziel der Veranstaltung ist es, Wissenschaftler/innen, die die Koordination eines Horizon 2020-Projektes beabsichtigen, zu motivieren und durch gezielte Informationen und Erfahrungswerte zu unterstützen. EU-Referent/innen sind ebenfalls willkommen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich bis zum 30. November 2017 an. Es werden keine Teilnahmegebühren erhoben.
    Weitere Informationen


  • VERANSTALTUNGEN 2018

    Die Veranstaltungen sind chronologisch nach ihren jeweiligen Terminen, aufgeteilt in Monate, geordnet.


    VERANSTALTUNGEN IM JANUAR

  • From 23 to 25 January 2018, the EU funded project EUDAT organises a conference on "Putting the 'European Open Science Cloud' (EOSC) vision into practice: Sharing and preserving research data across disciplines and borders" which will take place in Porto (Portugal). Bringing together data infrastructure users and providers and policy makers from across Europe, the EUDAT Conference will:
    - Showcase the latest trends in data infrastructure and data management solutions for research;
    - Demo the solutions developed by EUDAT to address researchers and research communities’ data management needs, through concrete pilots;
    - Inform about the concrete opportunities offered by the newly established EUDAT Collaborative Data Infrastructure (CDI) to the service providers and research communities;
    - Discuss the progress of the EOSC and the European Data Infrastructure (EDI) and the contribution of EUDAT as well as other infrastructures to these two initiatives.
    Community decision-makers and data managers, scientists and research communities, policy-makers, e-Infrastructure projects, research infrastructures and ESFRI projects are welcome to contribute to the conference. Registration will open soon.
    Weitere Informationen



  • Seitenanfang