Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
Universität Göttingen

Startseite

EU-Hochschulbüro
Von-Siebold-Str. 4
37075 Göttingen

Ansprechpartner/innen





Weitere Veranstaltungshinweise





Veranstaltungen




VERANSTALTUNGEN 2017


Die Veranstaltungen sind chronologisch nach ihren jeweiligen Terminen, aufgeteilt in Monate, geordnet.



VERANSTALTUNGEN IM JANUAR


  • Am 17. und 18. Januar 2017 findet in Luxemburg ein Informationstag zu den folgenden Ausschreibungsthemen der Big Data Public-Private Partnership (PPP) statt:
    - ICT-14-2017: Big Data PPP: Cross-sectorial and cross-lingual data integration and experimentation,
    - ICT-15-2017: Big Data PPP: Large Scale Pilot actions in sectors best benefitting from data-driven innovation,
    - ICT-16-2017: Big Data PPP: research addressing main technology challenges of the data economy,
    - ICT-17b-2017: Big data PPP: Support, Industrial Skills, Benchmarking and Evaluation.
    Weitere Informationen



  • Die Europäische Kommission hat das Horizon 2020-Arbeitsprogramm 2016/2017 veröffentlicht u.a. zur Förderung der "European Research Infrastructures (including e-Infrastructures)". Folgende Aufrufe mit jeweils mehreren Themen wurden ausgeschrieben:
    - Development and long-term sustainability of new pan-European research infrastructures
    (INFRADEV-2016-2017),
    - E-Infrastructures
    (EINFRA-2016-2017),
    - Fostering the innovation potential of Research Infrastructures
    (INFRAINNOV-2016-2017),
    - Support to policy and international cooperation
    (INFRASUPP-2016-2017).
    Die Einreichungsfrist endet am 29. März 2017.
    Zum "Topic" EINFRA-12-2017 richtet die EU Kommission am 19. Januar 2017 in Amsterdam einen "e-Infrastructure Proposers' Day" aus. Ziel der eintägigen Veranstaltung ist es Antragsteller zu unterstützen, die sich in der Vorbereitung von Projektanträgen befinden.
    Weitere Informationen zur Veranstaltung



  • Auf Grund des großen Interesses an der Webinar-Reihe "Horizon 2020 - Fördermöglichkeiten und Antragstellung in den Lebenswissenschaften" im Dezember 2016, bietet die Nationale Kontaktstelle Lebenswissenschaften (NKS-L) die Webinare vom 23. bis 25. Januar 2017 erneut an. Die Webinare geben detaillierte Informationen sowie Tipps zum Erstellen der Antragsteile Excellence, Impact und Implementation in Horizon 2020-Anträgen (RIA / IA / CSA) und finden zu folgenden Terminen statt:
    - Excellence: 23. Januar 2017, 10:00-11:00 Uhr
    - Impact: 24. Januar 2017, 10:00-11:00 Uhr
    - Implementation: 25. Januar 2017, 10:00-11:00 Uhr
    Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen für eines oder mehrere der drei Webinare sind bis zum 22. Januar 2017, 12:00 Uhr möglich. Wenn Sie im Voraus Fragen haben, können Sie uns diese zusammen mit Ihrer Anmeldung schicken.
    Weitere Informationen




  • VERANSTALTUNGEN IM FEBRUAR


  • Das von der Europäischen Kommission geförderte Netzwerkprojekt Fit for Health 2.0 bietet am 02. Februar 2017 von 10:00 bis 11:00 Uhr ein Webinar zum Thema "Legal and Financial Issues in Horizon 2020" an. Bastian Raue von der Nationalen Kontaktstelle für Recht und Finanzen wird rechtliche und finanzielle Aspekte erläutern, die für die Antragstellung, das Projektmanagement und die Berichterstattung in Horizon 2020 relevant sind. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den finanziellen Aspekten. Das Webinar richtet sich an Antragstellende sowie Projektbeteiligte in Horizon 2020. Die Teilnahme am Webinar ist kostenlos; eventuell anfallende Telefongebühren müssen von den Teilnehmenden selbst getragen werden. Im Rahmen der verfügbaren Plätze sind Anmeldungen bis zum 30. Januar 2017 möglich.
    Weitere Informationen



  • Am 09. Februar 2017 wird ein weiteres Seminar der Reihe "Horizon 2020 für Einsteigerinnen und Einsteiger" des EU-Büros des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in Bonn durchgeführt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen bei der eintägigen Veranstaltung die allgemeinen Strukturen, Ziele und Inhalte von Horizon 2020, dem EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, kennen. Es werden ebenfalls Basisinformationen zu den Beteiligungsregeln und der Antragsvorbereitung vermittelt. Für das Seminar wird eine Teilnahmegebühr erhoben. Die Anmeldung ist ab dem 13. Dezember 2016, 9 Uhr, möglich.
    Weitere Informationen



  • In January 2017 the QuantERA Consortium will announce a Call for Proposals in the field of quantum technologies. Thematic scope of proposals should include one or more of the following areas:
    1. Quantum communication,
    2. Quantum simulation,
    3. Quantum computation,
    4. Quantum information sciences,
    5. Quantum metrology sensing and imaging,
    6. Novel ideas and applications in quantum science and technologies.
    Please note that each country/ region may apply additional national funding requirements. A two-stage application procedure (pre-proposals and full proposals) will be open for consortia composed of researchers from at least three countries from the call. The national/ regional eligibility criteria are defined by each participating funding agency. The anticipated deadline for pre-proposals is 15 March 2017. On 16 February 2017, an information day for proposers interested in the QuantERA Call will be organized in Malta.
    Weitere Informationen



  • The increasing ability to manipulate quantum effects is leading to devices with fundamentally superior performance and capabilities for communication, metrology, sensing, simulation and computing. Data security and safety will also be dramatically impacted by quantum technologies. Therefore, mastering quantum technologies is of strategic importance for a Digital Single Market in Europe. On 16 and 17 February 2017, the Maltese Presidency of the Council of the European Union will organise a high level event on Quantum Technologies in Valetta, Malta. This will include another meeting of the expert group on Quantum Technology Flagship, which will present the status of its work regarding recommendations for the future Flagship. A draft agenda is available, more information will soon be published.
    Weitere Informationen




  • VERANSTALTUNGEN IM MÄRZ


  • Am 06. März 2017 lädt die Nationale Kontaktstelle (NKS) "Wissenschaft mit der und für die Gesellschaft" zu einer Informationsveranstaltung über die Ausschreibung 2017 des Horizon 2020-Programmbereichs "Science with and for Society" (SwafS) nach Bonn ein. Die Veranstaltung umfasst eine Einführung in den Bereich SwafS, die Rahmenbedingungen für die Förderung, die Themen der Ausschreibung 2017 und den Prozess der Antragstellung. Abgerundet wird die Veranstaltung durch die Vorstellung eines erfolgreichen SwafS-Projektbeispiels. Für 2017 ist die Ausschreibung mit dem bisher größten Budget und den meisten Ausschreibungsthemen im Programm Science SwafS in Horizon 2020 angekündigt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich.
    Weitere Informationen



  • Die Nationale Kontaktstelle Energie und die Bayerische Forschungsallianz veranstalten zum Thema Energieeffizienz im Rahmen von Horizon 2020 am 09. März 2017 auf der Messe München ein Informations- und Networking-Café. Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmen (vor allem KMUs), Wissenschaftler, Kommunen, Verbände und weitere Akteure aus Forschung und Entwicklung im Bereich Energieeffizienz. Die abwechslungsreiche Agenda bietet Ihnen Fachvorträge, ein interaktives Informationscafé zum Austausch mit Experten und Teilnehmern, ein Networking-Café, in dem Sie selbst mit einem Kurzvortrag aktiv werden können, sowie eine Begleitausstellung mit Beiträgen ausgewählter Akteure aus dem Energiesektor. Eine Teilnahmegebühr wird erhoben. Die Anmeldung ist bis zum 01. März 2017 möglich.
    Weitere Informationen



  • Das Enterprise Europe Network Niedersachsen lädt Forschungseinrichtungen und Unternehmen zu der internationalen Kooperationsbörse Future Match auf der CeBIT in Hannover ein (Halle 6, Stand A18/27). Vom 20. bis zum 24. März 2017 können Teilnehmer, potenzielle Kooperationspartner für Forschungsprojekte, Technologietransfer und kommerzielle Zusammenarbeit im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in bilateralen Gesprächen persönlich auf der Messe kennenlernen. Die Kooperationsbörse richtet sich aber nicht nur an WissenschaftlerInnen und Unternehmen der IKT: Eingeladen sind auch branchenfremde Einrichtungen, die individuelle IT-Lösungen oder Partner für themenübergreifende Projekte suchen. 2016 haben ca. 280 Teilnehmer aus 35 Ländern in 1.000 Gesprächen ihre Technologien vorgestellt, Projektideen diskutiert und ihre Chance genutzt internationale Kooperationen aufzubauen. Für niedersächsische Forschungseinrichtungen ist die Teilnahme kostenfrei (unter Angabe des Rabattcodes). Zusätzlich werden Eintrittskarten für die CeBIT zur Verfügung gestellt. Die Registrierung ist bis zum 07. März 2017 möglich.
    Weitere Informationen




  • VERANSTALTUNGEN IM MAI


  • Im Rahmen des Seminars "Good English for Successful Proposals" haben Teilnehmer/innen am 16. Mai 2017 in Bonn wieder die Gelegenheit zu erlernen, wie sie Texte in englischer Sprache für die Antragstellung in Förderprogrammen der Europäischen Union, wie z. B. Horizon 2020, verfassen können. Die Seminarsprache ist Englisch. Für das Seminar wird eine Teilnahmegebühr erhoben.
    Weitere Informationen




  • Seitenanfang