Was passiert mit den Fakultätsergebnissen der Lehrveranstaltungsevaluation?

Die Lehrenden erhalten die vollständigen quantitativen Ergebnisse zu den Fragen sowie (in eingescannter Form) die handschriftlichen Kommentare der Studierenden (qualitative Ergebnisse). Diese dienen als Rückmeldung über die Qualität ihrer Lehrveranstaltungen aus studentischer Sicht sowie, um Möglichkeiten zur Verbesserung ihrer Lehrveranstaltung zu erkennen. Wenn zeitlich und organisatorisch möglich, informieren die Lehrenden ihre Studierenden über die Ergebnisse sowie ggf. geplante Maßnahmen und bieten Gelegenheit zur Diskussion.

Dem Studiendekanat liegen die Ergebnisse ebenfalls vor. Zu Beginn jeden Semesters werden die Ergebnisse aus dem vorangegangenen Semester vom Studiendekanat analysiert und in einem Evaluationsbericht dokumentiert. Anschließend werden die Ergebnisse von der Studienkommission diskutiert. Die Mitglieder erörtern ggf. notwendige Handlungsbedarfe und geeignete Maßnahmen, die dem Fakultätsrat zur Diskussion und Beschlussfassung vorgeschlagen werden.
Bei besonders negativ bewerteten Veranstaltungen werden die zugehörigen Einzelauswertungen vom Studiendekanat im Detail analysiert. Zudem führt in diesen Fällen der Studiendekan ein persönliches Gespräch mit den betreffenden Lehrpersonen, um Gründe und Ursachen für das schlechte Abschneiden zu ermitteln und Verbesserungsvorschläge zu diskutieren.

Auf Vorschlag der Studienkommission vergibt die Fakultät auf Basis der Ergebnisse der Lehrevaluation die R.W. Pohlmedaille für die beste Grundvorlesung (jedes Semester) sowie für den oder die beste/n Nachwuchslehrende/n (einmal pro Jahr) und honoriert so engagierte Lehrende. Die Lehrpreise werden im Rahmen des Dies Physikus verliehen.
Weitere Infomationen über das Verfahren, den technischen Ablauf, die Verwendung der Dateh etc. siehe Lehrveranstaltungsevaluation.

Alle zwei Jahre schickt die Fakultät gem. der Evaluationsordnung der Universität Göttingen einen Bericht an die zentrale Kommission für Lehre und Studium und an das Präsidium der Universität.