Fakultät für Physik
Fakultät für Physik

Fakultät für Physik

CHE Ranking 2018 – Studiengänge der Fakultät für Physik der Universität Göttingen in der Spitzengruppe

Ob Lehrangebot, allgemeine Studiensituation, Unterstützung im Studium, Abschluss in angemessener Zeit, Wissenschaftsbezug des Studiums, Auslandsaufenthalte oder Raumsituation – in nahezu allen Kriterien des CHE Ranking 2018 findet man die Studiengänge der Fakultät für Physik der Universität Göttingen in der Spitzengruppe der deutschen Universitäten.

Mit dem Hochschulranking bietet das CHE (Centrums für Hochschulentwicklung) seit 20 Jahren für über 30 Fächer Studieninteressierten Informationen und Transparenz, um das passende Angebot zu finden. Es ist das umfassendste und detaillierteste Ranking im deutschsprachigen Raum, bei welchem mehr als 300 Universitäten und Fachhochschulen untersucht und über 150.000 Studierende befragt werden. Neben Fakten zu Studium, Lehre und Forschung umfasst das Ranking Urteile von Studierenden über die Studienbedingungen an ihrer Hochschule. Details der Evaluation findet man hier.

Weitere Informationen zu unseren Studiengängen findet man hier


Prof. Dr. Claus Ropers erhält Leibniz-Preis

Ropers

Physiker Prof. Claus Ropers der Fakultät für Physik an der Universität Göttingen erhält den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Die DFG würdigt damit seine führende Rolle auf dem Gebiet der zeitaufgelösten Elektronenmikroskopie, insbesondere seine jüngsten Erfolge bei der Manipulation des Quantenzustands freier Elektronen und der Kontrolle der Photoemission aus scharfen Metallspitzen mittels Terahertz- und optischen Feldern. Der Leibniz-Preis ist mit jeweils 2,5 Millionen Euro dotiert und gilt als einer der wichtigsten Forschungsförderpreise in Deutschland. Die Verleihung findet am 19. März 2018 in Berlin statt.

mehr…

Prof. Claus Ropers erhält Klung-Wilhelmy-Wissenschafts-Preis 2017

ropers206

Physiker Prof. Dr. Claus Ropers der Fakultät Physik wird mit dem Klung-Wilhelmy-Wissenschafts-Preis 2017 ausgezeichnet. Der Forscher werde für seine bahnbrechenden Arbeiten auf dem Gebiet der ultraschnellen Elektronenmikroskopie und der nichtlinearen Licht-Elektronen-Wechselwirkung an Nanostrukturen gewürdigt, teilte die Jury mit. Die mit 60.000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 9. November 2017 an der Freien Universität Berlin verliehen.
Claus Ropers studierte Physik in Göttingen und Berkeley und wurde 2007 an der Humboldt-Universität zu Berlin promoviert. Seit 2008 ist er zurück an der Universität Göttingen, zunächst als Juniorprofessor und Leiter der Arbeitsgruppe „Nano-Optik und ultraschnelle Dynamik“, seit 2011 als Professor für experimentelle Festkörperphysik im IV. Physikalischen Institut.

mehr…