Prof. Dr. Martin Kappas

Forschungsschwerpunkte:

  • Methodenentwicklung: Fernerkundung / GIS in der Klimatologie und Geoökologie
  • Feld- und Laborspektrometrie (ASD FieldSpec)
  • Naturraumbewertung mittels IT-basierten Methoden und Ground-Truth-Daten
  • Land Cover / Land Use Change / Integrated Watershed Analysis / Hazards
  • Desertifikationsforschung und Landnutzungsbewertung in Drylands
  • Health Geography: Geographical Determinats of Health and Food Security

  • Mitgliedschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Photogrammetrie und Fernerkundung (DGPF)

    • European Association of Remote Sensing Laboratories (EARSeL)

      • European Land-Use Institute (ELI)

        • Ecosystem Services Partnership (ESP) [https://www.es-partnership.org/]

          • Northern Eurasia Earth Science Partnership Initiative [http://neespi.org/front.html]

            • DesertNet International [http://www.desertnet-international.org/]

              • deutscher IIASA Verein

                • Mitglied im Redaktionkomitee https://ecologicalprocesses.springeropen.com/about/editorial-board/martin-kappas
                • Mitgliedschaft im EFZN Energie-Forschungszentrum Niedersachsen


                • Lebenslauf:

                  • Studium der Geophysik (Universität Köln), Geologie und Geographie (Universität Bonn).
                  • Nach dem Studium Tätigkeit beim Geologischen Landesamt (NRW).
                  • Ab 1990 Wiss. Assistent am Lehrstuhl für Physische Geographie der Universität Mannheim mit Aufgabenbereichen in Lehre und Forschung.
                  • Dissertation (1993) und Habilitation (1998) In Mannheim.
                  • Von Oktober 1998 bis September 2000 Hochschuldozent (C2) an der Universität Mannheim.
                  • Ab 1.10.2000 Professor an der Universität Göttingen und Leiter der Abteilung Kartographie, GIS und Fernerkundung.