In publica commoda

Die Universität Göttingen ist eine international bedeutende Forschungsuniversität mit langer Tradition. 1737 im Zeitalter der Aufklärung gegründet fühlt sie sich den Werten der gesellschaftlichen Verantwortung von Wissenschaft, Demokratie, Toleranz und Gerechtigkeit verpflichtet. Als Volluniversität mit 13 Fakultäten deckt sie ein differenziertes Fächerspektrum in den Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften sowie der Medizin ab. Mit rund 30.000 Studierenden, die sich auf 198 Studiengänge verteilen, gehört sie zu den großen Universitäten Deutschlands.

Aktuelle Meldungen

April-Ausgabe der uni|inform erschienen

Diversität, neue universitäre Sammlung, Verleihung der Universitäts-Medaille und spannende Aktivitäten von Studierenden: Dies sind einige der Themen in der neuen Ausgabe der Universitätszeitung uni|inform. Lesen Sie auch, wie in den Materialwissenschaften für eine nachhaltige Zukunft und in der Kulturanthropologie über Jugendkultur auf dem Ponyhof geforscht wird. Studierende erzählen über Erlebnisse in Äthiopien ebenso wie in Dörfern der Region.

mehr…

Die wirtschaftliche Bedeutung diversifizierter Landwirtschaft

Eine Diversifizierung in der Landwirtschaft durch lange Fruchtfolgen oder Strukturelemente wie Hecken und Blühstreifen ist für die Artenvielfalt und viele ökologische Prozesse von Vorteil, oft aber auch mit Kosten für Landwirtinnen und Landwirte verbunden. Welche Maßnahmen sowohl mit ökologischen als auch mit ökonomischen Vorteilen verbunden sind, haben Forscherinnen und Forscher der Universität Göttingen untersucht.

mehr…
Wiedersehensfreude in Delhi: Alumni und ehemalige DAAD-Stipendiatinnen und –Stipendiaten des CeMIS bei einem Treffen mit Dr. Karin Klenke und Promovierenden des CeMIS.

Universität Göttingen stärkt Austausch mit Indien

Doppelter Erfolg: Der DAAD hat zwei Anträge der Universität Göttingen im Programm „A New Passage to India – Deutsch-indische Hochschulkooperationen“ bewilligt. Die Abteilung Göttingen International und das Centre for Modern Indian Studies (CeMIS) erhalten in den kommenden vier Jahren jeweils knapp eine halbe Million Euro für den Austausch von Studierenden, Promovierenden sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und die Förderung wissenschaftlicher Workshops und Kooperationsbesuche.

mehr…

„Wissenschaft ist für alle“

Die Universität Göttingen unterstützt auch den dritten March for Science in Göttingen, der am Sonnabend, 4. Mai 2019, stattfindet. Ziel ist es, auf die Notwendigkeit der Freiheit der Wissenschaft aufmerksam zu machen und das Verständnis sowie das Vertrauen in die Wissenschaft zu fördern. Die Veranstaltung mit dem Motto „Wissenschaft ist für alle“ beginnt um 10 Uhr am Gänseliesel.

mehr…

Internationale Forschung in der Chemie

Die Fakultät für Chemie der Universität Göttingen hat derzeit fünf neue Alexander von Humboldt-Stipendiaten zu Gast. Die Wissenschaftler aus Spanien, Brasilien, China und Indien können mit Hilfe der Förderung Forschungsprojekte an allen drei Instituten der Fakultät umsetzen. Die Stipendien ermöglichen einen Aufenthalt von 18 bis 24 Monaten.

mehr…

Das sogenannte Böse

„Das sogenannte Böse – Das Verbrechen aus interdisziplinärer Perspektive“ lautet der Titel der öffentlichen Ringvorlesung im Sommersemester 2019. Die Referentinnen und Referenten unter anderem aus der Kriminologie, Theologie, Philosophie, Soziologie, Psychologie und Psychiatrie sowie dem Strafrecht und der Aggressionsforschung beschäftigen sich mit Fragen nach Verbrechen und Verbrechern. Beginn ist am Dienstag, 16. April 2019, um 18.15 Uhr in der Aula am Wilhelmsplatz.

mehr…

Veranstaltungskalender

Lade Veranstaltungen…