In publica commoda

Die Universität Göttingen ist eine international bedeutende Forschungsuniversität mit langer Tradition. 1737 im Zeitalter der Aufklärung gegründet fühlt sie sich den Werten der gesellschaftlichen Verantwortung von Wissenschaft, Demokratie, Toleranz und Gerechtigkeit verpflichtet. Als Volluniversität mit 13 Fakultäten deckt sie ein differenziertes Fächerspektrum in den Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften sowie der Medizin ab. Mit rund 30.000 Studierenden, die sich auf 198 Studiengänge verteilen, gehört sie zu den großen Universitäten Deutschlands.

Aktuelle Meldungen

Alte Ägypter exportierten Meerbrassen nach Israel

Wissenschaftler der Universität Göttingen haben in einem internationalen Forscherteam den Fischhandel der Ägypter vor 3500 Jahren untersucht. Anhand von archäologischen Fundstücken konnten die Geowissenschaftler und Archäologen zeigen, dass Fisch als Nahrungsmittel bereits in der späten Bronzezeit aus Ägypten bis in die Gegend des heutigen Israel transportiert wurde.

mehr…

Gehirn-Schaltkreise und Chromosomen-Instabilität

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert zwei weitere Forschungsgruppen an der Universität und der Universitätsmedizin Göttingen (UMG). An der Fakultät für Biologie und Psychologie nimmt die Forschungsgruppe „Entschlüsselung eines Gehirn-Schaltkreises: Struktur, Plastizität und Verhaltensfunktion des Pilzkörpers von Drosophila“ ihre Arbeit auf, an der UMG die Forschungsgruppe „Chromosomen-Instabilität: Wechselwirkungen von DNA-Replikationsstress und mitotischer Fehlfunktion“.

mehr…

Gemeinsames Verständnis von guter Lehre

Die Universität Göttingen hat ein „Leitbild für das Lehren und Lernen“ entwickelt. Darin unterstreicht sie ihr Selbstverständnis als forschungsstarke, international renommierte Universität, die sich an den Idealen und dem Bildungsbegriff der Aufklärung orientiert. Zentrales Merkmal der universitären Lehre ist demnach ihre Nähe zur Forschung. Der Senat hat das Leitbild einstimmig befürwortet.

mehr…

Zum 120. Todestag: Theodor Fontane digital

Pünktlich zum 120. Todestag von Theodor Fontane am 20. September 2018 erscheinen weitere Notizbücher des Schriftstellers in digitaler Form. Es handelt sich dabei um bislang unbekannte Notizen, die zum einen zwischen 1878 und 1882 während der Theateraufführungen im Königlichen Schauspielhaus in Berlin, zum anderen 1864 und 1873 auf Fahrten durch die Mark Brandenburg entstanden sind.

mehr…

Komplexe Dynamiken globaler und lokaler Entwicklungen

Vom 24. bis 28. September 2018 findet in Göttingen der Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) statt. Der größte sozialwissenschaftliche Kongress im deutschsprachigen Raum wird alle zwei Jahre an wechselnden Standorten in Deutschland ausgerichtet und in diesem Jahr erstmals vom Institut für Soziologie der Universität Göttingen organisiert.

mehr…
Experimente und Mitmachaktionen für kleine und große Leute

Tag der offenen Tür in der Fakultät für Chemie

Die Fakultät für Chemie der Universität Göttingen lädt herzlich ein zum „Tag der Chemie“ am Sonnabend, 22. September 2018. Die Besucher erwartet ein breites Programm aus Vorträgen, Führungen und Mitmachaktionen für die ganze Familie. Auch das Schülerlabor XLAB beteiligt sich mit Experimenten zum Selbermachen. Die Veranstaltung findet in der Tammanstraße 4 statt und beginnt um 13 Uhr.

mehr…

Veranstaltungskalender

Lade Veranstaltungen…