Die Arbeitsgruppe Forstpathologie


Unser Schwerpunkt liegt darin, die Baum-Mikroben Wechselwirkungen sowohl in planta, als auch auf molekularer und transkriptom Ebene zu untersuchen. Unser besonderer Fokus liegt auf dem Schutz von Bäumen vor invasiven pilzlichen Pathogenen. Die Strategien unserer Forschung kombinieren verschiedene Aspekte, wie endophytische Pilze und waldbauliche Methoden. Unsere Forschung beinhaltet die Untersuchung von:


• die neuartigen, genetischen und waldbaulichen Ansätze der Fichte, um sie vor den Erregern der Wurzel- und Stammfäule des Heterobasidion annosum s.l. Komplexes zu schützen


• die Prozesse, die an den Ausbrüchen des Diplodia-Triebsterbens bei Arten der Gattung Pinus beteiligt sind, die durch den Erreger Sphaeropsis sapinea verursacht werden


Unsere Forschungsgruppe hat es sich auch zur Aufgabe gemacht, Studierende auf Bachelor- und Masterlevel zu unterrichten und zu betreuen, sie zu ermutigen und zu inspirieren, ihre wissenschaftliche Karriere im Bereich der Forstpathologie an der Universität Göttingen zu beginnen.