Modellierung betrieblicher Informationssysteme (MobIS) - B.WIWI-WIN.0021 -

Kurzübersicht

Was? Wie?
Angebotshäufigkeit jedes Sommersemester
Art der Veranstaltung Vorlesung
Prüfungsleistung Klausur
Credits 4 ECTS
Vorausgesetzte Kenntnisse Orientierungsphase
Onlineveranstaltung, importiert von der Universität des Saarlandes, Saarbrücken

Inhalt

  • Modellbegriff, Informationsmodellierung
  • Informationsmodelle, ARIS Sichten
  • Datenmodellierung
  • Prozessmodellierung

Lernziele

Studierende erlernen theoretische und praxisorientierte Kenntnisse der wichtigsten Notationen und Vorgehensweisen zur Modellierung betrieblicher Informationssysteme (Informationsmodellierung). Studierende lernen die Erstellung von Daten-, Prozess-, Organisations- und objektorientierten Modellen (z.B. ERM, EPK, UML). Sie erwerben die Fähigkeiten, strukturelle Aspekte betriebswirtschaftlicher Sachverhalte zu analysieren und mit Hilfe der Modellierungsnotationen in Informationsmodelle umzusetzen, wie dies bspw. bei der Anforderungserhebung für die Entwicklung neuer Informationssysteme oder bei der Einführung von Standardsoftwaresystemen notwendig ist. Mit Hilfe von Bezugsrahmen zu Informationsarchitekturen (ARIS) lernen die Studierenden, wie Informationsmodelle in Informatik-Projekten sinnvoll eingesetzt und Vorgehensmodelle gestaltet werden können. Die Betrachtung verschiedener Abstraktionsstufen gibt einen Einblick in Strukturen, Stärken und Grenzen von Notationen und Vorgehensmodelle (Metamodellierung). Die Studierenden werden in die Lage versetzt, betriebswirtschaftliches Know-how zu erschließen und bei der Gestaltung betrieblicher Informationssysteme anzuwenden (Referenzmodellierung).

Bemerkung

Die Aufzeichnungen der Einführungsveranstaltung finden sie hier:

  • Aufzeichnung
  • Terminübersicht SoSe 2020

    Was? Wann und Wo?
    Einführungsveranstaltung 15.04.2020 um 12:00 Uhr (Nur als Aufzeichnung)
    Klausur TBA