Volkskundliche Kommission für Niedersachsen e.V.

Schriftenreihe der Volkskundlichen Kommission für Niedersachsen e.V.

  • Michaela Fenske und Dorothee Hemme (Hg.): Ländlichkeiten in Niedersachsen. Kulturanthropologische Perspektiven auf die Zeit nach 1945. Göttinger kulturwissenschaftliche Studien, Band 11, 2015
  • Isabella Bozsa: Eugen Mattiat (1901-1976): Vom "Deutschen Christen" zum Volkskundeprofessor und wieder zurück ins Pastorat. Fallstudie einer Karriere im Nationalsozialismus. Mit einem Geleitwort von Carola Lipp. Göttinger kulturwissenschaftliche Studien, Band 10, 2014
  • Karin Bürkert, Catharina Keßler, Anna-Carolina Vogel und Nadine Wagener-Böck (Hg.): Nachwuchsforschung – Forschungsnachwuchs. Ein Lesebuch zur Promotion als Prozess. Göttinger kulturwissenschaftliche Studien, Band 9, 2012.
  • Christian Volmari: Vernakulare Fotografie zwischen analogen und digitalen Gebrauchsweisen. Göttinger kulturwissenschaftliche Studien 8, 2012
  • Karin Bürkert und Dorothee Hemme (Hg.): Kuh – Milch – Geschichten aus der Lüneburger Heide. Göttinger kulturwissenschaftliche Studien 7, 2012. Zugleich Veröffentlichungen des Landwirtschaftsmuseums Lüneburger Heide 16. Göttingen 2012.
  • Anke Heidenreich: Kleppenkämpfe. Brauchtum im Solling zwischen Tradition und Innovation. Göttinger kulturwissenschaftliche Studien 6, 2011. Mit Videodokumentation auf DVD
  • Anna-Carolina Vogel: Tod und Sterben im Amt Niedeck (1690-1875). Eine historisch-demografische Fallstudie zur Mortalität im ländlichen Niedersachsen. Göttinger kulturwissenschaftliche Studien 5, 2011.
  • Brigitta Schmidt-Lauber und Gudrun Schwibbe (Hg.): Alterität. Erzählen vom Anderssein. Göttinger kulturwissenschaftliche Studien 4, 2010.
  • Brigitta Schmidt-Lauber und Astrid Baerwolf (Hg.): Fokus Mittelstadt. Urbanes Leben in Göttingen – Ein Studienprojekt. Göttinger kulturwissenschaftliche Studien 3, 2009.
  • Dorothee Hemme und Markus Tauschek (Hg.): Leben im Weltkulturerbe. Ethnographische Skizzen zum alltagskulturellen Umgang mit dem Prädikat „UNESCO-Welterbe“. Göttinger kulturwissenschaftliche Studien 2, 2008.
  • Matthias Fieder: Von Kasperletheater bis Bolschewistische Volkskunde. Die Zeitschrift Deutsche Volkskunde (1939 – 1944). Göttinger kulturwissenschaftliche Studien 1, 2008.
  • Maria Baalmann: Zwischen Nähe und Distanz. Arbeit und Leben südniedersächsischer Gutsarbeiter im 19. Jahrhundert. Beiträge zur Volkskunde in Niedersachsen, Band 22, 2006.
  • Michaela Fenske und Tatjana Eggeling (Hg.): Geschlecht und Ökonomie. Beiträge der 10. Arbeitstagung der Kommission Frauen- und Geschlechterforschung der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde. Beiträge zur Volkskunde in Niedersachsen, Band 21, 2005.
  • Kerstin Ehlert: Dreißig – ledig – lustig? Moderne Bräuche am 30. Geburtstag. Beiträge zur Volkskunde in Niedersachsen Band 20, 2005.
  • Gudrun Schwibbe und Regina Bendix (Hg.): Nachts – Wege in andere Welten. Göttingen 2004.
  • Regina Bendix und Tatjana Eggeling (Hg.): Namen und was sie bedeuten. Zur Namensdebatte im Fach Volkskunde. Beiträge zur Volkskunde in Niedersachsen Band 19, 2004.
  • Regina Bendix (Hg.): Über das (Zu-)Hören. Beiträge zur Volkskunde in Niedersachsen Band 18, 2003.
  • Uli Reiff: Vom Bergmann zum Arbeiter. Die Verbrüderung der Bergmanns-, Handwerker- und Arbeitervereine in der Revolution 1848/49 im Oberharz. Beiträge zur Volkskunde in Niedersachsen Band 17, 2001.
  • Sigrid Fährmann: Öffentliche Bedürfnisanstalten. Zur Durchsetzung bürgerlicher Reinlichkeitsvorstellungen. Beiträge zur Volkskunde in Niedersachsen Band 17, 2000.
  • Birgit Röttger-Rössler und Elfriede Hermann (Hg.): Fredelsloher Arbeitswelten. Handwerkliche Betriebe im dörflichen Umfeld. Beiträge zur Volkskunde in Niedersachsen Band 16, 1999.
  • Henrike Hampe: Zwischen Tradition und Instruktion. Hebammen im 18. und 19. Jahrhundert in der Universitätsstadt Göttingen. Beiträge zur Volkskunde in Niedersachsen Band 14, 1998.
  • Iris Mann: Existenzgründerinnen in Ost- und Westdeutschland. Rahmenbedingungen und Einschätzungen des kommunikativen Verhaltens. Beiträge zur Volkskunde in Niedersachsen Band 13, 1998.
  • Brigitte Bönisch-Brednich und Rolf Wilhelm Brednich (Hg.): „Volkskunde ist Nachricht von jedem Teil des Volkes“. Will-Erich Peuckert zum 100. Geburtstag. Beiträge zur Volkskunde in Niedersachsen Band 12, 1996.
  • Silke Buchhagen: Leben zwischen Existenzbedrohung und Wohlstand. Göttinger Lederhandwerker im 18. und 19. Jahrhundert. Beiträge zur Volkskunde in Niedersachsen Band 11, 1997.
  • Thomas Nagel: Die Fabrikarbeiter im Standardwerk Bevensen. Werksgeschichte der Arbeiterkultur 1945-1967. Beiträge zur Volkskunde in Niedersachsen Band 10, 1996.
  • Gudrun Schwibbe und Ira Spieker (zusammen mit Maria Baalmann, Edmund Ballhaus, Ingrid Tomkowiak, Susanne Ude-Koeller, Mechthild Weß de Velàsquez, Albrecht Witte) (Hg.): Der Hahn im Korb. Allerneueste Geschichten um Rolf Wilhelm Brednich. Festschrift zum 60. Geburtstag. 1995.
  • Marion Kothe: Innerdörfliche Integration. Zur Bedeutung von Ehre und Vereinsleben auf dem Lande. Beiträge zur Volkskunde in Niedersachsen, Band 9, 1995.
  • Annette List: Die Industrialisierung der Landwirtschaft zwischen 1850 und 1930 im Raum Hannover – Braunschweig. Beiträge zur Volkskunde in Niedersachsen, Band 8, 1995.
  • Marion Kothe: Innerdörfliche Integration. Zur Bedeutung von Ehre und Vereinsleben auf dem Lande. Beiträge zur Volkskunde in Niedersachsen, Band 9, 1995.
  • Annette List: Die Industrialisierung der Landwirtschaft zwischen 1850 und 1930 im Raum Hannover – Braunschweig. Beiträge zur Volkskunde in Niedersachsen, Band 8, 1995.
  • Ulrich Nußbeck: Karl Theodor Weigel und das Göttinger Sinnbildarchiv. Eine Karriere im Dritten Reich. Beiträge zur Volkskunde in Niedersachsen, Band 7, 1993.
  • Matthias Seeliger: Pfeifenmacher und Tonpfeifen zwischen Weser und Harzvorland. Geschichte der Handwerker und ihrer Erzeugnisse. Beiträge zur Volkskunde in Niedersachsen, Band 6, 1993
  • Brigitte Bönisch-Brednich, Rolf Wilhelm Brednich und Helge Gerndt (Hg.): Erinnern und Vergessen. Vorträge des 27. Deutschen Volkskundekongresses Göttingen 1989. Beiträge zur Volkskunde, Band 5, 1991.
  • Ira Spieker: Bürgerliche Mädchen im 19. Jahrhundert. Erziehung und Bildung in Göttingen 1806- 1866. Beiträge zur Volkskunde in Niedersachsen, Band 4, 1990.
  • Rolf Wilhelm Brednich und Andreas Hartmann (Hg.): Populäre Bildmedien. Vorträge des 2. Symposiums für ethnologische Bildforschung, Reinhausen bei Göttingen 1986. Beiträge zur Volkskunde in Niedersachsen, Band 3, 1989.
  • Susanne Abel: Bremer Schausteller 1945–1985. Beiträge zur Volkskunde in Niedersachsen, Band 2, 1988.
  • Marianne Jacoby: Die Wallfahrt Germershausen in Geschichte und Gegenwart. Ein Beitrag zur Volksfrömmigkeit auf dem Eichsfeld. Beiträge zur Volkskunde in Niedersachsen, Band 1, 1987.