M.Geg.03 Globaler Umweltwandel / Landnutzungsänderung (6 C / 4 SWS)

Lernziele, Kompetenzen
Die Studierenden verfügen über ein Überblickswissen zur Forschung über Klimawandel und Global Change.
Die Studierenden sind in der Lage:
• Veränderungen der Umwelt unter dem Einfluss des Menschen zu analysieren,
• typische Syndrome und Syndromkomplexe zu erkennen und zu verstehen,
• Global Change als zentrales Thema der Geographie an der Schnittstelle von Natur- und Gesellschaftswissenschaften zu erkennen,
• Adaptation- und Mitigation-Ansätze zu bewerten.

Lehrveranstaltungen
Vorlesung: Globaler Umweltwandel (Global Change) (2 SWS)
Seminar: Spezielle Fallbeispiele des Globalen Umweltwandels (2 SWS)


Modulprüfung
Klausur (90 min.)
Prüfungsvorleistungen
Regelmäßige Teilnahme am Seminar; Referat mit schriftl. Ausarbeitung (ca. 30 Min., max. 20 S.) oder Projektbericht (max. 20 S.) und Projektpräsentation (ca. 30 Min.)







Wahlmöglichkeiten
Pflichtmodul im MA Geographie, Wahlpflicht im Fach Erdkunde des M.Ed.

Zugangsvoraussetzungen
keine

Verwendbarkeit
Master-Studiengang Geographie: Ressourcenanalyse und –management
Master of Education, Fach Erdkunde (Wahlpflicht)

Angebotshäufigkeit, Semesterlage
jedes Wintersemester

Dauer
ein Semester

Sprache
deutsch

Modulverantwortliche/r
Prof. Dr. M. Kappas