M.Geg.32 Geographiedidaktische Exkursion (6 C / 4 SWS, davon 4 C Fachdidaktik u. 2 C Fachwissenschaft)

Lernziele, Kompetenzen
Die Studierenden sind in der Lage:
• die fachdidaktische Bedeutung außerschulischer Lernorte zu verstehen und zu bewerten,
• Exkursionen anhand der unterrichtsbezogenen Zielsetzung zu klassifizieren,
• Exkursionen bezüglich ihrer didaktischen Gestaltungsmöglichkeiten kritisch zu reflektieren und zielgerichtet in erdkundliche Lehrpläne zu integrieren,
• Exkursionen unter Berücksichtigung der jeweiligen Klassenstufe selbständig zu planen, durchzuführen und nachzubereiten,
• exkursionsdidaktische Methoden anzuwenden sowie Fachinhalte durch die Anwendung fachspezifischer Arbeitsweisen mit schulüblichem Material zu erschließen,
• außerschulische Bildungsangebote für Schülerinnen und Schüler und ihre didaktische Ausgestaltung zu bewerten und Alternativen zu diskutieren.


Lehrveranstaltungen
Seminar: Vorbereitungsseminar zur Geographiedidaktischen Exkursion (1 SWS)
Geländekurs: Geographiedidaktische Exkursion (3 SWS)


Modulprüfung
Präsentation (ca. 30 Min.) mit schriftlicher Reflektion (max. 10 Seiten)

Prüfungsvorleistungen
Regelmäßige Teilnahme an Seminar und Geländekurs


.


Wahlmöglichkeiten
Pflichtmodul im Studienfach „Erdkunde“- Kompetenzbereich Fachdidaktik

Zugangsvoraussetzungen
keine

Verwendbarkeit
Studienfach „Erdkunde“ im Master-Studiengang „Master of Education“

Angebotshäufigkeit / Semesterlage
jedes Somersemester

Dauer
ein Semester

Sprache
deutsch

Max. Studierendenzahl
12

Modulverantwortliche/r
Dr. Tobias Reeh