Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie

Frauen in Führungspositionen in der Wissenschaft

Nr. 27 - 21.02.2019

Hochschulrektorenkonferenz und Universität Göttingen veranstalten gemeinsame Tagung

 

(pug) Die Tagung „Frauen in Führungspositionen in der Wissenschaft“, eine gemeinsame Veranstaltung der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und der Universität Göttingen am 21. und 22. Februar 2019 in der Paulinerkirche, beschäftigt sich mit der Rolle von Frauen in der Wissenschaft und insbesondere von Forscherinnen in Führungspositionen.

 

Die Tagung beginnt am Donnerstag, 21. Februar, um 16.30 Uhr im Alfred-Hessel-Saal mit der Begrüßung durch Universitätspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Beisiegel. Nach einer Einführung durch HRK-Vizepräsidentin Prof. Dr. Johanna Eleonore Weber spricht die Bremer Wissenschaftssenatorin Prof. Dr. Eva Quante-Brandt ein Grußwort. Daran schließt sich eine Podiumsdiskussion zum Thema „Forscherinnen und Führungspositionen“ an: Unter der Moderation von HRK-Vizepräsidentin Prof. Dr. Monika Gross diskutieren Prof. Dr. Anita Engels, Universität Hamburg, Prof. Dr. Anja U. Bräuer, Universität Oldenburg, und Prof. Dr. Christiane Nüsslein-Volhard, Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie in Tübingen. Die ehemalige Bundestagspräsidentin Prof. Dr. Rita Süssmuth unterstützt die Tagung und bringt ihre Erfahrungen in die Diskussion ein.

 

Am Freitag, 22. Februar, beginnt die Tagung unter anderem mit einem Grußwort von Dr. Sabine Johannsen, Niedersächsische Staatssekretärin für Wissenschaft und Kultur. Zwei Podiumsdiskussionen beschäftigen sich mit den Themen „Frauen in der Wissenschaft“ und „Von der Gleichstellung zur Diversität? – Diversitätsaspekte an Hochschulen“. Um 14 Uhr hält die Präsidentin des Niedersächsischen Landtags, Dr. Gabriele Andretta, eine Keynote mit dem Titel „Frauen in Führungspositionen in der Politik“. Im Anschluss findet ein Treffen der Alumnae der Universität Göttingen statt.