We are sorry

The contents of this page are unfortunately not available in English.

Dr. iur. Till Patrik Holterhus, MLE., LL.M. (Yale)

Till Patrik Holterhus, geboren 1983 in Bremen, Schulzeit in Verden (an der Aller), Studium der Rechtswissenschaft in Göttingen, Düsseldorf, Berkeley (USA), New Haven (USA) und Galway (Irland). Seit 2015 wissenschaftlicher Assistent und Akademischer Rat a.Z. am Institut für Völkerrecht und Europarecht der Georg-August-Universität Göttingen. Zuvor bereits wissenschaftlicher Mitarbeiter am selbigen Institut. Verschiedene Stipendien, u.a. der deutschen Begabtenförderung aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (Studium und Promotion), des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft (Promotion) sowie des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (Forschung und Lehre im Ausland).


Forschungsschwerpunkte

  • Deutsches und europäisches Verwaltungs-/Verfassungsrecht (in seinen internationalen Bezügen)
  • Allgemeines Völkerrecht, insb. internationale Organisationen und Menschenrechtsschutz
  • Internationale Rechtsstaatlichkeit (rule of law) und Rechtsstaatstheorie
  • Internationales Wirtschaftsrecht, insb. Investitionsschutzrecht, Regulierungs- und Kartellrecht


Wissenschaftlicher Werdegang

ZurzeitHabilitation (Priv.-Doz.)
"Der extrovertierte Rechtsstaat"
Georg-August-Universität Göttingen
2020 - 2021Vertretungsprofessur
Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insb. Völkerrecht (BVR Prof. Dr. Paulus)
Georg-August-Universität Göttingen
2016 - 2017Master of Laws (LL.M.)
Yale Law School, New Haven, USA
2012 - 2014Referendariat beim OLG Düsseldorf (Ass. iur.)
Ausbildung u.a. beim Ersten Senat des BVerfG sowie beim Auswärtigen Amt
2011 Forschungsaufenthalt ("Boalt Hall Visiting Scholar Programm")
UC Berkeley, Kalifornien, USA
2010 - 2013Promotion (Dr. iur.)
"Beweisführung in der Europäischen Fusionskontrolle"
Georg-August-Universität Göttingen
2004 - 2005Magisterstudium "Rechtsintegration in Europa" (MLE.)
Georg-August-Universität Göttingen / NUI Galway, Irland
2003 - 2009Studium der Rechtswissenschaft (Dipl.-Jur.)
Georg-August-Universität Göttingen

Weitere wissenschaftliche Tätigkeit (Auswahl)

2020Gründung und Vorsitz
ESIL Interest Group "The European and International Rule of Law"
2019 und 2020Lehraufträge im Völkerrecht
Universität Innbruck, Österreich
2019Lehrauftrag im deutschen Staatsrecht
Eötvös-Loránd-Universität Budapest (ELTE), Ungarn
2018 und 2019Professeur Invité
Université Paris 1, Panthéon-Sorbonne, Frankreich
2018 und 2019Lehraufträge im Wirtschaftsvölkerrecht
Freie Universität, Berlin
Seit 2018Forschungskoordinator
Jean Monnet Lehrstuhl (Prof. Dr. Peter-Tobias Stoll)
Seit 2017Wissenschaftlicher Beirat der Juristischen Schulung (JuS)
Verlag C.H. Beck
2015Gastdozentur ("DAAD-Kurzzeitdozentur im Staatsrecht")
Nanjing Universität, Juristische Fakultät, VR China

Aktueller Tagungshinweis

Gemeinsam mit Herrn Dr. Fabian Michl, LL.M. wird eine Tagung zu dem Thema "Die schwache Gewalt? - Zur Behauptung judikativer Autorität" ausgerichtet. Die Tagung wird vollumfänglich durch die Fritz Thyssen Stiftung gefördert und findet am 14. und 15. September 2020 in Köln statt.

Ausführliche Informationen zum Programm, Tagungsort, Anmeldung usw. finden sich auf der Website www.schwache-gewalt.de.


Aktuelles

Lehre im WiSe 2020/21

vom 3. Juli 2020

Im Wintersemester 2020/21 werden die Vorlesung "Cases and Developments in Public International Law" [Link], ein Seminar zum Thema "Erosionen internationaler Gerichtsbarkeit(?)" [Link], ein "Seminar im Rahmen des Philip C. Jessup International Law Moot Court" [Link], sowie der Examenskurs "Vorbereitung auf die mdl. Examensprüfung" [Link] angeboten.

Vertretungsprofessur

vom 30. Juni 2020

Hinweis auf die Wintersemester 2020/21 erfolgende Vertretung des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, insb. Völkerrecht von Richter am Bundesverfassungsgericht Prof. Dr. Andreas L. Paulus.

Berufung zum LJPA Nds.

vom 28. April 2020

Hinweis auf die im April 2020 erfolgte Berufung zum nebenberuflichen Mitglied des Landesjustizprüfungsamtes im Niedersächsischen Justizministerium.

Gründung einer ESIL IG

vom 1. März 2020

Gemeinsam mit Veronika Bílková, Henner Gött und Velimir Živković wurde im Februar 2020 die neue "Interest Group on the European and International Rule of Law" bei der European Society of International Law (ESIL) gegründet. Informationen zu Mitgliedschaft, Aktivitäten und Veröffentlichungen usw. finden sich künftig [hier].

Vortrag von Bernd Westphal

vom 7. Januar 2020

Am 21.01.2020, 16.00 Uhr (c.t.), ZHG 001 spricht Herr Bernd Westphal, MdB (Wirtschafts- und Energiepolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion) im Rahmen der Vorlesung Europarecht I zum Thema "Nord Stream 2 in der deutschen und europäischen (Außen-)Politik". [Veranstaltungsplakat]

Recht im Theater (V)

vom 24. Oktober 2019

Im Wintersemester 2019/20 wird erneut die durch Studienqualitätsmittel geförderte zusätzliche Veranstaltung "Recht im Theater" angeboten [Link]. Gegenstand ist diesmal das Stück "Iphigenie auf Tauris" von Johann Wolfgang von Goethe im Deutschen Theater Göttingen. Vorbesprechung 20.11.2019, 18.30 Uhr. Gemeinsamer Theaterbesuch und anschließendes Gespräch mit Dramaturgin und Schauspielern 21.11.2019, 20.00 Uhr. [Veranstaltungsplakat]

Beirat Völkerrechtsblog

vom 2. Oktober 2019

Hinweis auf die im Oktober 2019 erfolgte Aufnahme in den Wissenschaftlichen Beirat des DFG-geförderten Projekts "Völkerrechtsblog.org". [Link zum Blog] und [Link zum Beirat].

Lehre im WiSe 2019/20

vom 17. Juli 2019

Im Wintersemester 2019/20 werden die Vorlesungen "Europarecht I" [Link] sowie "Einführung in die Rechtsvergleichung" [Link] angeboten.

Forum Junge Rechtswiss.

vom 4. Juni 2019

Hinweis auf einen Vortrag zum Thema "Der extrovertierte Rechtsstaat" im Forum Junge Rechtswissenschaft der Eberhard Karls Universität Tübingen am 25. Juni 2019. [Link]

Vortag bei der khg

vom 2. Juni 2019

Hinweis auf einen Vortrag zum Thema "Recht und Rechtsempfinden" bei der Katholischen Hochschulgemeinde Göttingen am 6. Juni 2019. [Link]

Beitrag auf Verfassungsblog

vom 3. Mai 2019

Hinweis auf einen aktuellen Debattenbeitrag zum jüngsten EuGH Gutachten 1/17 (CETA) auf dem Verfassungsblog. [Link]

Vortrag des Auswärtigen Amts

vom 1. Mai 2019

Am 13.05.2019, 16.00 Uhr (s.t.) spricht Herr Dr. Gaedtke (Stv. Leiter des Stabs für EU-Grundsatzfragen in der Europaabteilung im Auswärtigen Amt) in einem Gastvortrag zum Thema "Die Sicherung der Rechtsstaatlichkeit in der Europäischen Union". Im Anschluss an die Veranstaltung wird Herr Dr. Gaedtke im Rahmen eines Sektempfangs für Gespräche über die Karrieremöglichkeiten von Juristinnen und Juristen im Auswärtigen Amt zur Verfügung stehen. [Veranstaltungsplakat]

Recht im Theater (IV)

vom 24. April 2019

Im Sommersemester 2019 wird erneut die durch Studienqualitätsmittel geförderte zusätzliche Veranstaltung "Recht im Theater" angeboten [Link]. Gegenstand ist diesmal das Stück "Wassa Schelesnowa" von Maxim Gorki im Deutschen Theater Göttingen. Vorbesprechung 20.05.2019, 18.30 Uhr. Gemeinsamer Theaterbesuch und anschließendes Gespräch mit Dramaturgin und Schauspielern 21.05.2019, 19.45 Uhr. [Veranstaltungsplakat]

Lehre im SoSe 2019

vom 2. Februar 2019

Im Sommersemester 2019 werden die Vorlesungen "Aktuelle Rechtsprechung im Verwaltungsrecht" [Link] sowie "Probeexamen Öffentliches Recht" [Link] angeboten.

Recht im Theater (III)

vom 1. November 2018

Im Wintersemester 2018/19 wird erneut die durch Studienqualitätsmittel geförderte zusätzliche Veranstaltung "Recht im Theater" angeboten. Gegenstand ist diesmal das Stück "Die Blechtrommel" von Günter Grass im Deutschen Theater Göttingen. Vorbesprechung 28.11.2018, 18 Uhr. Gemeinsamer Theaterbesuch und anschließendes Gespräch mit Dramaturgin und Schauspielern 29.11.2018, 20 Uhr. [Siehe dazu auch hier]

Lehre im WiSe 2018/19

vom 18. September 2018

Im Wintersemester 2018/19 werden die Vorlesungen "Einführung in die Rechtsvergleichung" [Link] sowie "Basics: European and International Law" [Link] angeboten.

Anhörung im Bundestag

vom 7. Juni 2018

Sachverständiger im Ausschuss für Wirtschaft und Energie. [Weiteres]

Lehre im SoSe 2018

vom 14. Februar 2018

Im Sommersemester 2018 wird das Seminar "Internationale Rechtsstaatlichkeit - Überstaatliche Wirkweisen eines fundamentalen Ordnungskonzepts" [Link] sowie die Vorlesung "Cases and Developments in International Economic Law" [Link] angeboten.

Exkursion zum EGMR

vom 3. November 2017

Am 28. und 29. November wird im Rahmen der Vorlesung "International Human Rights" eine durch Studienqualitätsmittel geförderte wissenschaftliche Exkursion nach Straßburg, Frankreich angeboten. Besucht werden dass Europäische Parlament sowie der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (dabei gemeinsame Teilnahme an der mündlichen Verhandlung in Sachen "Ilnseher v Germany"). Um Anmeldung wird per Email gebeten (begrenzt auf 30 Pers.).


"Erneuertes Lehrmaterial"

vom 8. September 2017

Gemeinsam mit Frau Dr. Sina Fontana wurde im WiSe 2017/18 die Aktualisierung und Überarbeitung (Inhalt, Design, Gleichstellungsaspekte) der Gesamtheit der Begleitkollegs-Übungsfälle im Staats- und Verwaltungsrecht initiiert. Das Projekt wird vollumfänglich aus erfolgreich beantragten Studienqualitätsmitteln bestritten und soll in 2019 abgeschlossen werden.


Lehre im WiSe 2017/18

vom 16. Juli 2017

Im Wintersemester 2017/18 werden die Vorlesungen "International Human Rights" [Link], "Cases and Developments in Public International Law" [Link] sowie "Probeexamen Öffentliches Recht" [Link] angeboten.