International Economics in Göttingen – exzellent studieren

Seit 2001 bietet die Universität Göttingen den bereits mehrfach akkreditierten, international ausgerichteten Master-Studiengang International Economics an. Der Studiengang an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät trägt das Akkreditierungssiegel der ZEvA, Mitglied im Europäischen Netzwerk der Qualitätssicherungsagenturen im Hochschulbereich (ENQA).


International Economics in Göttingen - ein besonders attraktiver Studiengang:

  • Der Studiengang gehört zu den wenigen volkswirtschaftlichen Master-Studiengängen in Deutschland, die sich in hohem Maße auf die Analyse von internationalen Wirtschaftsbeziehungen, Handel, Integration, Globalisierung, Währungsfragen und Entwicklungsländerforschung konzentrieren. Er erlaubt unter anderem eine Schwerpunktbildung in den Bereichen Europäische Integration, Entwicklungsökonomik und Wirtschaftskunde Lateinamerikas. Innerhalb dieser Schwerpunkte gibt es jeweils ein breites Lehrangebot. Ein Auslandssemester und ein vielfältiges Sprachenangebot runden das Programm ab.


  • 19 volkswirtschaftliche Professuren tragen zum Studienprogramm bei. Die Universität Göttingen hat darüber hinaus den deutschlandweit größten Schwerpunkt im Bereich Entwicklungsländerforschung mit sechs Professuren und dem Forschungszentrum "Armut, Ungleichheit und Wachstum in Entwicklungsländern: Statistische Methoden und Empirische Analyse".


  • Insbesondere im Master-Bereich gibt es ein großes Angebot an englischsprachigen Lehrveranstaltungen, um die Studierenden gezielt auf das wissenschaftliche Arbeiten und internationale Tätigkeiten vorzubereiten.


  • Das obligatorische Auslandssemester kann an hervorragenden Universitäten zum Beispiel in Europa/ Russland, USA, Lateinamerika, Südafrika, Indonesien, China, Japan, Thailand und Korea absolviert werden. Im Rahmen des europaweiten ERASMUS-Programms können Studierende unter rund 60 Partneruiversitäten wählen. Darüber hinaus unterstützt der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) die Austauschprogramme mit Russland, China und Südafrika durch zusätzliche Stipendien.



  • Jedes Semester lehren zwei bis drei Gastprofessorinnen und -professoren aus dem Ausland im Master-Programm und erweitern damit das Lehrangebot sowohl inhaltlich als auch in Bezug auf das englischsprachige Angebot.

  • Marktplatz Gö mit Gänseliesel 396px
    Das Göttinger Gänseliesel


  • Mit dem erfolgreichen Abschluss des "Master of Arts" (M.A.) bieten sich Ihnen exzellente berufliche Möglichkeiten, vor allem im Bereich internationaler Organisationen, in Forschungsinstituten, Institutionen der Entwicklungszusammenarbeit sowie im Privatsektor (vor allem in Verbänden, in der Unternehmensberatung, im Finanzsektor, bei größeren und international orientierten Firmen). Der Master-Abschluss bietet zugleich eine hervorragende Ausgangsbasis für eine weitergehende wissenschaftliche Vertiefung im Rahmen eines Promotionsstudiums an Universitäten im In- und Ausland.

    Darüber hinaus ist die Göttinger Volkswirtschaftslehre im Hochschulranking 2019 des Wirtschaftsmagazins "WirtschaftsWoche" auf Platz 8 gewählt worden. Im Auftrag des Magazins hat die Beratungsgesellschaft Universum deutschlandweit 650 Personalverantwortliche befragt, von welchen Hochschulen (Universitäten und Fachhochschulen) sie bevorzugt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rekrutieren und auf welche Kriterien sie dabei besonders achten.

  • Bei den Studienbedingungen gehört die Göttinger Volkswirtschaftslehre zur Spitzengruppe in Deutschland. Dazu zählen insbesondere die moderne Infrastruktur mit flächendeckendem WLAN, Lernplattformen und E-Learning, die hochwertig ausgestatteten Seminarräume und die moderne Bereichsbibliothek Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek (SUB) als eine der fünf größten wissenschaftlichen Bibliotheken Deutschlands. Diese hervorragenden Studienbedingungen werden durch gute Platzierungen im CHE-Hochschulranking bestätigt.

  • Auch in der Forschung gibt es hervorragende Entwicklungen: Die Göttinger Volkswirte gehören zu den größten Aufsteigern im Handelsblattranking, in dem die Forschungsleistung bewertet wird. Vom Centrum für Europa-, Governance- und Entwicklungsforschung (cege) der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät werden regelmäßig Forschungskolloquien, Symposien und Workshops angeboten, die auch für qualifizierte und forschungsinteressierte Master-Studierende zugänglich sind.


  • Göttingen ist eine der attraktivsten Universitätsstädte in Deutschland. Etwa jeder Vierte der 120.000 Einwohner der jungen, traditionsreichen Stadt in der Mitte Deutschlands studiert hier und kann dabei das internationale Flair und die kulturelle Vielfalt genießen. Die Altstadt mit ihren zahlreichen Straßencafés und der lebendigen Kneipenszene sowie das schöne Umland bieten vielfältige Freizeitmöglichkeiten. Mit zwei Theatern, einem Symphonieorchester und vielen Literatur- und Musikfestivals stehen zahlreiche kulturelle Angebote bereit, die zum Teil sehr kostengünstig über das im Semesterticket enthaltene Kulturticket genutzt werden können. Des Weiteren zählt der Hochschulsport der Uni mit über 80 Sportarten zu den größten Sportanbietern Südniedersachsens. Zusätzlich machen erschwingliche Mieten und Lebenshaltungskosten, etwa 4.500 Plätze in zentral gelegenen Studentenwohnheimen sowie die hervorragende ICE-Anbindung vom campusnahen Bahnhof Göttingen zu einem attraktiven Studienort.