UDL - Universität des Dritten Lebensalters

UDL - Universität des Dritten Lebensalters

Wissenschaftliche Fortbildung für Menschen ab 50

Die Universität des Dritten Lebensalters, kurz „UDL“, wurde vor mehr als 20 Jahren mit dem Ziel gegründet, Erwachsenen im Alter ab 50 ohne Voraussetzung eines bestimmten Schulabschlusses eine Fortbildung im wissenschaftlichen Rahmen zu ermöglichen. Die UDL ist Kooperationspartner der Universität Göttingen.

UDL-eigene Veranstaltungen. Jedes Semester wird für die UDL-Studierenden ein Programm zusammengestellt mit etwa 35 bis 40 UDL-eigenen Seminaren, die von Lehrbeauftragten der UDL oder von Universitätslehrenden angeboten werden. Inhaltlich geht es vor allem um Problemstellungen und Forschungsergebnisse u.a. aus der Philosophie, der Theologie, der Literaturwissenschaft, der Geschichte und Kunstgeschichte, der Musik sowie der Volkswirtschaftslehre. Hinzu kommen Veranstaltungen im Bereich Sport mit aktiven Sportanteilen.

Universitäre Lehrveranstaltungen. Darüber hinaus wählt der UDL-Hörerrat pro Semester etwa 70 Vorlesungen aus dem Lehrprogramm der Universität Göttingen aus. Diese Vorlesungen können die Studierenden der UDL gemeinsam mit regulär eingeschriebenen Studierenden besuchen. Die Fächerauswahl umfasst dabei viele Bereiche des Universitätsangebots.

Vorlesungsverzeichnis. Für jedes Semester wird ein ausführliches Vorlesungsverzeichnis mit den UDL-eigenen Seminaren und den Universitätsvorlesungen erstellt. In diesem Verzeichnis werden die Themen der Veranstaltungen beschrieben und die Veranstaltungstermine und -orte angegeben. Das gedruckte Vorlesungsverzeichnis für das Sommersemester ist jeweils ab Anfang März, für das Wintersemester ab Anfang September in Buchhandlungen Göttingens und der Region gegen eine geringe Gebühr erhältlich. Änderungen, die nach Drucklegung erfolgen, werden auf der Seite "Aktuelles" bekannt gegeben.