Kunstgeschichtliches Seminar

Informationen rund um das Studium der Kunstgeschichte


Das Fach

Ge­gen­stand der Kunst­ge­schichte ist die Er­for­schung von Arte­fakten und von Bildern all­gemein, ihrer hist­orischen For­men und In­halte, aber auch ihrer Theorie­bild­ung und Ein­bett­ung in kulturelle wie gesellschaft­liche Kon­texte. In der Breite um­fasst die Kunst­ge­schichte die Gattungen Male­rei, Bild­hauerei, Archi­tek­tur, Graphik, Photo­graphie, Video und ange­wandte Kunst, in historischer Pers­pektive die nach­antike Kunst Europas bis zur glo­balisiert­en Mo­derne. Kunst­ge­schichte ist aber nicht nur das Studium der Ge­schichte der bild­enden Künste, sondern bietet um­fassende Orien­tierung und Kom­petenz im Um­gang mit Bildern aus Ver­gangen­heit und Gegen­wart.

In Göttingen wird die Kunst­geschichte in ihrer ganzen hist­orischen und the­matischen Breite ge­lehrt und qualifiziert für eine Viel­zahl von Berufen in Museum, Denk­malpflege, Kunst­handel und anderen Institutionen. Be­sondere Schwer­punkte in For­schung und Lehre liegen auf der Kunst­geschichte des Mittel­alters und der Frühen Neu­zeit in Italien, den Bild­künsten des 19. Jahr­hunderts und der Mo­derne, auf hist­ori­schen Bild- und Ku­nst­theo­rien, trans­kultur­ellen Ver­flecht­ungen und dem neu­zeit­li­chen Künst­ler­wissen. Ein Schwer­punkt in der Le­hre ist zu­dem die Digi­tale Ku­nst­ge­schich­te.


Die Gliederung des Studiums

Studiengänge und Abschlüsse:
BA (2-Fächer-Bachelor-Studiengang)
MA (Master-Studiengang) [Aufbauend auf BA]
Promotion (Promovieren an der Philosophischen Fakultät)

Regelstudienzeiten:
BA 6 Semester
MA 4 Semester

Studienbeginn:
BA nur Wintersemester
MA Winter- und Sommersemester