Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
BWL_Master_Unternehmensfuehrung_206

Kontakt:
Service-Center für Studierende
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Platz der Göttinger Sieben 3
37073 Göttingen
Oeconomicum, 1. Stock
Tel. +49 (0)551 / 39-12224
service-center@wiwi.uni-goettingen.
de
www.service-center.wiwi.uni-goetting
en.de





Informationen zum Fach



Verwandte Studiengänge



Aufbauende/weiterführende Studiengänge



Weitere Informationen

Unternehmensführung (M.Sc.)


Name des Studienangebots: Unternehmensführung
Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: Winter- und Sommersemester
Zulassung: zulassungsbeschränkt (Bewerbung bei der Fakultät)
Zulassungsvoraussetzungen: Zulassungsverfahren
Bewerbung: Bewerbungsverfahren
Bewerbungsfrist:1. April - 15. Mai (zum Wintersemester) und 1. Oktober - 15. November (zum Sommersemester)



Der Studiengang
Der Master-Studiengang in Unternehmensführung ermöglicht den Studierenden sowohl eine breite als auch hoch spezialisierte Ausbildung in allen Bereichen der Unternehmensführung. Vermittelt werden die neuesten fachwissenschaftlichen Entwicklungen auf dem Gebiet der Unternehmensführung. In integrierenden Veranstaltungen erwerben die Studierenden die Fähigkeiten, unternehmerische Entscheidungen in allen relevanten wirtschaftlichen Konsequenzen abzubilden und zu analysieren. Ihnen wird auch die Fähigkeit zur Lösung komplexer ökonomischer Probleme und zur Wahrnehmung von Führungsaufgaben vermittelt. Zudem schafft der Studiengang eine hervorragende Qualifikation für viele Managementfunktionen.


Struktur des Studiengangs
Der Studiengang ist auf vier Semester ausgelegt, in denen insgesamt 120 Credits zu erbringen sind. Er gliedert sich in die Kursphase (1. - 3. Semester) und die Master-Arbeit (4. Semester). Neben der Vertiefung der Kenntnisse im betriebswirtschaftlichen Fachgebiet Unternehmensführung bestehen weitreichende Möglichkeiten der individuellen Studiengestaltung und Schwerpunktsetzung. Die zum Bestehen notwendigen 120 Credits erwerben die Studierenden über Pflicht-, Wahlpflicht- und Wahlmodule sowie über die Master-Arbeit:
Als Pflichtmodule sind vier der fünf Basismodule „Unternehmensentwicklung“, „Management Accounting“, „Informationsmanagement“, „Unternehmensplanung“ sowie „International Human Resource Management“ (insgesamt 24 Credits) zu absolvieren. Im Wahlpflichtbereich wählen die Studierenden zwei Seminare/ Projekte (insgesamt 12 Credits), in denen übergreifende Problembereiche behandelt werden.

Der Wahlbereich gliedert sich in die sieben Teilbereiche „Controlling“, „Produktion und Logistik“, „Unternehmensentwicklung und Organisation“, „Informationsmanagement“, „Personalmanagement“, „Quantitative Methoden“ sowie „Freier Wahlbereich“

Im Wahlbereich können Wahlmodule in einem Gesamtumfang von 54 Credits gewählt werden, davon sind jeweils mindestens 12 Credits aus zwei der Wahlbereiche „Controlling“, „Produktion und Logistik“, „Unternehmensentwicklung und Organisation“, „Informationsmanagement“ sowie „Personalmanagement“ zu erbringen. Darüber hinaus muss ein Modul im Umfang von mindestens 6 Credits aus dem Wahlbereich „Quantitative Methoden“ abgeschlossen werden. Die übrigen 24 Credits können die Studierenden durch freie Auswahl aus dem gesamten Modulangebot aller sieben Wahlbereiche erbringen. Daneben sind auch Module einiger Nachbardisziplinen freigegeben (beispielsweise Informatik, Wirtschaftspsychologie und Recht). Mit der Master-Arbeit werden 30 Credits erworben. Sie muss ferner im Rahmen eines Kolloquiums präsentiert werden.


Berufsfelder
Die Funktionsbereiche, die das Master-Studium in Unternehmensführung abdeckt, gehören zu den traditionell starken Einsatzbereichen für Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler. Den Studierenden wird in ihrem Master-Studium die Fähigkeit zur Lösung komplexer ökonomischer Probleme und zur Wahrnehmung von Führungsfunktionen vermittelt. Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs werden in allen Management- und Controlling-Bereichen eingesetzt und gestalten dort die Unternehmensplanung und -steuerung mit. Zusätzlich können sie je nach gewählter Spezialisierung im Wahlbereich auch in den Bereichen Logistik beziehungsweise Personal und Organisation Aufgaben übernehmen.