Göttinger Centrum für Geschlechterforschung

Göttinger Centrum für Geschlechterforschung

GCG_LogoDas GCG ist eine interdisziplinäre Einrichtung der Georg-August-Universität Göttingen, die das Ziel verfolgt, Forschungsaktivitäten im Bereich der Geschlechterforschung am Göttingen Campus zu befördern.

Auf den folgenden Seiten finden Sie nähere Informationen zu unseren Aktivitäten, Zielen und Aufgaben. Einige interessante Informationen über uns finden Sie auch in unserem GCG-Info-Flyer (auf deutsch oder auf englisch).


News


Contested Kinship | Call bis 01. Oktober

International Conference, Georg-August-Universität Göttingen, 14-16 March 2019

Keynote Speakers: Professor Margaret Homans (Yale University) and Professor Elisabeth Peel (Loughborough University)

Throughout Western history and legal traditions, kinship has been firmly rooted within the bounds of blood relations. This naturalisation of kinship continues in modern technologies: genetic research projects such as the Human Genome Project and technologies such as DNA kinship analysis extend the concept of blood relations from the unit of the family to that of ethnic groups. Legal regimes equally tend to the privileging of genetic relations, even today.

This conference aims at following this premise, and seeks to further research in the field of critical kinship studies by bringing together different disciplinary perspectives into a cultural hermeneutic approach. It invites contributions from a variety of academic fields, including anthropology, history, law, literary studies and others.

You can find further information in the call.


Gender Stories – Themen und Theorien literaturwissenschaftlicher Geschlechterforschung
15.10. - 28.01. | montags von 18 - 20 Uhr | ZHG 101


Gender Stories_KopfDie Vorlesungsreihe stellt Themen und Theorien der literatur- und kulturwissenschaftlichen Geschlechterforschung zur Diskussion. Sie fragt u. a nach dem Zusammenhang von Genre und Geschlecht, nach der unhinterfragten Autorschaft, den Bezügen von Gender zu Postkolonialismus oder Medialität. Die hier versammelten Gender Stories verstehen sich als Hommage an rund 30 Jahre feministischer Literaturwissenschaft und literaturwissenschaftlicher Geschlechterforschung. Weitere Informationen finden Sie hier.

***



10. European Feminist Research Conference vom 12. bis 15. September 2018 in Göttingen

Plakat EFRCDie 10. Konferenz steht unter dem Motto "Difference, Diversity, Diffraction: Confronting Hegemonies and Dispossessions" und lädt Wissenschaftler_innen, Studierende, politische Entscheidungsträger_innen, Informationsspezialist_innen und Aktivist_innen ein, diese Themen zu sammeln und zu diskutieren. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Konferenz. Der Konferenzzeitplan ist hier zu finden. Das Göttinger Centrum für Geschlechterforschung (GCG) lädt im Rahmen der Konferenz zu einem spannenden Rahmenprogramm ein. Außerdem wurde eine Crowdfunding-Aktion gestartet, um die Konferenzkosten von Studierenden und Wissenschaftler_innen, die unter prekären Bedingungen arbeiten, zu finanzieren.