Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
Professur für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Logo klein


Anschrift
Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte
Georg-August-Universität Göttingen
Platz der Göttinger Sieben 5
37073 Göttingen

Telefon: +49-(0)551-39-5521
Fax: +49-(0)551-39-12433
E-Mail: WiSoGeschichte[at]wiwi.uni-goettingen.de



  • Lage- und Raumplan

  • Weitere Mitteilungen




    Aktuelle Ankündigungen zur Lehre


    Aktuelles aus dem Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte




    "Wir Hinterbänkler"

    In einem Artikel der aktuellen Ausgabe der "Welt am Sonntag" über die mangelnde internationale Konkurrenzfähigkeit deutscher Geldinstitute äußert sich PD Dr. Ingo Köhler. mehr...



    Juliane Czierpka neue Praktikumsberaterin

    Ab sofort ist Juliane Czierpka die Praktikumsberaterin des Instituts für WSG. Allgemeine Informationen über das Praktikum und die Kooperation mit der Historischen Kommunikation der Volkswagen AG finden Sie unter folgendem Link. mehr...



    Sammelband "Regions, Industries, and Heritage"

    Regions, Industries, and Heritage

    In Kürze erscheint bei Palgrave Macmillan der Sammelband "Regions, Industries, and Heritage. Perspectives on Economy, Society, and Culture in Modern Western Europe" den unsere Mitarbeiterin Juliane Czierpka gemeinsam mit ihren Kolleginnen Kathrin Oerters und Nora Thorade herausgegeben hat.

    "The industrial age has proved to be a formative period for Europe and has led to the emergence of differently structured regions. Some of these regions took a leading role in the process of industrialization, while others developed at a slower pace, started later or differed in the extent of their industrial development; our industrial heritage bears witness to the individual paths of development that have taken place since the late 18th century. The contributions to this volume take a regional perspective and focus on different stages of industrialization. Hence this volume not only allows comparisons to be drawn between different paths of industrial development, but also gives an overview of the different concepts of regions used among economic, social and cultural historians."

    mehr...






    Weitere Informationen zu dem Institut finden Sie hier