Institut für Völkerrecht und Europarecht

Forschung

Zu den Veröffentlichungen


Forschungsschwerpunkt

Die Forschungsinteressen des Lehrstuhls liegen im allgemeinen Völkerrecht, insbesondere in der Rechtsquellenlehre (Hybridisierung), im Verhältnis verschiedener Rechtsordnungen zueinander, einschließlich des Verhältnisses und Zusammenspiels nationaler und internationaler Gerichte, im Recht der Vereinten Nationen sowie im Recht des geistigen Eigentums in seinen völkerrechtlichen und europarechtlichen Bezügen.

▶GoJIL Vol 4, No 2 (2012): Precursors to International Constitutionalism

▶The Charter of the United Nations - A Commentary, Third Edition



Aktuelle Forschungsprojekte



Entfaltung wirtschaftlicher und sozialer Menschenrechte: Internationale und rechtsvergleichende Dimensionen / Unpacking Economic and Social Rights: International and Comparative Dimensions



Promotionsvorhaben


Sarah Bayani

The International Legal Responsibility of International Organizations in the International Law Commission's Draft Articles and Beyond

Lars Borchardt

Der deutsche Atomausstieg als Legitimitätstest für den Internationalen Investitionsschutz

Torben Bührer

Das Menschenwürdekonzept der EMRK

Anne Dienelt

Protection of the Environment in Times of Armed Conflict

Sebastian Ehricht

Soziale Grundrechte im verfassungsrechtlichen und völkerrechtlichen Kontext

Matthäus Fink

Das Verhältnis von Naturschutzgebieten unter völkerrechtlichen Umweltschutzabkommen zum internationalen Investitionsschutzrecht

Erasmus Hoffmann

Die Bankenabgabe im europäischen Mehrebensystem

Maik Knaust

Matrix einer neuen Generation auslandsnachrichtendienstlicher Tätigkeit

Matthias Lippold

Zur Rechtsquellenlehre im Völkerrecht

Clemens Mattheis

Die Konstitutionalisierung des Völkerrechts aus systemtheoretischen Gesichtspunkten

Patrick Nölscher

Die Kommunikationsfreiheit im Internet


Abgeschlossene Promotionen