Literatur und Literaturvermittlung im Zeitalter der Digitalisierung

Veranstaltungen

Falls Sie an einer unserer Veranstaltungen teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte per E-Mail an.



Tagungen



Forschungswerkstatt

In der Forschungswerkstatt werden aktuelle, für das Kollegthema relevante Texte gemeinsam gelesen und diskutiert. Die Kollegiat/innen haben hier die Gelegenheit, Forschungsbeiträge zur Diskussion zu stellen, die für ihre jeweiligen Arbeiten von besonderer Relevanz sind. Die Forschungswerkstatt tagt, wenn nicht anders angegeben, von 16.00-19.00 Uhr.

  • 19.11.2013: Peer Trilcke: Ideen zu einer Literatursoziologie des Internets. Mit einer Blogotop-Analyse
  • 04.12.2013: Kai Matuszkiewicz: Zwischen Narratologie und Ludologie. Hybride Theorien für ein hybrides Medium / Alan Liu: Where Is Cultural Criticism in the Digital Humanities / Franco Moretti: Conjectures on World Literature
  • 19.12.2013: Christine Grond-Rigler/Wolfgang Straub (Hg.): Literatur und Digitalisierung
  • 30.01.2014: Franco Moretti: Graphs, Maps, Trees
  • 06.03.2014: Literaturbegriff (Texte von Mussil, Simanowski, Strube, Weimar, Willems sowie Winko, Jannidis und Lauer)
  • 27.03.2014: Anke Vogel: Der Buchmarkt als Kommunikationsraum
  • 24.04.2014: Methodische Herausforderungen beim Umgang mit Gegenwartsliteratur (Texte von Staiger, Beilein, Martus, Spoerhase, Dürr und Johannsen)
  • 05.06.2014: Remediation (Auszüge aus: Jay David Bolter / Richard Grusin: Remediation, 2000)
  • 26.06.2014: Empirie in der Literaturwissenschaft (Texte von Bunia, Eibl, Groeben und Lauer)
  • 24.07.2014: Netnography (Auszüge aus: Robert V. Kozinets, Netnography, 2010)
  • 18.09.2014: Nachholtermin. Texte von Eke, Landow und Manovich
  • 04.12.2014: Digitalisierung in der Publizistik (FAZ-Serie Die Geisteswissenschaften und die digitale Revolution; Buchreport-Serie Autoren und Digitalisierung; Reden zum Friedenspreis des deutschen Buchhandels von Jaron Lanier und Martin Schulz)
  • 18.12.2014: Interaktivität (Texte von Goertz, Jäckel, Ryan, Quiring / Schweiger und Yoo)
  • 05.02.2015: Authentizität (Texte von Hoffmann, Näser, Saupe und Zeh).
  • 07.07.2015: Serialität (Texte von Eco, Kelleter, Weber/Junklewitz und Hickethier)
  • 22.10.2015: Katharina Lukoschek: Textauszug aus dem Promotionsprojekt
  • 26.11.2015: Nicole Gabriel, Bogna Kazur, Kai Matuszkiewicz: Reconsidering Transmedia(l) worlds
  • 21.01.2016: Alexander Starre: Metamedia
  • 05.07.2016: Elisabeth Michelbach: Das Blog als autobiografische Textsorte
  • 30.05.2017: Marshall McLuhan
  • 20.06.2017: Code & Software (Texte von Bogost, Fuller, Neubert und Peters)



Forschungsseminar

Im Zentrum der Forschungsseminare stehen vor allem literaturtheoretische und methodische Fragestellungen in transdisziplinärer Perspektive. Sie sollen das zur Umsetzung der Promotionsvorhaben jeweils notwendige Theorie- und Methodenwissen vermitteln.

  • 02./03.04.2014: Medientheorien (Tischleder/Winko)
  • 19./20.09.2014: Privatheit (Stockinger/Trilcke)
  • 17.04.2015: Medientheorien (2) (Tischleder/Winko)
  • 10.06.2015: Privatheit (2) (Stockinger/Trilcke)
  • 14./15.01.2016: Inszenierung als Text (Detering)
  • 07.03.2016: Praxeologie (Johannsen/Martus)



Expertengespräch

Zu Expertengesprächen werden Akteure aus dem Literaturbetrieb und Wissenschaftler/innen eingeladen, die für das Thema des Kollegs in besonderem Maße ausgewiesen sind.

  • 27.06.2014, 10.00-17.00 Uhr: Thomas Wegmann (Innsbruck): Literatur und Ökonomie
  • 10.07.2014, 16.00-18.00 Uhr: Thedel v. Wallmoden (Wallstein-Verlag): Literarische Autorschaft und Selfpublishing
  • 13.01.2015, 10.00-17.00 Uhr: Christine Haug (Buchwissenschaft, LMU München): Selfpublishing
  • 09.02.2015, 10.00-14.00 Uhr: Thomas Schmidt (Arbeitsstelle für literarische Museen, Archive und Gedenkstätten in Baden-Württemberg, Deutsches Literaturarchiv Marbach): Inszenierte Authentizität
  • 19.03.2015: Exkursion nach München zur edition text und kritik: Gespräch mit Ulrike Brandt, Eva Dutz und Anke Ingmanns
  • 07.05.2015, 14.00 Uhr: Susanne Franzkeit (V&R unipress, V&R Academic): Digitale Strategie von Fachverlagen
  • 13.05.2015, 16.00 Uhr: Bill Brown (University of Chicago): The Unhuman Condition (Hannah Arendt / Bruno Latour)
  • 18.06.2015, 13.45-15.45 Uhr: Gerald Spindler (Universität Göttingen): Urheberrecht
  • 22.06.2015, 09.30-12.30 Uhr: Thomas Ernst (Duisburg-Essen): Nach dem geistigen Eigentum? Literatur, Autorschaft und juridische Kategorien im digitalen Wandel
  • Terminverschiebung: Die für den 16.02.2016 angekündigte Veranstaltung mit Michael Hagner (ETH Zürich) muss verschoben werden. Der Ersatztermin steht noch nicht fest.
  • 22.03.2016, 10.00-ca. 17.00 Uhr: Renate Giacomuzzi (Innbruck): Typologie von Internetlesungen
  • 01.11.2016, 16.00 Uhr, Scott Rettberg (Bergen) - Vortrag: "History of Electronic Literature"
  • 02.11.2016, 09.30-12.00 Uhr, Scott Rettberg (Bergen) - Seminar
  • 09.12.2016: 10.00-16.00 Uhr: Doris Moser (Klagenfurt) / Claudia Dürr (Wien): Literarische (Be)Deutungen aushandeln. Zur Analyse von Lesegruppendiskussionen
  • 21.02.2017, 14.00-16.00 Uhr: Dirk von Gehlen (Süddeutsche Zeitung): Über digitale Räume
  • 18.04.2017, 14.00-18.00 Uhr: Volker Oppmann (log.os): Social Reading
  • 21.06.2017, 19.00-21.00 Uhr: Kais Harrabi (MDR): Kulturjournalismus (in Kooperation mit Lit-Talk von Litlog). Veranstaltungsort: DOTS, Barfüßerstraße 12-13
  • 21.09.2017, 19.00-21.00 Uhr: Rebekka Kricheldorf: Theatertext und Blogosphäre (in Kooperation mit Lit-Talk von Litlog). Veranstaltungsort: DOTS, Barfüßerstraße 12-13



Praxiswerkstatt

Die Praxiswerkstatt ist ein problemorientiertes Lehrangebot, das auf die individuellen Bedürfnisse der Kollegiat/innen während und nach der Promotionsphase zugeschnitten ist und der Vermittlung von spezifischem, anwendungsorientiertem Wissen dient.

  • 08.05.2015, 10.00-17.00 Uhr: Heribert Tommek (Regensburg): Pierre Bourdieu
  • 21.05.2015, 10.00-13.00 Uhr: Christian Hißnauer (Göttingen): Inhaltsanalyse
  • 08.03.2016, 10.00-17.00 Uhr: Roberto Kohlstedt: Grundlagen der wissenschaftl. Postergestaltung (1)
  • 07.07.2016, 10.00-17.00 Uhr: Roberto Kohlstedt: Grundlagen der wissenschaftl. Postergestaltung (2)



Kooperationsveranstaltungen



Bilanzkolloquium

Die Bilanzkolloquien dienen dem Austausch innerhalb des Kollegs und der internen Evaluierung der Projekte. Die Teilnahme ist den Mitgliedern des Kollegs vorbehalten.

  • 21.03.2014: 1. Bilanzkolloquium (Göttingen)
  • 03.-04.10.2014: 2. Bilanzkolloquium (St. Andreasberg)
  • 12.-13.03.2015: 3. Bilanzkolloquium (Germershausen)
  • 07.-08.10.2015: 4. Bilanzkolloquium (Bad Pyrmont)
  • 03.-04.03.2016: 5. Bilanzkolloquium (Reinhausen)
  • 12.-13.10.2016: 6. Bilanzkolloquium (Göttingen)
  • 02.-03.03.2017: 7. Bilanzkolloquium (Reinhausen)
  • 03.11.2017: 8. Bilanzkolloquium (Göttingen)



Coachings

  • 29.10.2015: Strategische Netzwerkanalyse für Wissenschaftlerinnen (1)
  • 11.11.2015: Strategische Netzwerkanalyse für Wissenschaftlerinnen (2)
  • 07./08.11.2016: Career Coaching für Wissenschaftlerinnen
  • 07.12.2016, 10.00-17.00 Uhr: Gewaltfreie Kommunikation
  • 13.01.2017: Stressbewältigung
  • 15.03./16.03.2017: Kommunikationstraining
  • 17.03.2017, 10.00-18-00 Uhr: Disputationstraining



Sonstige Aktivitäten des Kollegs

  • 11.10.2014: Präsentation des Kollegs im Rahmen von Forum Zukunft Arena Digital auf der Frankfurter Buchmesse
  • 17.01.2015: Präsentation von Projekten des Kollegs bei der Zweiten Nacht des Wissens der Universität Göttingen