Centrum Orbis Orientalis et Occidentalis (CORO)

25. - 26.10.2019 Symposium zum Gedenken an Joachim Jeremias

SymposiumJoachim Jeremias (1900-1979), von 1935 bis 1968 Professor an der Theologischen Fakultät der Universität Göttingen, gehörte zweifellos zu den einflussreichsten Neutestamentlern des 20. Jahrhunderts. Seine Lehr- und Forschungstätigkeit zum jüdischen Umfeld des entstehenden Christentums, zum Wirken Jesu und zu diversen Schriften des Neuen Testaments

more…

Erschienen: Shimon Gesundheit - "Sie ist nicht im Himmel" (Dtn 30,12) Der menschliche Umgang mit der göttlichen Tora im jüdischen Schrifttum

JWV Gesundheit Cover



Die jüdische Hermeneutik der Tora wird in dieser Studie mittels der Exegese Benno Jacobs und im Vergleich zur literarkritischen Schule Julius Wellhausens beleuchtet. Beispielhaft wird dies anhand von drei Themenblöcken dargestellt: der Kult als Symbolsprache; die Tora als das "wahre praktische Evangelium"; das Studium der Tora als Offenbarung. Im geoffenbarten Gesetz der Tora sah Jacob die "magna charta für Menschenwürde und Völkerglück". Im jüdischen Schrittum wird dieses Gesetz sehr kreativ und theologisch innovativ ausgelegt. Diese Darstellung der jüdischen Hermeneutik richtet sich sowohl an Alttestamentler als auch an Theologen, die am christlich-jüdischen Dialog interessiert sind.

more…

Wortwolke rund


Das Centrum Orbis Orientalis et Occidentalis (CORO) - Zentrum für Antike und Orient ist eine wissenschaftliche Einrichtung, die gemeinsam von der Georg-August-Universität Göttingen und der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen getragen wird. Dem Zentrum gehören Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Philosophischen und der Theologischen Fakultät an.

more…