Kartensammlung der Fakultät für Geowissenschaften und Geographie

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kartensammlung, Kopierer und Lernräume außerhalb der Bibliothek, incl. CIP-Pool in der Fakultät für Geowissenschaften und Geographie



Alle freigegebenen Arbeitsplätze sind ohne Voranmeldung in der Bibliothek nutzbar.
Ihre Kontaktdaten ab einer Verweildauer von 15 Min. geben Sie bitte selbstständig in die bereitgestellten Briefkästen bzw. in der Kartensammlung ab. Lesen Sie bitte dazu die Erläuterungen vor Ort.

Es gelten die bekannten Hygienebestimmungen:

  • Maskenpflicht (auch am Arbeitsplatz),
  • Abstandhalten
  • Händedesinfektion
  • Selbstständige Reinigung der Oberflächen incl. Tastatur und Maus mit den bereitgestellten Reinigungsmitteln
  • Bitte bringen Sie Ihre eigenen Stifte zum Ausfüllen der Formulare mit


    Kartensammlung

    Die Öffnungszeiten der Kartensammlung entnehmen Sie bitte den Anschlägen an den Türen.
    Außerhalb der Öffnungszeiten ist kein Service möglich.


    Zusätzliche Services der Kartensammlung:

  • Headsets und Webcams für 2 Wochen ausleihbar
  • Reinigung übernehmen Sie bitte selbstständig
  • Rückgabe bitte nur in der Kartensammlung

  • Ausleihe von Fossilien zur Übung B.Geo.103b
  • Rückgabe bitte nur in der Kartensammlung

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ansprechpartner:
    Charlotte Kniest, Bibliothekarin
    geobib@uni-goettingen.de


    Ausleihe ist auf Anfrage möglich (Tel.: 0551-39-8025)
    Näheres regelt die Bibliotheksordnung.
    Auch Institutsmitarbeiter werden gebeten, bei der Suche und Ausleihe die Hilfe der zuständigen Aufsichtskräfte in Anspruch zu nehmen.


    Allgemeine Informationen

    Die Kartensammlung der Fakultät als Teil der Fakultätsbibliothek umfasst heute ca. 200.000 Karten, Kartenwerke und Atlanten beider ehemaligen Bibliotheken sowie ca. 20.000 Sonderdrucke des GZG und alle geologischen Führer des GZG. Dieser Bestand wird durch Zettelkataloge (bis 2000) nach einem regional-systematischen Prinzip und alphabetisch nach Autoren erschlossen, die Einzelblätter der Kartenwerke werden auf Übersichten markiert.
    Sämtliche Neuzugänge seit 2000 sowie alle Atlanten und Geologischen Führer zusammen mit dem Bestand der Fakultätsbibliothek sind im gemeinsamen Online-Katalog (GUK) aller Göttinger Bibliotheken der Universität nachgewiesen.


    Geschichte der Kartensammlung

    Hervorgegangen aus Beständen der Sammlung Bülow entstand die Kartensammlung schon 1726 als Teil der Göttinger Universitätsbibliothek .
    1888 wurden 80 % dieser Sammlung (11.350 Karten) an das Geographische Seminar übergeben. 1939 umfasste der Bestand bereits ca. 50.000 Karten. In der Folgezeit kam es zu Verlusten durch Auslagerung.
    1988 wurden fast alle historischen Karten und Globen an die SUB Göttingen zurückgegeben.
    (Klaer, Uta: Aufbau und Entwicklung der Göttinger Kartensammlung. Bonn-Bad Godesberg 1970. - 57 S. (Kartensammlung und Kartendokumentation ; 7) GI: Signatur 160 X, 7 Magazin)