In publica commoda

Stellenanzeige:

Ausbildungsplatz zur/zum Biologielaborant_in (w/m/d)


Einrichtung: Department für Nutzpflanzenwissenschaften (ID 14524)

Ansprechpartner:

Besetzungsdatum: 01.08.2020

Veröffentlichungsdatum: 19.08.2019


In unseren Abteilungen Agrarentomologie, Molekulare Phytopathologie und Mykotoxinforschung, Pflanzenpathologie und Pflanzenschutz des Departments für Nutzpflanzenwissenschaften ist zum 01.08.2020 ein

Ausbildungsplatz zur/zum Biologielaborant_in (w/m/d)

zu besetzen.

Wir suchen lernbereite, biologisch/chemisch und technisch interessierte junge Menschen.

Voraussetzung ist Abitur oder der Realschulabschluss mit guten bis sehr guten Noten in Mathematik und in den Naturwissenschaften. Gute Englisch-Kenntnisse sind ebenfalls erforderlich.

Wir bieten eine moderne und vielseitige Ausbildung, in der Sie an Versuchen in einem internationalen Umfeld teilnehmen. Dabei werden Sie in viele Bereiche der modernen Pflanzenschutzforschung, Mykotoxinforschung, chemischen Ökologie und Agrarentomologie eingeführt. Dabei erlernen Sie eine breite Palette von Techniken, von Feld- und Gewächshausversuchen bis zu molekulargene-tischen und chemisch-analytischen Laboruntersuchungen.

Die Universität Göttingen strebt die Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 20.09.2019 per E-Mail an ekistne@gwdg.de.

Die eingereichten Unterlagen werden nach einer Aufbewahrungsfrist von drei Monaten nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Hinweis:
Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten durch uns darstellt. Näheres zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung finden Sie im Hinweisblatt zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)