In publica commoda

Stellenanzeige:

Referentenstelle mit Schwerpunkt Öffentlichkeitsarbeit und Wissensmanagement


Einrichtung: Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII) (ID 14520)

Ansprechpartner: Frau Dr. Barbara Ebert

Besetzungsdatum: ab sofort

Veröffentlichungsdatum: 05.08.2019


Der Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII) ist ein wissenschaftspolitisches Beratungsgremium, das Bund und Länder in Fragen der Weiterentwicklung wissenschaftlicher Informationsinfrastrukturen berät. Die 24 ehrenamtlich tätigen Mitglieder werden von der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) berufen. Der Rat wird durch eine Geschäftsstelle an der Universität Göttingen betreut.
In der Geschäftsstelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Referentenstelle mit Schwerpunkt Öffentlichkeitsarbeit und Wissensmanagement
- Entgeltgruppe 13 TV-L -


in Vollzeit zu besetzen (zzt. 39,8 Stunden/Woche). Die Stelle ist zunächst befristet bis zum 31.10.2022.

Aufgaben
Als Referent_in der Geschäftsstelle sind Sie eingebunden in die inhaltliche und organisatorische Unterstützung der Projekte, die der RfII bearbeitet. Die Aufgaben umfassen:
- die Vor- und Nachbereitung der Gremientreffen
- fachliche Recherchen, Literaturauswertungen, Konzeption von Fachgesprächen und Workshops
- den Entwurf von Berichten, wissenschaftspolitischen Analysen und Empfehlungstexten
- die Unterstützung der Geschäftsstellenleitung bei der organisatorischen Planung und Umsetzung der Arbeit des Rates

Mit einem Anteil von ca. 50 % der Arbeitszeit übernehmen Sie zudem Aufgaben in der Öffentlichkeitsarbeit und im Wissensmanagement:
- Redaktionelle Betreuung des Info Tickers und weiterer Online-Aktivitäten des RfII
- Verbreitung der RfII-Publikationen und begleitende Kommunikationsaufgaben/PR
- Pflege des Wissensmanagementsystems der Geschäftsstelle (Citavi)
Voraussetzungen
- abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung, bevorzugt mit Promotion
- Praxiserfahrung in der Wissenschaftsvermittlung
- rasche, fach- und themenübergreifende Auffassungsgabe und ausgeprägte analytische Fähigkeiten
- Schreibtalent und sichere Kommunikation
- Engagement und Belastbarkeit
- Exzellente Englischkenntnisse (entsprechend C1 oder höher)

Darüber hinaus sind von Vorteil:
- journalistische Erfahrung oder Qualifizierungen im Bereich Wissenschaftskommunikation
- Erfahrungen im Bereich Informationsmanagement
- weitere Fremdsprachenkenntnisse (z.B. Französisch)
- sehr gute Kenntnisse in MS Office (inkl. Access, Excel), Citavi bzw. anderen Datenbankanwendungen.

Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist möglich.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 05.09.2019 per E-Mail erbeten an: Geschäftsstelle des Rates für Informationsinfrastrukturen (RfII), c/o Universität Göttingen, Papendiek 16, 37073 Göttingen, E-Mail: info@rfii.de

Bei Fragen kontaktieren Sie gern die Leiterin der Geschäftsstelle, Dr. Barbara Ebert (Tel. 0551/39-27051).

Hinweis:
Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten durch uns darstellt. Näheres zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung finden Sie im Hinweisblatt zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)