Forum Hochschuldidaktik 2019

„Gute wissenschaftliche Praxis in der Lehre vermitteln“ in Kooperation mit der Ombudsstelle für gute wissenschaftliche Praxis

Das Forum Hochschuldidaktik 2019 fand am 28. November von 10:00-13:00 Uhr in den Räumen der Hochschuldidaktik statt. Nach einer Begrüßung und vier kurzen Inputs von Akteur_innen, die in ihrer Arbeit an der Universität Göttingen im Bereich der Lehre mit Bezug zu guter wissenschaftlicher Praxis tätig sind, haben sich die Teilnehmenden in Kleingruppen an vier Thementischen im „World Café“-Format ausgetauscht. Es wurden dabei unterschiedliche Wege, um gute wissenschaftliche Praxis in der Lehre zu adressieren und damit verbundene Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen diskutiert. Die interessanten und kritischen Gespräche an den Thementischen wurden im Anschluss auch im Plenum weiterdiskutiert.
Wir bedanken uns für bei allen Teilnehmenden für das Interesse am Forum, anregende Gespräche sowie Diskussionen freuen uns auf weiteren Austausch!



Ankündigung und Ablauf
Die Voraussetzungen guter wissenschaftlicher Praxis werden bereits in der Lehre geschaffen. Die unterschiedlichen Wege, um gute wissenschaftliche Praxis in der Lehre zu adressieren sowie damit verbundene Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen, möchten wir gerne gemeinsam mit allen Lehrenden und an Lehre interessierten Personen der Universität Göttingen diskutieren und laden insbesondere auch neu berufene Professor_innen und Wissenschaftler_innen in der Postdoc-Phase herzlich ein!


Programmübersicht:
Ablauf und Struktur des Forums
Uhrzeit Element
09:45 Ankommen mit Kaffee und Tee
10:00 Begrüßung
Matthias Wiemer, Hochschuldidaktik
Katharina Beier, Ombudsstelle für gute wissenschaftliche Praxis
10:15 Kurzimpulse von Katharina Beier, Martin Potthoff, Helen Mayrhofer und Matthias Wiemer mit anschließender Diskussion
11:15 Pause
11:30 World Café: Parallel stattfindende Austauschrunden
12:30 Synopse/ Abschlussrunde
13:00 Ende