Studienberatung mit Schwerpunkt Diversity

Wenn Sie Ihr Studium aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder familiärer Verpflichtungen flexibel gestalten müssen oder möchten, berate ich Sie gerne!

In einer Beratung kann es z. B. um folgende Themen gehen: Stundenplangestaltung oder Studienverlaufsplanung, Studieren mit Kind, Assistenz am Campus oder Nachteilsausgleich. Ich informiere und berate Sie außerdem zu weiteren Unterstützungsangeboten an der Universität Göttingen.

Termine
Telefonisch oder per E-Mail vereinbaren wir einen Termin für ein persönliches Gespräch. Wenn Sie mir vorab kurz Ihr Anliegen schildern, kann ich das Gespräch optimal vorbereiten. Kontakt siehe rechte Spalte.
Alle Gespräche sind selbstverständlich vertraulich und kostenlos und auf Wunsch anonym!

Was ist mit Nachteilsausgleich gemeint?
Wenn Sie eine Behinderung, chronische Erkrankung oder psychische Beeinträchtigung haben, können Sie einen Antrag auf Nachteilsausgleich stellen. Sie können z.B. folgende Maßnahmen beantragen:
• Verlängerung der Bearbeitungszeit von Prüfungsleistungen
• Zulassen von personeller oder technischer Unterstützung
• Ersatz durch Anwesenheitspflicht durch andere Leistung

Ausführlichere Informationen finden Sie in der rechten Spalte.

Mutterschutzgesetz
Seit dem 1. Januar 2018 gilt auch für Studentinnen das Mutterschutzgesetz. Informationen zu Ihren Rechten, Schutzfristen und der organisatorischen Umsetzung des Mutterschutzgesetzes finden Sie hier: Informationen zum Mutterschutz.
Auf der Homepage der Stabstelle "Chancengleichheit und Diversität" finden Sie weitere hilfreiche Informationen, wie z.B. eine Checkliste für werdende Mütter.


Out now: #moveMentothemovie moveMento: Mentoring für alle, die als Erste in ihrer Familie studieren