Forschung


Die Philosophische Fakultät der Universität Göttingen ist eine der leistungsstärksten geistes- und kulturwissenschaftlichen Vollfakultäten in Deutschland. Sie hat den Anspruch, in der Forschung die vielfältigen Zeugnisse und Prozesse menschlicher Kultur in historischer Tiefe und globaler Breite abzudecken. In den letzten Jahren ist sie in etlichen Themenfeldern stetig gewachsen, etwa in der transdisziplinären Religionsforschung, der Erforschung der Kulturen Asiens oder den Digital Humanities.

Mit ihrem Profil trägt die Philosophische Fakultät wesentlich zu den übergreifenden Forschungsschwerpunkten der Universität bei. Dazu gehört auch die historische und gesellschaftliche Reflexion über den Prozess der Wissenschaft an sich. Mit ihren Themen und ihrem hohen Anteil internationaler Forscher*innen und Studierender leistet sie darüber hinaus auch einen wichtigen Beitrag zu den universitären Schwerpunkten Internationalisierung, Nachhaltigkeitsforschung und Digitalisierung.

Von dem hohen Innovationspotenzial und der wissenschaftlichen Dynamik der Fakultät zeugen ihre Forschungs- und Drittmittelstärke, hervorragende Rankingplatzierungen und ihre maßgebliche Beteiligung an der Einrichtung neuer Zentren, aus denen wichtige Forschungsinitiativen hervorgingen, wie zuletzt der Clusterantrag „The Making and Unmaking of the Religious“.