In publica commoda

Veranstaltung

Humor im Pflegealltag

Titel der Veranstaltung Humor im Pflegealltag
Reihe Pflege im Fokus
Veranstalter Familienservicebüro der Universität Bremen
Referent/in Markus Weise
Veranstaltungsart Vortrag
Kategorie Gesellschaft und Stadtleben
Anmeldung erforderlich Ja
Beschreibung Schon Otto Julius Bierbaum (Journalist) wusste: „Humor ist, wenn man trotzdem lacht.“ Und auch Joachim Ringelnatz (Lyriker) stelle fest: „Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt.“ Lachen ist heilend. Das kennen wir von den Klinikclowns aus den Krankenhäusern. Wie verhält es sich aber im Alltag? Es ist schon lange wissenschaftlich bewiesen, dass mit Freude, Spaß, Humor und Lachen das Leben leichter fällt. Schon 1964 gründete Prof. William Fry das Institut für Humorforschung an der Stanford Universität in Kalifornien/ USA. 2005 wurde das Deutsche Institut für Humor gegründet. Daneben beschäftigen sich viele Institute z.B. HumorCare e.V. oder die Stiftung Humor Hilft Heilen, mit den wissenschaftlichen Aspekten des Humors. Humor kann eine Technik für eine gesunde Haltung im stressigen Alltag sein. Zudem gilt sein Einsatz als Ressource für Resilienz. Was sind aber die Auswirkungen von Humor und Lachen? Was ist überhaupt Humor? Und wie kann Humor einen Perspektivwechsel in meinem (Pflege)Alltag schaffen? Humorfähigkeit lässt sich trainieren – aber wie? Auf diese Fragen gibt es humorvolle Antworten.
Markus Weise arbeitet als Lehrer an der BBS II Delmenhorst Kerschensteiner-Schule und als Schauspieler im Nebenberuf am Weyher Theater sowie Boulevardtheater Bremen. Außerdem ist er auch noch plattdeutscher Nachrichtensprecher bei Radio Bremen. Markus Weise ist ausgebildeter Klinikclown, Theaterpädagoge und zertif. Humorberater.
Zeit Beginn: 12.12.2023, 16:00 Uhr
Ende: 12.12.2023 , 18:00 Uhr
Ort Online / Digital
Kontakt Ines Gülvik
familien@vw.uni-bremen.de
Externer Link https://www.uni-bremen.de/familie/familienservi...