In publica commoda

Veranstaltung

„Who Cares? Eltern erzählen aus ihrem wissenschaftlichen Alltag während der COVID-19-Pandemie“: Filmvorführung mit Diskussionsrunde

Titel der Veranstaltung „Who Cares? Eltern erzählen aus ihrem wissenschaftlichen Alltag während der COVID-19-Pandemie“: Filmvorführung mit Diskussionsrunde
Veranstalter Georg-August-Universität Göttingen
Referent/in Sandra Eckardt, Christine Bratu
Einrichtung Referent/in Göttinger Centrum für Geschlechterforschung & Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie
Kategorie Campus Leben
Anmeldung erforderlich Nein
Beschreibung „Who Cares?“
Filmvorführung mit Diskussionsrunde im Kino Lumière




Film: D 2023, 45 Min
Buch: Victoria Hegner & Sandra Eckardt
Regie: Sandra Eckardt


Innerhalb weniger Wochen veränderte die COVID-19-Pandemie die Art und Weise, wie Menschen arbeiten und wie sie ihr Familienleben und ihre Pflegearbeit organisieren. Dies gilt auch für den akademischen Kontext. Die Diskussion, wie wissenschaftliche Wissensproduktion mit der Fürsorge für Kinder oder naher Familienangehöriger vereinbar ist, erfuhr mit Beginn der Pandemie eine neue Dynamik. Im Film „Who Cares?“ stehen die individuellen Erfahrungen von vier Nachwuchswissenschaftler*innen mit der Vereinbarkeit ihres Arbeitsalltages und der Fürsorge ihrer Kinder im Mittelpunkt. Die Filmemacherin Sandra Eckardt begleitete sie in den Jahren der Covid 19-Pandemie in ihr häusliches Büro und ihren beruflichen und privaten (Familien-)Alltag und gibt Einblick in die tiefe Verflechtung von wissenschaftlicher Arbeit, individueller, aber auch gesellschaftlich geprägter Biographien in Zeiten gesellschaftlicher Krisen.
Der ethnografische Film entstand im Rahmen des gleichnamigen interdisziplinären Forschungsverbundes „Who Cares? An Investigation on the Compatibility of Research and Care Work in the Time of Covid-19 and Beyond” am Göttinger Centrum für Geschlechterforschung. Die VW-Stiftung förderte das Projekt.
Im Anschluss an den Film laden Prof. Dr. Christine Bratu und die Filmemacherin zur Diskussion ein: Wie wollen wir in Zukunft mit Fragen von Care und Wissenschaft umgehen?

Kino Lumière am 7. Dezember 2023 um 20.00 Uhr
In Kooperation mit dem Göttinger Centrum für Geschlechterforschung und dem Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie der Universität Göttingen

Kontakt: Sandra Eckardt, seckard1@gwdg.de
Zeit Beginn: 07.12.2023, 20:00 Uhr
Ende: 07.12.2023 , 21:30 Uhr
Ort Anderer Ort / Other Location
Kino Lumière, Geismar Landstr. 19, 37083 Göttingen
Kontakt Sandra Eckardt
seckard1@gwdg.de
Dateianhang WhoCares_Veranstaltungskalender.pdf