In publica commoda

Veranstaltung

Workshop: Kolonialkritische Erinnerungskultur in Göttingen

Titel der Veranstaltung Workshop: Kolonialkritische Erinnerungskultur in Göttingen
Veranstalter Stadtlabor - Wege zur kolonialkritischen Stadt
Referent/in Sarah Böger, MA und Charlotte Prauß, MA
Einrichtung Referent/in Stadtlabor - Wege zur kolonialkritischen Stadt
Veranstaltungsart Workshop
Kategorie Campus Leben
Anmeldung erforderlich Nein
Beschreibung Nach der Vor-Studie “Koloniale Vergangenheit in Göttingen?” möchten wir zum öffentlichen Dialog zum Umgang mit kolonialen Spuren im Stadtbild einladen. Dazu werden Charlotte Prauß, Geschichtswissenschaftlerin und Verfasserin der Studie, sowie Sarah Böger, Koordinatorin des Stadtlabors und Gründungsmitglied von Göttingen Postkolonial, in einem Workshop anhand verschiedener Beispiele einen Dialograum in Kleingruppen eröffnen um Möglichkeiten einer kolonialismus- und rassismuskritischen Weiterentwicklung des Erinnerungskultur zu erarbeiten.
Zeit Beginn: 11.12.2023, 16:00 Uhr
Ende: 11.12.2023 , 18:00 Uhr
Ort Tagungs- und Veranstaltungshaus Alte Mensa (Wilhelmsplatz 3)
Am Wilhelmsplatz - Keller
Kontakt https://www.stadtlabor.uni-goettingen.de/impressum/
stadtlabor@uni-goettingen.de
Externer Link https://www.stadtlabor.uni-goettingen.de/verans...