In publica commoda

Sommersemester 2015

Ostasien und die Macht heiliger Klänge
Von buddhistischen Gesängen in Tibet über die Pekingoper zum japanischen Nô-Theater: Die Vorlesungen erörtern die vielfältigen und bisweilen subtilen Zusammenhänge von Machtverhandlung und den darstellenden Künsten in religiösen Ritualen und Zeremonien. Der Fokus liegt dabei auf der Sinn und Gemeinschaft stiftenden Bedeutung von Musik und Ritual. Alle Musiktraditionen Chinas, Koreas, Japans und Vietnams haben Gemeinsamkeiten hinsichtlich ihrer Instrumente, Musiktheorie, Ästhetik und Aufführungspraktiken. Die dennoch sehr unterschiedlichen musikalischen Formen sprechen für einen kultur- und religionsspezifischen Umgang mit Klang, in den die Ringvorlesung einführen wird.

Das Thema der Ringvorlesung wird aus unterschiedlichen Forschungsperspektiven beleuchtet. Politikwissenschaftliche Fragestellungen werden ebenso berücksichtigt wie religions- und musikwissenschaftliche Ansätze. Ein besonderer Fokus liegt auf der Beschäftigung mit konkreten Klangbeispielen und der Präsentation von Musikinstrumenten der Göttinger Musikinstrumentensammlung, die von international ausgewiesenen WissenschaftlerInnen in Einzelvorträgen vorgestellt werden. Die Vortragsreihe hat zum Ziel, Musik als bislang wenig beachtete Facette kultureller Praktiken Ostasiens in den Mittelpunkt zu stellen, innovative Forschungen zu fördern und neue Forschungsprojekte zu inspirieren.

Die Aufzeichnungen der Vorträge werden jeweils am darauffolgenden Mittwoch um 12 Uhr im StadtRadio Göttingen (107,1 MHz) ausgestrahlt und sind anschließend als Audio- und Videomitschnitt langfristig auf dieser Internetseite abrufbar.

Die zentrale öffentliche Ringvorlesung findet jeweils dienstags um 18.15 Uhr in der Aula am Wilhelmsplatz statt.
Beginn der Vorlesungsreihe ist am Dienstag, 28. April 2015.

Audioaufzeichnungen
Die Audioaufzeichnung finden Sie unter dem folgenden Link: http://www.univerlag.uni-goettingen.de/info/15

Videoaufzeichnungen

(Klicken Sie auf "PLAYLIST", wenn Sie ein einzelnes Video auswählen möchten.)




Für das Programm verantwortlich:
Prof. Dr. Katja Triplett
Prof. Dr. Birgit Abels


Ringvorlesung des letzten Semesters
ringLetztesSem