In publica commoda

Für die Einreichung von Wahlvorschlägen sind die durch die Wahlleitung nachfolgend bereitgestellten Wahlvorschlagsformulare (Excel-Format) und Einverständniserklärung (Word-Format) zu verwenden. Ferner können die zuvor auf dieser Internetseite durch die Wahlleitung bereitgestellten Wahlvorschlagsformulare und Einverständniserklärung (z.B. Version 08/2020) verwendet werden.

I. Es bestehen zwei Optionen, um Wahlvorschläge einzureichen, wobei die Vorgaben der Wahlausschreibung zu beachten sind.

1. Schriftliche Einreichungsart (mit zusätzlicher digitaler Übersendung des Wahlvorschlagsformulars)
Das ausgefüllte und unterschriebene Wahlvorschlagsformular und die Einverständniserklärung(en) dieses Wahlvorschlags müssen in Papierform bis zum 25.11.2020, 15 Uhr (Ausschlussfrist), bei der Wahlleitung, Bereich 81, Von-Siebold-Straße 2, 37075 Göttingen, eingegangen sein.

Das Wahlvorschlagsformular (Excel-Tabelle) muss zusätzlich zu der schriftlichen Form auf digitalem Wege, wenn möglich auf einem körperlichen Datenträger, z.B. CD-Rom, DVD oder USB-Stick, eingereicht werden.

2. Digitale Einreichungsart
Der Wahlvorschlag kann rein digital eingereicht werden. Hierfür müssen das ausgefüllte Wahlvorschlagsformular (ohne Unterschrift) und die Einverständniserklärung(en) dieses Wahlvorschlags bis zum 25.11.2020, 15 Uhr (Ausschlussfrist), per E-Mail(s) der Wahlleitung (insbesondere wahlen@uni-goettingen.de) oder auf einem körperlichen Datenträger, z. B. CD-Rom, DVD oder USB-Stick, bei der Wahlleitung, Bereich 81, Von-Siebold-Straße 2, 37075 Göttingen, eingegangen sein. Die digitale Einreichung muss die einreichende Vertrauensperson erkennen lassen; hierfür genügt insbesondere die Nutzung des eigenen dienstlichen oder studentischen E-Mail-Accounts (ohne Funktionspostfächer).

3. Hinweise
Der Zeitpunkt des ersten Eingangs eines Wahlvorschlags (siehe auch IV.) ändert sich nicht dadurch, dass für die Einreichung einer geänderten Fassung dieses Wahlvorschlags (einschließlich aller Einverständniserklärungen), die bis zum Ende der Einreichungsfrist (Ausschlussfrist) möglich ist, die andere Einreichungsart genutzt wird. Eine Kombination der beiden Einreichungsarten ist nicht möglich.

II. Hinweis zum Wahlvorschlagsformular:
Falls Sie das MS-Excel-Format nicht verwenden können, nutzen Sie bitte das Programm OpenOffice und öffnen damit die Datei im Excel-Format. Nach dem Ausfüllen des Wahlvorschlages speichern Sie bitte die Datei im Excel-Format.

III. Bitte beachten Sie die aktualisierte Anleitung zur Einreichung von Wahlvorschlägen.

IV. Als zeitgleich eingegangen gelten Wahlvorschläge, die, wie folgt, eingegangen sind
1. montags bis donnerstags jeweils am selben Tag bis einschließlich 15:00 Uhr; danach eingehende Wahlvorschläge werden dem darauffolgenden Tag zugerechnet,
2. freitags bis einschließlich 12:00 Uhr oder
3. von Freitag nach 12:00 Uhr bis zum darauffolgenden Montag um 09:00 Uhr.
Dies gilt auch für den ersten Einreichungstag.