Die Sprache der Bilder – Wie aus Ideen Visualisierungen werden (C)


Arbeitseinheiten: 4 AE
Max. Teilnehmerzahl: 12

Termine:

  • Fr, 13.12.2019, 14:30-18:30 Uhr


Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis Fr, 29.11.2019 an.
Spätere Anmeldungen werden abhängig vom Anmeldestand noch berücksichtigt.

Veranstaltungsort:
Waldweg 26, Raum 3.119 (Trakt I, 3.OG)

Kurssprache: Deutsch

Inhalt:
Egal ob auf Präsentationsfolien, Postern, in Handreichungen oder im Tafelbild gilt: Textlawinen alleine erschlagen mehr, als dass sie das Lernen unterstützen. Sinnvoll ausgewählte und anschaulich gestaltete Visualisierungen schaffen Abhilfe: sie sorgen dafür, dass wirklich mehrere Sinneskanäle angesprochen werden, machen schwer Erklärbares anschaulich, bieten sichtbare Beispiele und/oder können emotional ansprechen. Doch woher nimmt man eine gute Visualisierung?
Ganz einfach: selber machen. Was aufwändig klingt, ist dennoch der effizienteste Weg. Denn die Suche nach passendem Material und die Abklärung von Nutzungsrechten dauert in vielen Fällen wesentlich länger.
Falls Sie jetzt sagen: „Ich würde gerne viel mehr handschriftliche Visualisierungen einsetzen, aber ich kann leider nicht zeichnen“, dann sind Sie in diesem Workshop genau richtig. In diesem Workshop geht es um die Frage, wie man eine Aussage in Bildsprache übersetzt, und das mit möglichst einfachen Mitteln. Egal ob mit oder ohne Talent und Übung, in dem Workshop sind alle Lehrenden willkommen, die gerne visueller arbeiten möchten.
Es ist empfohlen, dass Sie dabei ein eigenes kleines Projekt mitbringen, das Sie gerne visualisieren möchten, denn es soll vor allem an konkreten Beispielen gearbeitet werden. Ob Präsentationsfolien, Poster, Handreichungen oder Planung von Tafelbildern: egal.

Workshopleitung: Daniel Al-Kabbani, Dipl.-Psychologe und Hochschuldidaktiker. Seit 2015 als selbstständiger Trainer, Coach und Berater unterwegs im Kontext der deutschen Hochschullandschaft. Gründer von Creaversity und kreativer Kopf hinter den Comics von Constructive Amusement, davor Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Stabstelle für Bildungsinnovationen und Hochschuldidaktik (Universität Paderborn) und Lehrkraft für besondere Aufgaben im Fach Psychologie.