Dr. Babette Kirchner


ResearchGate: https://www.researchgate.net/profile/Babette-Kirchner-2
E-Mail: babette.kirchner@sport.uni-goettingen.de



Wissenschaftliche Ausbildung:

  • 2017 Promotion (Dr. phil. - summa cum laude) zum Thema „Bewegungskompetenz – Sportklettern zwischen (geschlechtlichem) Können, Wollen und Dürfen.“ am Institut für Soziologie, Technische Universität Dortmund
  • 2007-2010 Master of Arts Tourismusmanagement (Kulturwissenschaften, Soziologie), Leuphana Universität Lüneburg
  • 2006 Tourismusmanagement, Universidad de Deusto, Bilbao/Baskenland, Spanien
  • 2003-2007 Bachelor of Arts Tourismusmanagement (BWL), Hochschule Harz Wernigerode


Wissenschaftliche Berufslaufbahn:

  • Seit 2021 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Sportpädagogik/-didaktik, Institut für Sportwissenschaften, Sozialwissenschaftliche Fakultät, Georg-August-Universität Göttingen
  • 2020-2022 Lehrtätigkeiten an den Hochschulen Magdeburg-Stendal und Nordhausen
  • 2011-2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie, Technische Universität Dortmund
  • 2010-2011 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Soziologie, Technische Universität Dortmund
  • 2008-2010 Studentische Mitarbeiterin, Institut für Stadt- und Kulturraumforschung, Leuphana Universität Lüneburg




  • Mitglied der AG zur „Förderung internationaler Beziehungen“ des Instituts für Sportwissenschaften der Georg-August-Universität Göttingen




  • Soziologie der Kompetenz, Verunsicherung & Resilienz
  • Wissenssoziologie
  • Geschlechtersoziologie
  • Soziologie der Lebensphasen Jugend & Kindheit
  • Soziologie des Körpers und des Sports
  • Methoden & Methodologien der explorativ-interpretativen Sozialforschung




  • Seit 04/2021 Verunsicherung im Sportunterricht – Studien zu psychosozialen Gesundheitsgefahren von Schüler_innen im Sportunterricht und Entwicklung präventiver Maßnahmen zum Schutz und zur Förderung ihrer Gesundheit und ihrer Sicherheit (Georg-August-Universität Göttingen, Projektleitung: Prof. Dr. Ina Hunger, Dr. Benjamin Zander), gefördert durch die Unfallkassen Hessen, Brandenburg, Berlin, NRW. https://www.uni-goettingen.de/de/641070.html
  • 2015-2019 Szenen – Ein prototypisches Feld zur (Neu-)Verhandlung von Geschlechterarrangements (Technische Universität Dortmund, Projektleitung: Prof. Dr. Michael Meuser und AOR Dr. Arne Niederbacher), gefördert durch die DFG.
  • 2013-2017 Bewegungskompetenz - Sportklettern zwischen (geschlechtlichem) Können, Wollen und Dürfen. (Dissertationsprojekt).




Monographien

  • Kirchner, Babette (2018): Bewegungskompetenz – Sportklettern zwischen (geschlechtlichem) Können, Wollen und Dürfen. Wiesbaden: Springer VS.
  • Rezension von Eva Kehrstephan (2019), Online Artikel vom 16.09.2019
    https://soziologieblog.hypotheses.org/12983
  • Kirchner, Babette (2011): Eventgemeinschaften – Das Fusion Festival und seine Besucher. Wiesbaden: VS.
  • Rezension von Yvonne Niekrenz (2013), Soziologische Revue, Jg. 36, S. 78-80.


Zeitschriftenartikel (* peer reviewed)

  • Kirchner, Babette/Wustmann, Julia (2017): Fremde Geschlechtermuster? (Re-)Traditionalisierte Perspektiven aus der Rockabilly Szene. Journal Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW, Nr. 41/2017, S. 44–48.
  • *Hitzler, Ronald/Kirchner, Babette/Pahl, Jessica (2013): Event-Konzepte. Juvenile Inszenierungen zwischen Integration und Distinktion. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft. Sonderheft kulturelle und ästhetische Bildung, H. 21/2013, S. 143–158.


Aufsätze in Sammelbänden

  • Kirchner, Babette (2022): On the meaning of sexualised, violent music videos. Methodological Implications for Researching Youth Scenes. In: Singh, Ajit/ Meier zu Verl, Christian/ Tuma, René (eds.): Video-Analysis in Action: Contributions to social theory and the analysis of society. Routledge. (im Review).
  • Hunger, Ina/Zander, Benjamin/Kirchner, Babette/Meineke, Darren/Metz, Sarah/Röttger, Martin (2022): Bewegungsfreude verspielt? Zur Perspektive von Schüler*innen auf Verunsicherung im Sportunterricht. In: Miriam Seyda/Jürgen Schwier/Anneke Langer (Hrsg.): Bewegung, Spiel und Sport im Kindesalter. Transcript. (im Erscheinen).
  • Kirchner, Babette (2022): Ethnographie des Digitalen als Brennglas zwischen Fokusschärfe und verschwimmenden Rändern. Das Beispiel Adoptionsforschung. In: Paul Eisewicht/ Ronald Hitzler/ Larissa Schindler (Hrsg.): Feld und Welt. Dimensionen des Globalen als Herausforderung des ethnographischen Forschens. Wiesbaden: Springer VS (i.E.).
  • Kirchner, Babette (2021): Wertungskompetenz in Szenen. Dimensionen und Paradoxien der Wertung im Sportklettern. In: Oliver Berli, Stefan Nicolae & Hilmar Schäfer (Hrsg.): Kulturen der Bewertung. Wiesbaden: Springer VS, S. 117–137.
  • Kirchner, Babette/Wustmann, Julia/Nowodworski, Pao/Steinmann, Nico (2021): Ero Guro Nansensu – Rekonstruktionen einer phänomenologiebasierten Videoanalyse. In: Ronald Hitzler/ Paul Eisewicht & Lisa Schäfer (Hrsg.): Der soziale Sinn der Sinne. Wiesbaden: Springer VS, S. 185–201.
  • Kirchner, Babette (2020): Frauen können mehr, aber wollen weniger? Über den Effekt der Situationsdefinition auf die Bewegungskompetenz im Sportklettern. In: Judith von Heyde & Judith Conrads (Hrsg.): Bewegte Körper – bewegtes Geschlecht? Interdisziplinäre Perspektiven auf die Konstruktion von Geschlecht im Sport. Opladen et al.: Leske + Budrich, S. 127–141.
  • Kirchner, Babette (2020): Soziale Differenzierung = soziale Ungleichheit? Eine lebensweltanalytische Ethnographie im Sportklettern unter Berücksichtigung der Nullhypothese. In: Halyna Leontiy & Miklas Schulz (Hrsg.): Ethnographie und Diversität. Wissensproduktion an den Grenzen und die Grenzen der Wissensproduktion. Wiesbaden: Springer VS, S. 417–436.
  • Kirchner, Babette (2020): Fangirling in der K-Pop-Szene. Gruppendiskussionen als multi-situative Erhebungseinheiten. In: Ronald Hitzler/ Matthias Klemm/ Simone Kreher/ Angelika Poferl & Norbert Schröer (Hrsg.): Ethnographie der Situation. Erkundungen sinnhaft eingrenzbarer Feldgegebenheiten. Essen: Oldib, S. 296–307.
  • Kirchner, Babette (2019): Vorwort. In: Nowodworski, Pao (2019): „Gestanden!“ Aneignungsprozesse durch Körperwissen beim Skateboarding. Eine lebensweltanalytische Ethnographie. Baden-Baden: Tectum, S. VI–VIII.
  • Wustmann, Julia/Kirchner, Babette/Meuser, Michael (2019): Von Theatral bis Retro – Inszenierung von Männlichkeit(en) in den Szenen Visual Kei und Rockabilly. In: Florian Heesch & Laura Fleischer (Hrsg.): „Sounds like a real man to me” – Populäre Kultur, Musik und Männlichkeit. Wiesbaden: Springer VS, S. 21–38.
  • Kirchner, Babette (2019): Materiale Artefakte als Kompetenzmarker. Zur Bedeutung des Felsens, des Schwierigkeitsgrades und der Route im Sportklettern. In: Tim Böder/Paul Eisewicht/Günter Mey & Nicolle Pfaff (Hrsg.): Stilbildungen und Zugehörigkeit. Materialität und Medialität in Jugendszenen. Wiesbaden: Springer VS, S. 165–181.
  • Kirchner, Babette (2018): Kompetentes Leibsein und Körperhaben im Sportklettern. In: Angelika Poferl & Michaela Pfadenhauer (Hrsg.): Wissensrelationen: Beiträge und Debatten zum 2. Sektionskongress der Wissenssoziologie. Weinheim: Beltz Juventa, S. 785–795.
  • Kirchner, Babette (2018): Geschlechtliche und geschlechtslose Bewegungskompetenz im Sportklettern – eine Akteurstypologie. In: Nicole Burzan & Ronald Hitzler (Hrsg.): Typologische Konstruktionen. Prinzipien und Forschungspraxis. Wiesbaden: Springer VS, S. 113–127.
  • Babette Kirchner/Wustmann, Julia (2018): Nosing Around vor, während und nach Gruppendiskussionen. Beobachtungen und Narrationen zu (geschlechtlicher) Zugehörigkeit und Distinktion in der Rockabilly Szene. In: Norbert Schröer/Ronald Hitzler/Matthias Klemm/Simone Kreher & Angelika Poferl (Hrsg.): Herumschnüffeln – aufspüren – einfühlen. Ethnographie als ‚hemdsärmelige‘ und reflexive Praxis. Essen: Oldib, S. 317–328.
  • Wustmann, Julia/Kirchner, Babette (2017): „Und der Mann ist wieder Kavalier“ – Die Rockabilly-Szene im Spannungsfeld zwischen traditionellen und modernen Geschlechtermustern. In: Nicole Burzan & Ronald Hitzler (Hrsg.): Theoretische Einsichten – Im Kontext empirischer Arbeit. Wiesbaden: Springer VS, S. 201–212.
  • Kirchner, Babette (2016): Exploration verschiedenartiger Relevanzsetzungen im Sportklettern mittels beobachtender Teilnahme. In: Ronald Hitzler/Simone Kreher/Angelika Poferl & Norbert Schröer (Hrsg.): Old School - New School? Zur Frage der Optimierung ethnographischer Datengenerierung. Essen: Oldib, S. 97–111.
  • Betz, Gregor J./ Kirchner, Babette (2016): Sequenzanalytische Bildhermeneutik. In: Ronald Hitzler/Nicole Burzan & Heiko Kirschner (Hrsg.): Materiale Analysen. Methodenfragen in Projekten. Wiesbaden: Springer VS, S. 263–288.
  • Kirchner, Babette/Betz, Gregor J. (2015): Ethnographie und Bildhermeneutik: Visuelle Daten im Rahmen lebensweltanalytischer Forschung. In: Ronald Hitzler & Miriam Gothe (Hrsg.): Ethnographische Erkundungen. Wiesbaden: Springer VS, S. 177–210.
  • Kirchner, Babette (2013): Posttraditionale Vergemeinschaftungen durch religiöse Efferveszenzen. Über den Katholischen Weltjugendtag in Köln und das Fusion Festival in Lärz. In: Peter A. Berger/Klaus Hock & Thomas Klie (Hrsg.): Religionshybride. Wiesbaden: VS, S. 217–229.
  • Kirchner, Babette (2012): Über die kunstvolle Erzeugung von Eventgemeinschaften. Techniken der ‚Fusion‘ von Festivalbesuchern. In: Paul Eisewicht/Tilo Grenz & Michaela Pfadenhauer (Hrsg.): Techniken der Zugehörigkeit. Karlsruhe: KIT Scientific Publishing, S. 57–76.
  • Hitzler, Ronald/Betz, Gregor/Kirchner, Babette (2011): Das Beispiel Loveparade. Zur Selbstverständlichkeit und Verselbstständigung eines urbanen Events. In: Gregor Betz/Ronald Hitzler & Michaela Pfadenhauer (Hrsg.): Urbane Events. Wiesbaden: VS, S. 261–278.


Rezensionen und Tagungsberichte

  • Halatcheva-Trapp, Maya/Böhrer, Annerose/Kerber, Diana/Kirchner, Babette/Lühring, Nicole/Roche, Matthias/Scheurer, Christin & Wustmann, Julia (2017): Bericht zum Kongress „Wissensrelationen“ veranstaltet von der Sektion Wissenssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie und der TU Dortmund, 21.–23. September 2017. Rundbrief der Sektion Wissenssoziologie, Dezember 2017, Nr. 30, S. 40–45.
  • Kirchner, Babette (2014): Rezension: Rosa Reitsamer, 2014: Die Do-It-Yourself-Karrieren der DJs. Über die Arbeit in elektronischen Musikszenen. Arbeit – Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik, H. 1/2014, S. 63–64.
  • Kirchner, Babette/Lorenzen, Jule-Marie/Striffler, Christine (2014): Tagungsbericht: Die Neuentdeckung der Ränder: Theorieinteressierte Exkursionen in Randgebiete des Sozialen. Alice-Salomon-Hochschule Berlin, 6.-7. März 2014. FQS: Forum Qualitative Sozialforschung, Bd. 15, Nr. 2, Art. 14, Mai 2014. http://www.qualitative-research.net/index.php/fqs/article/view/2195/3677




(* eingeladen)

  • Hunger, Ina/Zander, Benjamin/Metz, Sarah/Röttger, Martin/Kirchner, Babette/Meineke, Darren (2022): Verunsicherung im Sportunterricht. Eine qualitative Studie zu Grenzüberschreitungen aus der Perspektive von Schüler*innen. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE): Ent I Grenz I ungen, 13.–16. März. Posterpräsentation am 14.03.2022 https://www.researchgate.net/publication/359398597_Verunsicherung_im_Sportunterricht_Eine_qualitative_Studie_zu_Grenzuberschreitungen_aus_der_Perspektive_von_Schulerinnen
  • Kirchner, Babette (2022): Sozialität von Angst im/ durch Sportunterricht. Arbeitstagung der Sportpädagogik & Sportdidaktik, Bad Saarow. Vortrag am 22.02.2022
  • Kirchner, Babette (2021): Digitalität und Sozialität. Diskurse zu Gesundheit im Sportunterricht. 3. Jahrestagung des Netzwerks Qualitative Forschung in der Sportwissenschaft. Sozialwissenschaftliche Forschung zu Körper und Sport unter den Bedingungen der Digitalisierung. Paris Lodron Universität Salzburg. Digital 29.11.–03.12.2021, Vortrag am 30.11.2021.
  • Hunger, Ina/Zander, Benjamin/Kirchner, Babette/Meineke, Darren/Metz, Sarah/Röttger, Martin (2021): No Individual Well-Being, no Social Equity? Psychosocial Disconcertment in Physical Education. SSEL Cluster Conference on Social Responsibility in Challenging Times, University of Tartu/Estonia, 07.–8.10. 2021, Vortrag am 07.10.2021, ausgezeichnet mit dem Poster Award. https://www.researchgate.net/publication/355184768_No_Individual_Well-Being_no_Social_Equity_Psychosocial_Disconcertment_in_Physical_Education
  • Kirchner, Babette (2020): Phänomenologisch gestützte Videoanalyse. Ein methodisch-methodologisches Plädoyer. 40. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie: Gesellschaft unter Spannung, Ad Hoc Gruppe: Videoanalyse als Gesellschaftsanalyse?! Aktuelle Potentiale und neue Herausforderungen videobasierter Interaktionsforschung – eine Ad-hoc-Gruppe des Netzwerks videoanalyse.net, Digital 14.-24. September.
  • Kirchner, Babette/Wustmann, Julia/ Eisewicht, Paul (2020): Jugendkultur- und Szenenforschung unter den Vorzeichen einer handlungstheoretischen Kompetenzforschung – Eine Einführung. 40. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie: Gesellschaft unter Spannung, Digital 14.-24. September.
  • Kirchner, Babette (2020): Zum Enaktierungspotential juveniler Kompetenzen. 40. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie: Gesellschaft unter Spannung, Kompetent durch die Krise – Jugendkulturelle Katalysation, Inkubation und Innovation gesellschaftlicher Um_Ordnungen, Digital 14.-24. September.
  • Wustmann, Julia/Kirchner, Babette (2019): Visual Kei als eine gegenwärtige Vision queerer Zukünfte? Von Jugendszenen als posttraditionaler Vergemeinschaftungsform. 2. Regionalkonferenz der DGS: Great Transformation. Die Zukunft moderner Gesellschaften, Session Felder der Transformation der Sektion Frauen- und Geschlechterforschung der DGS in Kooperation mit ihrer AG Queer Friedrich-Schiller-Universität Jena, 23.-27. September.
  • Kirchner, Babette (2019): Das Phänomen Fangirling in der K-Pop-Szene. Gruppendiskussionen als multi-situative Erhebungseinheiten. 7. Fuldaer Feldarbeitstage: Ethnographie der Situation. Erkundungen sinnhaft eingrenzbarer Feldgegebenheiten, Hochschule Fulda, 05.-06. Juli 2019.
  • Wustmann, Julia/Kirchner, Babette (2019): Über Schönheiten und Charmeure. Szenespezifische (Gender) Kompetenz im Rockabilly. Abendvortrag beim Queer Referat an der TU Dortmund, 25. April 2019.
  • Kirchner, Babette/Wustmann, Julia (2018): Ero guro oder die Lust am Leid. Wirklichkeitskonstruktionen in Musikvideos der Visual Kei Szene. Workshop: Sehen – Hören – Riechen – Schmecken – Spüren. Zur Relevanz von Sinneswahrnehmungen für Wissensbestände, TU Dortmund, 07.-08. Dezember.
  • Kirchner, Babette (2018): Climbing like a Girl? Zum Verhältnis von Geschlecht und Bewegungskompetenz im Sportklettern. Tagung: Geschlecht und Körper in Bewegung. Perspektiven auf sportliche und geschlechtliche Praxis, Universität Osnabrück, 05. Oktober.
  • Wustmann, Julia/Kirchner, Babette (2018): Zwischen Kabuki, Idols und Fanservice – Visual Kei und K-Pop als ‚Scenescapes‘. 39. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie: Komplexe Dynamiken globaler Entwicklungen, Georg-August-Universität Göttingen, 24.-28. September.
  • Kirchner, Babette (2018): Wer klettert besser? Eine soziologische Perspektive auf die Bewegungskompetenz im Sportklettern. Abendvortrag im Forschungskolloquium des Instituts für empirische Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie, Ludwig-Maximilians Universität München in Kooperation mit dem Deutschen Alpinen Museum München, 12. Juni 2018.
  • Kirchner, Babette/Wustmann, Julia (2017): Fremde Geschlechtermuster? (Re-)Traditionalisierte Perspektiven aus der Rockabilly Szene. Jahrestagung des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung Nordrhein-Westfalen: Fremdheit – Das Fremde, das Andere und das Eigene. Analysen der interdisziplinären Geschlechterforschung. 27. Oktober, Universität Duisburg-Essen.
  • Kirchner, Babette (2017): Kompetentes Leibsein und Körperhaben. Zur Bedeutung von Empfindungen im Sportklettern. 2. Sektionskongress der Wissenssoziologie: Wissensrelationen, Arbeitskreis Soziologie des (Be)Wertens: Bewertung und Emotionalität, TU Dortmund, 21.-23. September.
  • Kirchner, Babette (2017): (Geschlechtliche) Bewegungskompetenz im Feld des Sportkletterns. Eine lebensweltanalytische Ethnographie unter Berücksichtigung der Nullhypothese. Tagung: Getting to know Diversity – Ethnographie und ihre Grenzen, Eberhard Karls Universität Tübingen, 14.-15. September.
  • Kirchner, Babette/Wustmann, Julia (2017): Nosing Around vor, während und nach Gruppendiskussionen. Beobachtungen und Narrationen zu (geschlechtlicher) Zugehörigkeit und Distinktion in der Rockabilly Szene. 6. Fuldaer Feldarbeitstage: Herumschnüffeln – Aufspüren – Einfühlen. Ethnographie als ‚hemdsärmelige‘ und reflexive Praxis, Hochschule Fulda, 23.-24. Juni.
  • Kirchner, Babette (2017): Bewegungskompetenz – Sportklettern zwischen (geschlechtlichem) Können, Wollen und Dürfen. Gastvortrag am Institut für Alltagskultur, Bewegung und Gesundheit, Pädagogische Hochschule Freiburg i.Br., 10. Mai.
  • Kirchner, Babette (2017): Materiale Artefakte als Kompetenzmarker. Bildhafte Konstruktion von (geschlechtlicher) Bewegungskompetenz im Sportklettern. Abschlusstagung des Projektverbundes JuBri (Techniken jugendlicher Bricolage – Interdisziplinäre Perspektiven auf jugendkulturelle Praktiken des Umgangs mit alltagskulturellen Objekten): InSZENiErungen in Szenen, Archiv der Jugendkulturen Berlin, 02.-03. März.
  • Kirchner, Babette (2016): Von Sidechicks, Sicherungsmäusen und Kletteräffchen. (Geschlechtliche) Typisierungen im Sportklettern. Workshop: Typologische Konstruktionen und kategoriale Klassifikationen, TU Dortmund, 16.-17. Dezember.
  • Wustmann, Julia/Kirchner, Babette (2016): Full Throttle to the Past?! Gender Patterns in the Rockabilly-Scene between Public Discourse and Private Scene-Life. Midterm Conference European Sociological Association, Research Network 33: Women’s and Gender Studies: Rethinking the Private and the Public: Gender-Regimes in Postmodernity, TU Dortmund, 19.-20. Oktober.
  • Wustmann, Julia/Kirchner, Babette (2016): Doing – Undoing – Redoing? The Everyday Representation of Gender Patterns in Youth Scenes. 3rd International Sociological Association Forum of Sociology: The Futures we want – Global Sociology and the Struggles for a better World. Universität Wien/Österreich, 10.-14. Juli.
  • Kirchner, Babette (2016): The Visibility of (Gendered) Competence in Sport Climbing. 3rd International Sociological Association Forum of Sociology: The Futures we want – Global Sociology and the Struggles for a better World. Universität Wien/Österreich, 10.-14. Juli.
  • Betz, Gregor J./Kirchner, Babette (2015): Sequential Hermeneutics of Imagery. 12th Conference of the European Sociological Association: Differences, Inequalities and Sociological Imagination, Czech Technical University in Prague, Prag/Tschechische Republik, 25.-28. August.
  • Kirchner, Babette (2015): Exploration verschiedenartiger Relevanzsetzungen im Sportklettern mittels beobachtender Teilnahme. 5. Fuldaer Feldarbeitstage: Old School – New School? Zur Frage der Optimierung ethnographischer Datengenerierung, Hochschule Fulda, 26.-27. Juni.
  • Kirchner, Babette (2015): beratendes Mitglied im Expertenworkshop „SNF Eventkulturen und Stadtentwicklung, Zürich“, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Zürich/Schweiz, 24.06.
  • *Kirchner, Babette (2015): Amüsiert, fasziniert, ekstatisiert. Juvenile Begeisterung für Events. Jugendtagung des Instituts Suchtprävention: Jugend auf Party. Ekstase, Rausch, Safer Party, Pädagogische Hochschule Oberösterreich, Linz/Österreich, 24. März.
  • Kirchner, Babette/Betz, Gregor J. (2014): Wissenssoziologische Bildhermeneutik. Methodenpluralität in der Bildinterpretation. Workshop: Methodenpluralität in Forschungsprojekten, TU Dortmund, 12.-13. Dezember.
  • Kirchner, Babette (2014): Körperbilder zwischen Sichtbarkeit und Unsichtbarmachung. Zur bildhaften Darstellung von Kletterinnen. 37. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie: Routinen der Krise – Krise der Routinen, Universität Trier, 6.-10. Oktober.
  • Kirchner, Babette (2014): Amateursportler – Profimediziner? Zum Umgang mit medizinischen Sonderwissensbeständen im Feld des Sportkletterns. Jahrestagung der Sektion Professionssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Kooperation mit der Sektion Wissenssoziologie und dem Projekt "Audiovisuelle Kulturen der Selbstthematisierung": Die Neuen Amateure – Zur Konjunktur einer Sozialfigur. Technische Universität Berlin, 5.-6. Juni.
  • Kirchner, Babette (2013): Zur bildhaften (Re-)Konstruktion von Kletterern und Kletterinnen: Workshop: Methodische Perspektiven aus aktuellen Forschungsprojekten, TU Dortmund, 13.-14. Dezember.
  • Kirchner, Babette (2013): Scientific Events. Warum sich Menschen wissenschaftliche Tagungen antun. Jahrestreffen des Thesis e.V. – Verein für Promovierte und Promovierende, Reinhausen bei Göttingen, 8.-10. Februar.
  • Kirchner, Babette (2013): Climbing Gender Differences. Zur Konstruktion von Geschlechtlichkeiten in der Sportkletter- und Boulderszene, Posterpräsentation. Fachtagung an der Universität Hamburg in Kooperation mit der Sektion Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse der Deutschen Gesellschaft für Soziologie: Doing Inequality – Empirische Perspektiven auf Prozesse sozialer Ungleichheit. Universität Hamburg, 1.-2. Oktober.
  • Kirchner, Babette (2012): Vielfalt im Zusammenhalt. Posttraditionale Vergemeinschaftungen durch religiöse Efferveszenzen. 36. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie: Vielfalt und Zusammenhalt, Ruhr-Universität Bochum, 1.-5. Oktober.
  • Eisewicht, Paul/Grenz,Tilo/Kirchner, Babette (2012): Posttraditionale Vergemeinschaftung – Zur Bilanzierung eines Konzepts. 36. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie: Vielfalt und Zusammenhalt, Ruhr-Universität Bochum, 1.–5. Oktober, Vortrag am 03.10.
  • *Kirchner, Babette (2012): Events und Eventisierung – Ergebnisberichte von der (Dortmunder) Eventforschung. Arbeitstagung des Instituts für Theorie: Perspektiven der Eventkultur, Zürcher Hochschule der Künste, Zürich/Schweiz, 16. November.
  • Kirchner, Babette (2012): Verrückung, Verzückung und Verrenkung. Posttraditionale Vergemeinschaftungen durch religiöse Efferveszenzen. Workshop: Religionshybride – Religionsproduktivität posttraditionaler Gemeinschaften? Universität Rostock, 24.–25. Februar 2012, Vortrag am 25.02.
  • *Kirchner, Babette/Betz, Gregor (2012): Urbane Events. Eventisierung in der Erlebnisgesellschaft. Seminarreihe zu gesellschaftspolitisch relevanten und anhaltenden Themen mit Polizeibezug. International Police Association, IBZ Schloss Gimborn, Vortrag am 09.02.
  • Kirchner, Babette (2011): Überlegungen zur Virtualisierung von wissenschaftlichen Tagungen. Workshop: Mediatisierte Erlebniswelten, TU Dortmund, 16.-17. Dezember.
  • *Kirchner, Babette (2011): Zur Selbstverständlichkeit und Verselbstständigung von Events. Seminarreihe zu gesellschaftspolitisch relevanten und anhaltenden Themen mit Polizeibezug. International Police Association, IBZ Schloss Gimborn, Vortrag am 15.09.
  • Kirchner, Babette (2010): Intimität durch Emotionalität. Ephemere Gemeinschaften während des Fusion Festivals. Workshop: Fragile Sozialitäten, TU Dortmund, 17.-18. Dezember.
  • Kirchner, Babette (2010): Festivalbesuch als gemeinsamer und gegenseitiger Konsum. Tagung der Konsumgeographie: Konsum.2010 – Vergnügen | Verwenden | Verbrauchen | Verschwenden, Friedrich-Schiller-Universität Jena, 19.-20. November.