In publica commoda

Schreibweise

Nicht nur optisch sondern auch sprachlich ist ein einheitlicher Auftritt der Universität wichtig, um möglichst viele Personen zu erreichen und Missverständnisse zu vermeiden.

Inklusive Schreibweise

Die Universität Göttingen möchte Chancengleichheit und Diskriminierungsschutz für alle ihre Mitglieder und Angehörigen sicherstellen. Deshalb fördert sie sprachliche Gleichbehandlung, auch im Hinblick auf Geschlechtervielfalt. Diese Handreichung unterstützt Sie dabei mit praktischen Beispielen zu neutralen Formulierungen, Möglichkeiten der Anrede, Umsetzung in Stellenausschreibungen und weiteren Bereichen.

English Usage Style Guide

Um allen Universitätsmitgliedern das Verfassen von englischen Texten oder Übersetzungen zu erleichtern und für Korrektheit und Einheitlichkeit zu sorgen, finden Sie nützliche Informationen in einem English Usage Style Guide zusammengefasst.

Glossar der Universität Deutsch / Englisch

Das Glossar enthält deutsche Begriffe und deren englische Entsprechungen bzw. Erläuterungen dazu. Darunter sind sowohl universitätsspezifische Begriffe (z. B. Namen einzelner Institute oder Fakultäten) als auch solche, die auch an anderen Universitäten verwendet werden (z. B. allgemeine Verwaltung). Nutzen Sie das Glossar als erstes Nachschlagewerk oder als Unterstützung für KI-gestützte Übersetzungen und weisen Sie externe Übersetzungsbüros darauf hin.


Author affiliation policy

Um zu gewährleisten, dass Publikationen von Wissenschaftler*innen unserer Universität in Datenbanken wie SCOPUS oder Web of Science der Universität Göttingen korrekt zugeordnet werden, ist es wichtig in Englisch einheitlich den Namen "University of Goettingen" zu verwenden. Mehr Informationen dazu gibt es in der Author affiliation policy.

Regeln für die Textverarbeitung

Die DIN 5008 gibt Empfehlungen, mit denen sich Schriftstücke lesefreundlich, zweckmäßig und übersichtlich gestalten lassen.