In publica commoda

Öffentliche Vortragsreihe Paulinerkirche Sommersemester 24

Jeden Donnerstag im Semester ab 18.15 Uhr, Papendiek 14

Science, Captain? Star Trek und die Wissensgesellschaft

Seit ihrem Start 1966 ist die TV-Serie Star Trek inzwischen zum multimedialen Phänomen geworden; neben zahlreichen Spin-Off-Serien und Kinofilmen wird das von Gene Roddenberry erschaffene Star Trek-Universum stetig um Comics, Romane, Computerspiele und zahlreiche Formen der Fan-Fiction erweitert. Star Trek zeichnet dabei aus, ‚Science‘ und ‚Fiction‘ aufeinander zu beziehen, indem die erzählten Zukunftsprojektionen immer auch auf die aktuelle Gegenwart verweisen. Ökologische, ethnologische und gesellschaftliche Probleme sind von Beginn an genauso Gegenstand der Reisen in ferne Welten wie Fragen der Ethik, der Physik oder der – mitunter nicht-menschlichen – Psyche.

Die Vorlesungsreihe gibt am Gegenstand von Star Trek Einblick in unterschiedliche Wissenschaften, deren Erkenntnisse und Verfahren. Inhaltlich wird es dabei um die Möglichkeiten gehen, die sich dadurch eröffnen, dass bekannte Probleme in extraterrestrischen Kontexten entfaltet und – zumeist – gelöst werden.

Nachdem in Göttingen ganz real an den Möglichkeiten eines Warp-Antriebs geforscht wird, bringt die Ringvorlesung Forschende der Georg-August-Universität und anderer Universitäten zusammen, um aktuelle Themen wie gesellschafts- und identitätspolitische Fragen, kulturelle Differenzen und Verständigungsprobleme anschaulich zu behandeln. Die Reihe wendet sich an die Stadtöffentlichkeit, Studierende und interessierte Kolleg*innen aller Disziplinen


Donnerstags, 18.15 Uhr · Paulinerkirche, Papendiek 14

Datum Referent*in / Einrichtung Thema
11.4. Uta Scheer
Universität Göttingen
Von Formwandlern und Wiedergängern: Homosexualität in Star Trek
18.4. Prof. Dr. Stefan Rabitsch
Universität Oslo
„The first duty of every Starfleet officer is to the truth“: Star Trek’s compromised humanism and the slow cancellation of the future in the 21st century
25.4. Dr. Dr. Paolo Raile
Sigmund Freud Privatuniversität Wien
Die Gesellschaftsstruktur der Borg
2.5. Prof. Dr. Wolfgang Fuhrmann
Universität Leipzig
„To explore strange new sounds“: Die Musik der Kirk-Ära
16.5. Prof. Dr. Metin Tolan
Universität Göttingen
Die STAR TREK-Physik. Warum die Enterprise nur 158 Kilo wiegt und andere galaktische Erkenntnisse
23.5. Dr. Mona Abdel-Hamid
LVR-Klinikum Essen, Universitätsmedizin Göttingen
From Bones to Brain. Der Wandel in der Stigmatisierung psychischer Erkrankungen anhand von Star Trek
30.5. Prof. Dr. Andreas Waczkat
Universität Göttingen
Verdi und Wagner im Delta-Quadrant: Exomusikologische Annäherungen an Xenotonalitäten
6.6. Prof. Dr. Stefan Lorenz Sorgner
John Cabot University Rom
Neuralink, Borg und der Euro-Transhumanismus
13.6. Prof. Dr. Martin Laube
Universität Göttingen
Auf der Suche nach dem Endlichen im Unendlichen. Star Trek und die Religion
20.6. Dr. Sabrina Mittermeier
Universität Kassel
Boldly Watching – Star Trek und amerikanische Fernsehgeschichte
27.6. Prof. Dr. Dirk Schulze-Makuch
Technische Universität Berlin
Wie sehen Aliens aus und wie könnte ein „First Contact“ aussehen (und ausgehen)?
4.7. Dr. Markus Tönjes
Universität Göttingen
Darmok und Jalad auf Tanagra: Xenolinguistische Erstkontakte. Wie kommuniziert man mit Außerirdischen, wenn der Universalübersetzer vollkommen nutzlos ist?
11.7. Jörg Hillebrand
Papenburg, Gymnasium Hare
Vom Fan zum Research Assistant. 30 Jahre Star Trek erforschen




Vergangene Vortragsreihen in der Paulinerkirche: