Biographisches


Ab 05/2019 Inspektor des Theologischen Stifts der Georg-August-Universität Göttingen
2019 Zweites Theologisches Examen der Landeskirche Hannovers
2017 – 2019 Vikar der Landeskirche Hannovers
2012 – 2018 Promotion in Systematischer Theologie zur Ekklesiologie Wolfhart Pannenbergs, betreut von Prof. Dr. Dr. h.c. Christine Axt-Piscalar
2013 – 2017 Stipendiat im Graduiertenkolleg „Transformationsprozesse im neuzeitlichen Protestantismus“ der Georg-August-Universität Göttingen
2012 Erstes Theologische Examen der Landeskirche Hannovers
2007 – 2012 Studentische Hilfskraft im Septuaginta-Unternehmen Göttingen
2007 – 2010 Studentischer Vertreter in der Fachkommission I der EKD
2005 – 2007 Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Praktische Theologie bei Prof. Dr. Jan Hermelink
2004 – 2012 Studium der Ev. Theologie in Göttingen und Marburg
04.02.1985 Geboren in Göttingen


Forschungsinteressen

Ekklesiologie
Hermeneutik
Ökumenische Theologie
Transformationsprozesse in Christentum und Theologie der Neuzeit

Habilitationsprojekt

Eine Theologie des Wortes. Gottes Selbsterschließung in Jesus Christus und dessen biblischer Bezeugung. Ausgehend von den Entwürfen Joachim Ringlebens, Eberhard Jüngels, Johann Baptist Metz’ und Gunda Schneider-Flumes [Arbeitstitel]

Publikation

Geeinte Vielfalt - Versöhnte Menschheit: Die Ekklesiologie Wolfhart Pannenbergs in anthropologischer, gesellschaftspolitischer und ökumenischer Perspektive, FSÖTh 163, Göttingen 2018.

Lehrveranstaltungen

SoSe 2020
Ü: Dorothee Sölle, Gott denken. Einführung in die Theologie

WS 2019/20:
Ü: Dietrich Bonhoeffer, Nachfolge

SoSe 2019:
Ü: Theologie nach Auschwitz