Praktikumsvorbereitung und -begleitung: Einführung in die Praxisfelder und das Professionshandeln in DaF/DaZ

Termine

In dem Praktikumsvorbereitungsseminar lernen die Studierenden, z.T. im persönlichen Gespräch mit VertreterInnen aus Kultur- und Bildungseinrichtungen, die vielfältigen DaF-/DaZ-Handlungsfelder kennen und werden auf die Erprobung und Reflexion der theoretisch erworbenen fachlichen, methodischen und sozialen Kenntnisse und Kompetenzen in konkreten Vermittlungskontexten vorbereitet.

Praktikumsrelevante Tätigkeitsfelder liegen
  • sowohl in der Schulbildung: plurilinguale und plurikulturelle Klassen in Sekundärschulen, aber auch in Primär-, Förder- und Berufsschulen

  • als auch in der Erwachsenenbildung:

  • Hochschulen, an denen z.B. im deutschsprachigen Raum studienbegleitende Deutschkurse für internationale Studierende und im nicht-deutschsprachigen Raum mitunter ganze Studiengänge in der (Fach-)Fremdsprache Deutsch angeboten werden

  • internationale Sprachschulen und Weiterbildungsinstitute

  • weltweit tätige Sprach- und Kulturmittlerinstitutionen wie z.B. DAAD oder Goethe-Institut

  • Integrationsträger und andere soziale Einrichtungen für Migrations- und Flüchtlingsarbeit, an denen u.a. Deutschunterricht, aber auch Bildungs- und Integrationsberatung durchgeführt werden.



Andreas Weber* berichtet über seine Erfahrungen am Institut für Germanistik der Universität Szeged in Ungarn, das aufgrund der hohen Studierendenzahlen oft als das "Göttingen Ungarns" bezeichnet wird:

"Ich hatte zuvor in China Deutschunterricht gegeben, wo ich auf das Englische zurückgreifen und tertiärsprachendidaktische Aufgaben und Übungen einsetzen konnte. In Ungarn, wo Deutsch oft noch als erste Fremdsprache gelernt wird, ging das nicht. Zum Teil fand ich es schwierig, die Bedeutung von unbekannten Wörtern ohne Rückgriff auf das Ungarische, das ich nicht beherrsche, oder eben auf das Englische zu vermitteln. Andererseits ist das sprachliche Niveau der ungarischen Germanistikstudierenden sehr hoch, und man kann auch komplexe Themen behandeln."


Über sein Praktikum bei der "Caritas Friedland", wo Kai-Uwe Funk* DaZ-Unterricht in einer Gruppe von AsylbewerberInnen aus elf verschiedenen Ländern gegeben hat, schreibt er:
"Ich muss zuallererst zugeben, dass die Lehrbedingungen in Friedland nicht die einfachsten sind. Die Gruppe war extrem gemischt in jeder Hinsicht und die Gruppenzusammensetzung änderte sich ständig. Und doch muss ich sagen: Heterogenität und Diskontinuität sind kein unlösbares Problem."

"Für mich war es gewöhnungsbedürftig zu sehen, wie heterogen eine Klasse sein kann, nicht nur in sprachlicher Hinsicht",

berichtet Marlies Petersen*, die ihr Praktikum in der Sprachlernklasse der Brüder-Grimm-Schule Göttingen absolviert hat. Besonders spannend habe sie deshalb die Einbeziehung der Sprachlernbiografien der Schülerinnen und Schüler gefunden.


* Alle Namen wurden selbstverständlich geändert.



Teilnahmevoraussetzungen
Teilnehmen können Studierende, die das Grundlagenmodul der Zusatzqualifikation "Interkulturalität und Mehrsprachigkeit/Deutsch als Fremd- und Zweitsprache" (ZIMD) oder das Vorgängerprogramm, die Zusatzqualifikation Interkulturelle Germanistik/Deutsch als Fremdsprache erfolgreich abgeschlossen haben.

Anerkennung
Für die Teilnahme am Praktikumsvorbereitungsseminar und die Absolvierung eines DaF-/DaZ-Praktikums (120 x 60 Min.) erhalten die Studierenden 6 CP. Die Leistungen werden als Praxisstudienmodul im Rahmen der ZIMD anerkannt.

Zu erbringende Leistungen

  • Aktive Teilnahme am Praktikumsvorbereitungsseminar

  • Intensive Vor- und Nachbereitung der einzelnen Sitzungen (Lektüreliste in Stud.IP)

  • Verfassen eines Unterrichtsprotokolls

  • Unter Anleitung: Entwicklung und Durchführung einer DaF-/DaZ-Prüfung mit internationalen Studierenden


  • Hier finden Sie den Leitfaden zum Verfassen des Praktikumsberichtes.

    Das Praktikumsvorbereitungsseminar wird in vier Blockveranstaltungen durchgeführt, in denen zum einen theoretisches Basiswissen zum Professionsverständnis von DaF und DaZ sowie zu konkreten Handlungsfeldern - wie z.B. Unterrichtsplanung, -durchführung und -beobachtung, Integrations- und Bildungsarbeit, Interkulturellen Kompetenztrainings u.a.m. - vermittelt wird. Zum anderen stellen VertreterInnen aus ausgewählten DaF-/DaZ-Institutionen ihre Praxisfelder und deren spezifische Anforderungen vor und beantworten in der anschließenden Diskussion auch individuelle Fragen.

    Praktikumsvorbereitung und -begleitung:
    Einführung in die Praxisfelder und das Professionshandeln in DaF/DaZ

    Präsentationen von DaF-/DaZ-Praxisfeldern

    WiSe 2019/20

    Fr, 01.11.2019

    12:00 – 16:30 (Seminar)

    15:30 – 16:30

    Dr. Matthias Jung
    Institut für Internationale Kommunikation Düsseldorf & Berlin (IIK)
    DaF-/DaZ-Praxisfelder: Herausforderungen und aktuelle Entwicklungen

    http://www.iik-duesseldorf.de

    KHW 0.111

    Käte-Hamburger-Weg 6

    Fr, 13.12.2019

    12:00 – 16:30 (Seminar)

    12:00 – 13:00

    Katja Uhlemann

    Institut für Interkulturelle Kommunikation Göttingen (IIK)

    Fit für DSH, TestDaF und Co. am IIK Göttingen

     

    ab 14:00

    FaDaF und Prof.in Dr. Claudia Harsch

    Universität Bremen und FZHB

    Deutschkompetenz von A1 bis C2: Sinn, Unsinn und aktuellen Weiterentwicklungen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen.

    https://www.iik-goettingen.de

    KHW 0.111

    Käte-Hamburger-Weg

     

     

    ab 14:00

    ZHG 103

    Sa, 14.12.2019

    10:00 – 14:30 (Seminar)

    11:00 – 12:00

    Studierende der German Jordanian University in Amman

    Deutschlernen in Jordanien

    http://www.gju.edu.jo/content/
    sahl-9025

    KWZ 0.608

    Fr, 07.02.2020

    09:30 – 17:00, fakultativ länger

    09:30 – 17:00

    DaF-Tag am Goethe-Institut Göttingen

    Goethe-Institut Göttingen
    Jutta-Limbach-Straße 3
    37073 Göttingen

    https://www.goethe.de/
    ins/de/de/ort/
    goe.html?wt_sc=goettingen

     

    KHW 0.111

    Käte-Hamburger-Weg 6

    Sa, 08.02.2020 10:00 – 14:30 (Seminar)

    noch offen

     

    KHW 0.111

    Käte-Hamburger-Weg 6


    Anerkennung des Praktikums
    Hier finden Sie den Leitfaden zum Verfassen des Praktikumsberichtes.