Beiträge in Sammelbänden


  • „Modellvorstellungen zur Erklärung der Flächeninanspruchnahme – Über die Bedeutung der ökonomischen und fiskalischen Ursachen der Flächeninanspruchnahme in Deutschland“, Kilian Bizer, Sebastian März und Till Proeger, in: Martin Behnisch, Odette Kretschmer, Gotthard Meinel (Hrsg.): Flächeninanspruchnahme in Deutschland, 2018: 57-72.

  • „Fiskalische Wirkungen der Wohngebietsausweisung“, Kilian Bizer, Alexander Erlei, Jens-Martin Gutsche, in: Erhaltung und Sicherung von Wohnraum Hrsg. Stephan Mitschang, Berliner Schriften zur Stadt und Regionalplanung 32, 2017. S. 37 - 50

  • „Overcoming Nanomaterial Uncertainties: A Responsive Governance Framework“, Julian Schenten, Martin Führ and Kilian Bizer, in: Environmental Law and Economics. Economic Analysis of Law in European Legal Scholarship 2017, 4. S.281 – 304.

  • „Sustainable Behavioral Governance: Responsive Regulation for Innovation“, Kilian Bizer und Martin Führ, in: Frank Beckenbach, Walter Kahlenborn (Hrsg.): New Perspectives for Environmental Policies Through Behavioral Economics, 2016. S. 277 – 301.

  • „Innovation: nicht nur etwas für große Hightechunternehmen“ Kilian Bizer und Daniel Feser, in: Innovationsförderung im Rahmen der neuen EU-Förderperionde und darüber hinaus. Loccumer Protokoll 13/14. Evangelische Akademie Loccum, 2015. S. 49 - 56

  • „Der Schutz von Kulturgütern: Zur Rolle von Identität und Beiträgen zum Common Pool“ von Matthias Lankau, Marianna Bicskei und Kilian Bizer. Kultur als Eigentum – Instrumente, Querschnitte und Fallstudien. Göttinger Studien zu Cultural Property, Band 9. Göttingen 2015. S. 371 - 388

  • „Modellvorstellungen zur Erklärung der Flächeninanspruchnahme – Über die Bedeutung der ökonomischen und fiskalischen Ursachen der Flächeninanspruchnahme in Deutschland“ von Kilian Bizer, Sebastian März, Till Proeger, in: Behnisch (Hrsg.): Dresden 2015.

  • „Handelbare Flächenzertifikate − ein praxistaugliches Instrument?“ Siedentop S., Bizer K., Bovet J., und Henger R. In: Flächennutzungsmonitoring V, 2013. 11-20.

  • „Zur Fachkräfteversorgung im Handwerk“, J. Thomä, K. Bizer, in: Fachkräftesicherung im Handwerk, K. Bizer; J. Thomä (Hrsg.). Göttinger handwerkswirtschaftliche Studien, Bd. 90, Mecke, Duderstadt 2013. 1-12.

  • “Anpassungskosten von Unternehmen an eine reduzierte Flächeninanspruchnahme”. Mit Natascha Stephenson. K. Bizer, K. Einig, W. Köck und S. Siedentop (Hrsg.). Raumordnungsinstrumente zur Flächenverbrauchsreduktion: Handelbare Flächenausweisungsrechte in der räumlichen Planung. Schriftenreihe Recht, Ökonomie und Umwelt Bd. 19. Baden-Baden: Nomos, 2011. 285-302.

  • Einleitung. K. Bizer, K. Einig, W. Köck und S. Siedentop (Hrsg.). Raumordnungsinstrumente zur Flächenverbrauchsreduktion: Handelbare Flächenausweisungsrechte in der räumlichen Planung., Schriftenreihe Recht, Ökonomie und Umwelt Bd. 19. Baden-Baden: Nomos, 2011. 9-17.

  • “Ökonomische Anreize aus REACh”. Martin Führ (Hrsg.). Praxishandbuch REACh. Köln: Carl Heymanns Verlag, 2011. 34-50.

  • “Handelbare Flächenausweisungsrechte - Zielsetzung und Ausgestaltung des Flächenhandels”. Stephanie Bock, Ajo Hinzen, Jens Libbe (Hrsg.). Nachhaltiges Flächenmanagement - Ein Handbuch für die Praxis. Berlin: Spree Druck, 2011. 358-361.

  • “Ansatzpunkte zur Verbesserung der wissenschaftlichen Politikberatung”. Margret Kraul und Peter-Tobias Stoll (Hrsg.). Wissenschaftliche Politikberatung. Göttingen: Wallstein, 2011. 115-132.

  • “Der Schutz des kulturellen Eigentums – ein ökonomischer Ansatz”. Mit Marianna Bicskei und Zulia Gubaydullina. Paul Ferstl und Stefan Wedrac (Hrsg.). Owning the Mind. Beiträge zur Frage geistigen Eigentums. Schriftenreihe der Società - Forum für Ethik, Kunst und Recht 1.Wien: Peter Lang, 2010.

  • “Cultural Property als interdisziplinäre Forschungsaufgabe: Eine Einleitung”. Mit Regina Bendix. Regina Bendix, Kilian Bizer, Stefan Groth (Hrsg.). Die Konstituierung von Cultural Property. Forschungsperspektiven. Göttinger Studien zu Cultural Property Bd. 1. Göttingen: Universitätsverlag Göttingen, 2010. 1-20.

  • “Der Schutz kultureller Güter: Die Ökonomie der Identität”. Mit Marianna Bicskei und Zulia Gubaydullina. Regina Bendix, Kilian Bizer, Stefan Groth (Hrsg.). Die Konstituierung von Cultural Property. Forschungsperspektiven. Göttinger Studien zu Cultural Property Bd. 1. Göttingen: Universitätsverlag Göttingen, 2010. 135-150.

  • “Die verborgene Effektivität minimaler Resultate in internationalen Verhandlungen: Der Fall der WIPO”. Mit Matthias Lankau und Zulia Gubaydullina. Regina Bendix, Kilian Bizer, Stefan Groth (Hrsg.). Die Konstituierung von Cultural Property. Forschungsperspektiven. Göttinger Studien zu Cultural Property Bd. 1. Göttingen 2010: Universitätsverlag Göttingen. 197-216.

  • “Improving the Integrated European Impact Assessment?” Mit Sebastian Lechner und Martin Führ. Kilian Bizer, Sebastian Lechner und Martin Führ: The European Impact Assessment and the Environment. Berlin und Heidelberg: Springer, 2010. 1-58.

  • “Conclusions”. Mit Sebastian Lechner und Martin Führ. Kilian Bizer, Sebastian Lechner und Martin Führ (Hrsg.). The European Impact Assessment and the Environment. Berlin und Heidelberg: Springer, 2010. 131-140.

  • “Strukturwandel und Nachfragetrends im Handwerk”. Mit Klaus Müller. Zukunftsperspektiven für das Handwerk – Dokumentation der Wissenschaftlichen Tagung des Deutschen Handwerksinstituts am 4. Dezember 2009 in Halle (Saale). Berlin: 2010. 41-64.

  • “Südtirol - ein regionalwirtschaftliches Erfolgsmodell?” Mit Verena Mertins und Yvonne Eggert. Werner Kreisel, Flavio V. Ruffini, Tobias Reeh und Karl-Heinz Pörtge. Südtirol - Eine Landschaft auf dem Prüfstand. Lana: Tappeiner AG, 2010. 300-309.

  • “Entwicklungsperspektiven der Gesetzesfolgenabschätzung auf Bundesebene”. Mit Martin Führ und Stephan Hensel. Stephan Hensel, Kilian Bizer, Martin Führ und Joachim Lange (Hrsg.). Gesetzesfolgenabschätzung in der Anwendung - Perspektiven und Entwicklungstendenzen. Interdisziplinäre Studien zu Recht und Staat Bd. 48. Baden-Baden: Nomos, 2010. 323-334.

  • Zuordnung der Innovations-Verantwortlichkeiten im Risikoverwaltungsrecht. Das Beispiel der REACh-Verordnung. Martin Führ und Kilian Bizer, in: Innovationsverantwortung. Innovation und Recht III, hrsg. von Martin Eifert und Wolfgang Hoffmann-Riem, Duncker und Humblot 2009, 303-333.

  • “Innovationen entlang der Wertschöpfungskette: Impulse aus der REACh-Verordnung”. Mit Martin Führ. Martin Eifert und Wolfgang Hoffmann-Riem (Hrsg.). Innovationsfördernde Regulierung. Innovation und Recht II. Duncker und Humblot, 2009. 274-302.

  • “Handelbare Flächenausweisungsrechte: Anforderungen aus ökonomischer Sicht”. Mit Zulia Gubaydullina, Ralph Henger und Natascha Stephenson. Wolfgang Köck, Kilian Bizer, Bernd Hansjürgens, Klaus Einig und Stefan Siedentop (Hrsg.). Handelbare Flächen-ausweisungsrechte. Anforderungsprofil aus ökonomischer, planerischer und juristischer Sicht. Recht, Ökonomie und Umwelt Bd. 17. Baden-Baden: Nomos, 2008. 78-95.

  • “Einbettung in die Flächenkreislaufwirtschaft und Anforderungen aus ökonomischer Sicht”. Mit Zulia Gubaydullina, Ralph Henger und Natascha Stephenson. Bizer, Einig, Hansjürgens, Köck und Siedentop (Hrsg.). Handelbare Flächenausweisungsrechte – Anforderungsprofil aus ökonomischer, planerischer und juristischer Sicht. Baden-Baden: Nomos 2008, 37–41/78–95.

  • “Politisches Entscheiden: Wie kann die Wissenschaft dazu etwas beitragen?” Mit Martin Führ und Peter Henning Feindt. M. Führ, K. Bizer, H. P. Feindt (Hrsg.). Menschenbilder und Verhaltensmodelle in der wissenschaftlichen Politikberatung. Baden-Baden: Nomos, 2007. 9-36.

  • “Das Verhaltensmodell der interdisziplinären Institutionenanalyse in der Gesetzes-folgenabschätzung”. Mit Zulia Gubaydullina. M. Führ, K. Bizer, P. H. Feindt (Hrsg.). Menschenbilder und Verhaltensmodelle in der wissenschaftlichen Politikberatung. Interdisziplinäre Studien zu Recht und Staat. Baden-Baden: Nomos, 2007. 37-51.

  • “Examination and analysis of economic and social effects of inner-city brownfield redevelopment”. Mit Frank Buchardi, Birgit Memminger, Susan Schuster et al. Umweltbundesamt (Hrsg.). 2nd International Conference on Managing Urban Land. Dessau: Umweltbundesamt, 2007. 231-235.

  • „Wirtschaftliche Liberalisierung in Europa – Konsequenzen für das Handwerk“. von Kilian Bizer, in: Deutsches Handwerksinstitut e.V. (HRSG.). Handwerk und Europa – Dokumentation der Wissenschaftlichen Tagung des Deutschen Handwerksinstuts, Berlin 2007. 79 – 91

  • „Charakteristika handwerklicher Innovatoren“. Mit Klaus Müller in: Heinen, E., König, K.-D., Schulte, A. und Institut für Technik der Betriebsführung Karlsruhe (HRSG.). Innovation im Handwerk – Zukunftssicherung durch Forschung und Qualifizierung (Festschrift für Dr. Gerold B. Hantsch), Ingolstadt 2006. 131 – 144

  • Handwerk im demographischen Wandel“. Mit Ullrich Kornhardt und Steffen Reißig in Regionalverband Südniedersachsen e.V. (Hrsg.). Potenzialanalyse Seniorenwirtschaft – Regionalökonomische Impulse für Stadt und Landkreis Göttingen durch ältere Menschen (Studie im Rahmen des Beschäftigungspaktes „50plus – Erfahrung zählt!“ im Landkreis Göttingen.) Göttingen 2006. 107 - 125

  • “Die allokative Relevanz der sozialen Sicherung aus Sicht der Neuen Institutionenökonomik”. M. Held, G. Kubon-Gilke und R. Sturn (Hrsg.). Soziale Sicherung in Marktgesellschaften. Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik. Jahrbuch 5. Marburg: Metropolis, 2006. 139-158.

  • “Mittelstandspolitik im Wettbewerb der Bundesländer”. Wolf Schäfer (Hrsg.). Wirtschaftspolitik im Systemwettbewerb. Schriften des Vereins für Socialpolitik Bd. 309. Berlin: Duncker & Humblot, 2006. 181-200.

  • “Ökonomische Instrumente der Flächensteuerung”. Hans R. Böhm (Hrsg.). Unendliches Wachstum auf endlicher Fläche? 74. Darmstädter Seminar zur Umwelt- und Raumplanung. Schriftenreihe WAR 161 (2005): 87-96.

  • “Cluster als Analyseinstrument für die Regionalentwicklung – eine kurze Kritik”. Friedrich Thießen, Oleg Cernavin, Martin Führ und Martin Kaltenbach (Hrsg.). Cluster und Wettbewerbsfähigkeit von Regionen. Erfolgsfaktoren regionaler Wirtschaftsentwicklung. Berlin: Duncker und Humblot, 2005. 111-118.

  • „Das soziale Netz im Wandel“. von Kilian Bizer. Seminar für Handwerkswesen an der Universität Göttingen (Hrsg.). Demographischer Wandel – Auswirkungen auf das Handwerk. (Kontaktstudium Wirtschaftswissenschaften 2004). Duderstadt 2005. 181 - 204

  • “Regulatory choice and responsive regulation for sustainability. Comment”. Marco Lehmann-Waffenschmidt (Hrsg.). Innovations towards Sustainability. Conditions and Consequences. Heidelberg: Physica, 2005.

  • “Die Reform des Steuer- und Abgabensystems: Wo liegen die Probleme? Eine Einleitung”. Joachim Lang und Kilian Bizer (Hrsg.). Um-Steuern! Die Reform des Steuer- und Abgabensystems. Loccumer Protokolle 25/04. Loccum: Evangelische Akademie, 2004. 23-32.

  • “Volkswirtschaftliche und betriebswirtschaftliche Aspekte der Lohnsteuervereinfachung” Roman Seer (Hrsg.). Bochumer Lohnsteuertag. Die Lohnsteuer im Spannungsfeld zwischen Unternehmerfreiheit und Fiskalinteresse. Bochum: Peter Lang Verlag, 2004. 89-100.

  • “Vereinfachungen in der Steuertechnik: Aktuelle Entwicklungen”. Mit Bert Rürup. Kilian Bizer, Armin Falk und Joachim Lange (Hrsg.). Am Staat vorbei – Partizipation, Fairness und Transparenz contra Steuerhinterziehung. Berlin: Duncker und Humblot, 2004. 119-138.

  • “Das Verhältnis von Komplexität und Steuerehrlichkeit – experimentelle Evidenz”. Kilian Bizer, Armin Falk und Joachim Lange (Hrsg.). Am Staat vorbei – Partizipation, Fairness und Transparenz contra Steuerhinterziehung. Berlin: Duncker und Humblot, 2004 59-90

  • “Kooperative Umweltpolitik im internationalen Kontext – Global Law Making am Beispiel der Nachhaltigen Fortwirtschaft”. Bernd Hansjürgens, Wolfgang Köck und Georg Kneer (Hrsg.). Kooperative Umweltpolitik. Baden-Baden, 2003. 55-63.

  • “Ökonomische Instrumente für eine nachhaltige Raumentwicklung am Beispiel der Ressource Fläche”. Mit Eckhard Bergmann und Dieter Ewringmann. Wilfried Kühling und Christian Hildmann (Hrsg.). Der integrative Umweltplan – Chancen für eine nachhaltigere Entwicklung. Dortmund, 2003. 103- 114.

  • “The Institutional Framework of Land Use Decisions”. Martin Held, Anton Imeson und Luca Montanarella (Hrsg.). Economic Interests and Benefits of Sustainable Use of Soils and Land Management. Unveröffentlichtes Manuskript, 2003.

  • “Die Rolle der Politikberatung bei der Reform der Grundsteuer”. Mit Klaus Mackscheidt. B. Priddat und H. Hegmann (Hrsg.). Finanzpolitik in der Informationsgesellschaft. Marburg: 2002. 101-115.

  • “Der Sachverständigenrat und sein Einfluss auf die Politik”. Mit Bert Rürup. Uwe Jens und Hajo Romahn (Hrsg.). Der Einfluss der Wissenschaft auf die Politik. Marburg: Metropolis, 2002. 59-74.

  • “Die Anreizsituation des Bundesverfassungsgerichts in der Gewaltenteilung”. Dirk Ipsen und Helge Peukert (Hrsg.). Institutionenökonomie: Theoretische Konzepte und empirische Studien. Frankfurt/Main: 2002. 89-104.

  • “Ökonomisch-juristische Institutionenanalyse – Ziele und praktische Anwendung”. Kilian Bizer, Martin Führ und Christoph Hüttig (Hrsg.). Responsive Regulierung. Tübingen: Mohr & Siebeck, 2002. 143-166.

  • “Responsive Regulierung - Interdisziplinäre Anforderungen an die Gesetzesfolgenforschung”. Mit Martin Führ. Kilian Bizer, Martin Führ und Christoph Hüttig (Hrsg.). Responsive Regulierung. Tübingen: Mohr & Siebeck, 2002. 1-19.

  • “Designing a land use tax”. J. Peter Clinch, K. Schlegelmilch, R. Sprenger und U. Triebswetter, (Hrsg.). Greening the Budget. Cheltenham and Northampton: Edward Elgar, 2001.145-161.

  • “Umweltpolitik und Gewaltenteilung - die Sonderabgabenrechtsprechung des Bundesver-fassungsgerichts als Indiz für ein ‘Judikationsversagen’?” Kilian Bizer, Bodo Linscheidt und Achim Truger (Hrsg.). Staatshandeln im Umweltschutz. Berlin: 2000. 67-88.

  • “Neoklassische Umweltökonomik in der Krise - Auf der Suche nach mehr Realitätsnähe und politischer Relevanz”. Mit Bodo Linscheidt und Achim Truger. Ibid. (Hrsg.). Staatshandeln im Umweltschutz. Berlin: 2000. 9-18.

  • “Vom Bewirtschaftungsplan zum Flußeinzugsgebietsmanagement – eine institutionen-ökonomische Perspektive”. Mit Georg Cichorowski. H. Horsch et al. (Hrsg.). Flußeinzugsgebietsmanagement und Sozioökonomie. UFZ-Bericht 30. Leipzig: 1999. 127-135.

  • “Perspectives for economic research into sustainable policies”. I. Ring, B. Klauer, F. Wätzold (Hrsg.). Ecological Economics and Regional Sustainability. Heidelberg und Berlin: 1999. 213-229.

  • “Flächennutzungsteuer und Flächenausweisungsrechte - ergänzende Anreizinstrumente zum Bauordnungs- und Bauplanungsrecht”. A. Bergmann, K. Einig, G. Hutter, B. Müller, S. Siedentop (Hrsg.). Siedlungspolitik auf neuen Wegen. Berlin: 1999. 279-288.

  • “Fiskalische Steuerungsinstrumente zum Schutz des Bodens”. 2. Sächsische Bodenschutztage des Staatsministeriums für Umwelt und Landesentwicklung Sachsen. Materialien zum Bodenschutz 2 (1997): VI.1 – VI.9.

  • “Handelbare Flächenausweisungsrechte zur Begrenzung der gemeindlichen Ausweisung von Siedlungs- und Verkehrsfläche”. M. Welfens und M. Köhn (Hrsg.). Neue Ansätze in der Umweltpolitik. Marburg: 1996. 367-384.

  • “Pollution Prevention Through Market-Based Incentives: Studies on Thailand”. Mit Dieter Ewringmann. Lutz Höttler und Stephan Paulus (Hrsg.). Market-Based Instruments of Environmental Management in Developing Countries. Beitrag zur Internationalen Konferenz in Berlin, 5.-9. Juni 1994. 1995.

  • “Die Naturschutzabgabe als Lenkungsinstrument in der Flächennutzung, von Dieter Ewringmann”. Dieter Ewringmann (Hrsg.). Ökologische Steuerreform: Steuern in der Flächennutzung. Berlin: 1995. 28-121.

  • “Das umweltpolitische Ziel in der Flächennutzung”. Dieter Ewringmann (Hrsg.). Ökologische Steuerreform: Steuern in der Flächennutzung. Berlin: 1995. 5-15.

  • “Von der Grundsteuer zur Flächensteuer” Dieter Ewringmann (Hrsg.). Ökologische Steuerreform: Steuern in der Flächennutzung. Berlin: 1995. 122-160.