Professur für Wirtschaftspolitik und Mittelstandsforschung

Herzlich Willkommen beim Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik und Mittelstandsforschung

Im Mittelpunkt der Forschungsaktivitäten der Professur stehen die Wirtschaftspolitik und die Mittelstandsforschung. Auf der Basis institutionenökonomischer Fragestellungen entwickelt sich daraus ein Forschungsprogramm, das über die disziplinären Grenzen der Volkswirtschaftslehre hinaus anschlussfähig ist: Sowohl zur Rechtswissenschaft als auch zur Sozialpsychologie sowie zu den Sozial- und Kulturwissenschaften existieren zahlreiche Schnittstellen in der Politikgestaltung und -implementation nicht nur bei allgemeinen wirtschaftspolitischen Themen, sondern auch bei spezifisch mittelstandspolitischen Fragestellungen. Darüber hinaus entwickelt der Lehrstuhl die Schnittmenge zwischen wirtschaftspolitischen und mittelstandsorientierten Themen mit einer regionalökonomischen Dimension. Prof. Bizer ist gleichzeitig Direktor des Volkswirtschaftlichen Instituts für Handwerk und Mittelstand an der Georg-August Universität Göttingen (ifh Göttingen).


Ausstellung: Erfahrungswissen zwischen Tradition und Innovation

Wenn wir über Wissen reden, denken wir meist an Schule und Universität, an Bücher und Experimente. Wissen umfasst jedoch weit mehr. Und es ist nicht nur im Gehirn, sondern im gesamten Körper verankert. Wie aus Wissen und Erfahrung Könnerschaft entsteht, zeigt sich vor allem im Handwerk. Hier führt Könnerschaft regelmäßig zu Innovationen, die traditionelles Handwerkswissen zukunftsfähig machen. Die Ausstellung veranschaulicht das an zwei Beispielen: dem modernen Orgelbau und dem nachhaltigen Bauen mit Lehm. Besucherinnen und Besucher können sich davon vor Ort überzeugen. In dem mittelalterlichen Fachwerkhaus erzählen nicht nur die Wände von jahrehundertealtem Erfahrungswissen und seinem Nutzen für die Gegenwart, auch eine eigens gebaute Orgel bringt den Ausstellungsraum im wahrsten Sinne des Wortes zum Klingen.

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie im Flyer.



Das Forschungsprojekt hinter der Ausstellung: Seit Frühjahr 2015 geht das Forschungsprojekt OMAHETI (Objekte der Könner – Materialisierungen handwerklichen Erfahrungswissens zwischen Tradition und Innovation) dem Zusammenhang von Erfahrungswissen und Innovation in traditionellen Handwerkszweigen nach. Die Ausstellung präsentiert Ergebnisse der Forschung und regt zur gesellschaftlichen Wertschätzung von Wissen und Können an. Weitere Informationen zu OMAHETI finden Sie auf omaheti.wordpress.com


Ökonomische Experimente

experimente startseite

Der Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik und Mittelstandsforschung führt Ökonomische Experimente durch. Wir sind interessiert inwiefern ökonomisches Verhalten wirtschaftspolitische Fragen beantworten kann. Dafür suchen wir durchgehend Studenten. Wenn Sie Interesse haben, können Sie sich hier einschreiben.


Buchveröffentlichung

Das Buch "Sustaining Interdisciplinary Collaboration" von Regina Bendix, Killian Bizer und Dorothy Noyes ist beim Universitätsverlag University of Illinois Press erschienen. Das Buch ist das Ergebnis einer langjährigen, interdisziplinären Forschungsarbeit. Es beschreibt die vielen Probleme welche diese mit sich bringt und gibt Ratschläge, wie interdisziplinäre Arbeit an den heutigen Universitäten gelingen kann. Basierend auf den eigenen Erfahrungen, entwerfen die Autoren letztendlich einen Leitfaden für das Gelingen interdisziplinärer Forschung. Mehr Informationen zum Buch erhalten Sie hier.