Japan

Austauschmöglichkeiten nach Japan

Die Chiba University wurde 1949 durch den Zusammenschluss von fünf verschiedenen Schulen gegründet und besteht aus vier verschiedenen Campi, weshalb die Studiengänge Medizin und Gartenbau separat von den anderen Fakultäten gelehrt werden.

Campus: Chiba, Präfektur Chiba

Anzahl der Studierenden: 13.800

Fakultäten: Geisteswissenschaften, Pädagogik, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, Naturwissenschaften, Pharmazie, Ingenieurswissenschaften, Medizin und Pflegewissenschaften, Gartenbau, Sozialwissenschaften, Kommunikation u.a.

Erforderliche Sprachkenntnisse: Englisch B2

Wohnen: Wohnheimsplätze stehen für internationale Studierende zur Verfügung. Die Universität unterstützt Studierende bei der Wohnplatzsuche.

Mehr Informationen finden Sie auf der Uni-Webseite und in der Datenbank "Gö abroad"

Die 1897 als zweite Universität Japans gegründete Kyoto Universität ist eine der vier ehemaligen kaiserlichen Universitäten und gehört zu Japans besten öffentlichen Forschungsuniversitäten und den Top-Ten-Universitäten in Asien sowie den Top 30 weltweit. Unter ihren Absolvent*innen sind fünf Premierminister von Japan und 19 Nobelpreisträger*innen. Über ihr Institute for Liberal Arts and Sciences bietet sie Austauschstudierenden im Undergraduate-Bereich eine breite Palette von Kursen in englischer Sprache an. Studierende auf Master-Niveau können ebenfalls Kurse belegen oder Forschungsaufenthalte absolvieren.

Campus: Kyoto

Anzahl der Studierenden: 23.000

Fakultäten: Literaturwissenschaften, Erziehungswissenschaften, Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Naturwissenschaften, Pharmazie, Ingenieurwesen, Landwirtschaft, Human- und Umweltwissenschaften, Energiewissenschaften, Asien- und Afrikastudien, Informatik, Globale Umweltstudien, Verwaltungswissenschaften, Betriebswirtschaft

Erforderliche Sprachkenntnisse: Englisch B2

Wohnen: Es gibt ein internationales Studierendenwohnheim auf dem Campus und sechs "International Houses" (Wohnheime) außerhalb des Campuses.

Mehr Informationen finden Sie auf der Uni-Webseite und in der Datenbank "Gö abroad"

Erfahrungsberichte:

Die 1886 gegründete Kansai University in Osaka gilt heute als eine der zehn besten Universitäten Japans. Sie folgt der Philosophie gaku-no-jitsuge, "Harmonie zwischen Wissenschaft und Gesellschaft". Mit ihrem Global Frontier Programm bietet sie 8 themenbasierte Undergraduate-Module an. Studium und Forschung auf Masterniveau sind auf Japanisch und teilweise auf Englisch ebenfalls möglich.

Campus: Suita, Präfektur Osaka

Anzahl der Studierenden: 30.100

Fakultäten: Rechtswissenschaft, Literaturwissenschaft, Wirtschaftswissenschaft, Soziologie, Politikwissenschaft, Fremdsprachenstudien, Gesundheitswesen, Informatik, Bevölkerungssicherheit, Ingenieurswissenschaften, Umwelt- und Stadttechnik, Chemie, Werkstoff- und Biotechnik

Erforderliche Sprachkenntnisse: Englisch B1 / Japanisch B2 (für Kurse auf Japanisch)

Wohnen: Studierendenwohnheime sind auf dem Campus verfügbar. Studierende können auch in einer Gastfamilie wohnen oder ein Einzelapartment oder ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft mieten.

Mehr Informationen finden Sie auf der Uni-Webseite und in der Datenbank "Gö abroad"

Erfahrungsberichte:

Als eine der frühesten modernen Universitäten Japans mit Ursprüngen, die bis ins 18. Jahrhundert zurückreichen, ist die Universität Osaka eine erstklassige öffentliche Forschungsuniversität, die Austauschstudierenden die Möglichkeit bietet, eine Vielzahl von Fächern zu studieren und in ihren renommierten Laboren zu forschen.

Campus: Suita, Präfektur Osaka

Anzahl der Studierenden: 15.100

Fakultäten: Geisteswissenschaften, Ethnologie, Erziehungswissenschaft und Psychologie, Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Naturwissenschaften, Humanmedizin, Zahnmedizin, Pharmazie, Ingenieurwissenschaften u.a.

Erforderliche Sprachkenntnisse: Englisch B2

Wohnen: Begrenzte Anzahl an Wohnheimsplätzen auf dem Campus verfügbar.

Mehr Informationen finden Sie auf der Uni-Webseite und in der Datenbank "Gö abroad"

Erfahrungsberichte:

Tohoku Universität wurde 1907 als Japans dritte nationale Universität gegründet. Die Universität befindet sich auf dem alten Gelände der Burg Aoba in Sendai City und gehört zu den führenden Universitäten Japans. 1913 wurde sie die erste japanische Universität, die weibliche Studierende aufnahm. Tohoku bietet Austauschstudierenden die Möglichkeit, in einer Reihe von Fächern in Naturwissenschaften, Sozialwissenschaften und Management zu studieren und in seinem laborbasierten COLABS-Programm zu forschen.

Campus: Sendai, Präfektur Miyagi

Anzahl der Studierenden: 18.460

Fakultäten: Naturwissenschaften, Ingenieurwesen, Agrarwissenschaften, Sozialwissenschaften, Management, Bildung, Medizin, Informationstechnologie

Erforderliche Sprachkenntnisse: Englisch B2

Wohnen: Es stehen Wohnheimsplätze für internationale Studierende zur Verfügung. Bewerbung notwendig.

Mehr Informationen finden Sie auf der Uni-Webseite und in der Datenbank "Gö abroad"

Erfahrungsberichte:

Die kleine, spezialisierte Tokyo University of Foreign Studies mit Ursprüngen im 19. Jahrhundert konzentriert sich vor allem auf Fremdsprachen, internationale Angelegenheiten und ausländische Studien. Neben den spezialisierten Kursen in diesen Bereichen bietet sie Kurse in Sprachen an, die sonst selten an Universitäten gelehrt werden, sowie Themen aus den Bereichen Wirtschaft und Kulturwissenschaften. Neben den unten aufgelisteten Studienrichtungen hat die Universität auch ein Afrikanisch-Asiatisches Institut.

Campus: Fuchu, Präfektur Tokio

Anzahl der Studierenden: 4.400

Fakultäten: Sprach- und Kulturwissenschaften, Internationale und regionale Studien, Global Studies (Studienrichtungen: Europa und Amerika I und II, Russland und Osteuropa, Ostasien, Südostasien, Süd- und Westasien, Japan u.a).

Erforderliche Sprachkenntnisse: Englisch B2 / Japanisch B2 (für Kurse auf Japanisch)

Wohnen: Internationale Studierendenwohnheime sind auf dem Campus vorhanden. Wenn dort kein Platz frei ist, hilft die TUFS bei der Suche nach einer Unterkunft außerhalb des Campus, z.B. in einem privaten Wohnheim oder einer Wohnung.

Mehr Informationen finden Sie auf der Uni-Webseite und in der Datenbank "Gö abroad"

Erfahrungsberichte:

Die 1882 gegründete Waseda University wurde in großen Teilen im Zweiten Weltkrieg zerstört und 1949 als private Universität wiedereröffnet. Geleitet von dem Motto "eine fortschrittliche Universität der Traditionen", fördert sie die Unabhängigkeit der Wissenschaft, deren praktische Anwendung und die Ausbildung guter Bürger*innen. Die Universität bietet eine breite Palette von Kursen in englischer Sprache auf Bachelor- und Masterniveau an.

Campus: Shinjuku, Tokio

Anzahl der Studierenden: 51.200

Fakultäten: Handel, International Liberal Sciences, Politik- und Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften, Ingenieurswesen, Kultur, Medien und Gesellschaft; Nur für Masterstudierende: Rechtswissenschaften, Waseda Business School, Internationale Kultur und Kommunikation, Asian Pacific Studies, Sportwissenschaften

Erforderliche Sprachkenntnisse: Englisch B2 / Japanisch C1 (für Kurse auf Japanisch)

Wohnen: Studierendenwohnheime sind auf dem Campus verfügbar. Studierende können auch in einer Gastfamilie wohnen oder ein Einzelapartment oder ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft mieten.

Mehr Informationen finden Sie auf der Uni-Webseite und in der Datenbank "Gö abroad"

Erfahrungsberichte:

Auslandsstudienberatung:

Dr. Maren Büttner
China, Lateinamerika, Südafrika, Südkorea, Taiwan
E-Mail: maren.buettner@zvw.uni-goettingen.de

Netra Bhandari
Indien
E-Mail: netra.bhandari@zvw.uni-goettingen.de

Dr. Martin Jagonak
Japan
E-Mail: martin.jagonak@zvw.uni-goettingen.de

Patricia Missler
Israel und Russland
E-Mail: patricia.missler@zvw.uni-goettingen.de


Stephen Sechrist
Nordamerika und Ozeanien
E-Mail: stephen.sechrist@zvw.uni-goettingen.de

Sie haben allgemeine Fragen?
goabroad@uni-goettingen.de


Sie wünschen eine
individuelle Beratung?

Schreiben Sie bei der Anmeldung ug-student\ vor Ihren Studierendenaccount, z.B. ug-student\maxi.musterfrau. Bei Problemen kontaktieren Sie bitte den IT Support.