Prof. Dr. Michael Wolff

Michael Wolff, Jahrgang 1975, ist seit 2011 Professor für Betriebswirtschaftslehre und Inhaber des Lehrstuhls für Management und Controlling an der Georg-August-Universität Göttingen. Von 2010 bis 2011 hatte er eine Professur an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Rufe an die Philipps-Universität Marburg (2011) und die Wirtschaftsuniversität (WU) Wien (2017) lehnte er ab.

Seine Forschungsinteressen liegen an der Schnittstelle zwischen der Gestaltung der Unternehmenssteuerung und dem Management strategischer Transformationsprozesse. Beispielhaft kann die Digitalisierung und ihr Einfluss auf strategische Planungsprozesse oder die CFO-Organisation insgesamt genannt werden. Zudem forscht er zu verschiedenen Fragestellungen der Ausgestaltung nachhaltiger Corporate Governance-Strukturen. Gemeinsame Basis seiner Forschungsaktivitäten ist deren empirische Ausrichtung mit der Zielsetzung evidenzbasierte Aussagen für die Forschung und Praxis ableiten zu können.

Michael Wolff ist Autor von zahlreichen forschungs- und praxisorientierten Publikationen. Seine Forschungsarbeiten erschienen u.a. im Business Ethics Journal, Contemporary Accounting Research, European Accounting Review, Journal of Management Studies, Journal of World Business, Long Range Planning, Management Accounting Research oder Strategic Management Journal. Zudem werden seine Arbeiten regelmäßig auch in den Medien aufgegriffen. U.a. im Handelsblatt, Börsenzeitung, FAZ, Financial Times, Süddeutsche, ARD oder ZDF.

Er verfügt über umfangreiche Lehrerfahrung im Bereich seiner Forschungsinteressen. So unterrichtete er in verschiedenen Bachelor-, Master-, MBA- und Doktorandenprogrammen. Beispielweise an der Bucerius Law School, der HHL – Leipzig Graduate School of Management, dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und der Universität Leipzig. 2020 erhielt Michael Wolff den erstmals vergebenen Lehrpreis der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Göttingen. Michael Wolff ist zudem als Dozent im Rahmen von Praxistrainings und -seminaren engagiert (z.B. im Handelsblatt Exekutivprogramm für Aufsichtsräte oder für die Autouni der Volkswagen AG).

Michael Wolff ist seit 2021 gewähltes Mitglied des Senats der Georg-August-Universität. Zudem ist er seit 2018 Beauftragter für die Alumniarbeit und das Fundraising der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät.

Praktische Erfahrungen sammelte Michael Wolff u.a. durch seine Tätigkeit als Unternehmensberater bei McKinsey & Company und als Gründer zweier Unternehmen. Transferorientierte Projekte führt er regelmäßig mit inländischen und ausländischen Unternehmen durch, beispielsweise in der Vergangenheit mit B.Braun, Boston Consulting Group (BCG), Infineon, Siemens, Siemens Energy oder Volkswagen.