In publica commoda

Professionalisierung der Studiendekanate



Koordination

  • Christina Höhmann (Qualitätsmanagement Studium und Lehre)

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Beteiligte

  • Studiendekanatsreferentinnen und Studiendekanatsreferenten
  • Studien- und Prüfungsberaterinnen und Studien- und Prüfungsberater
  • Studiendekaninnen und Studiendekane
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Abteilung Studium und Lehre


Gesamtziele

  • Umbau der Beratungslandschaft und Optimierung von Instrumenten zur gezielten Studienberatung, Veränderung des Beratungsverständnisses weg von Krisenintervention hin zu Studienorientierungshilfen;
  • Etablierung eines wirksamen und umfassenden Studien-Qualitätsmanagements auf Fakultätsebene sowie Entwicklung unterstützender Instrumente dazu;
  • Weiterbildungsprogramm für die Studiendekanate (Tätigkeitsfelder Beratung, Studienreferentin und Studienreferent, Studiengangsbeauftragte und Studiengangsbeauftragter, Studiendekanin und Studiendekan);
  • Mittelfristig: Reduktion der Abbrecherquoten bei Studierenden, Erhöhung der Absolventenzahl in Regelstudienzeit.

Erreichte Ziele

  • Etablierung regelmäßiger Netzwerktreffen der Studiendekanatsreferentinnen und Studiendekanatsreferenten sowie der Beratungsmultiplikatorinnen und Beratungsmultiplikatoren
  • Enger Austausch des Studiendekanekonzils mit den Netzwerktreffen
  • Verzahnung der Studienzentrale, im Besonderen der zentralen Studienberatung mit den dezentralen Beratungsakteuren
  • Entwicklung spezifischer Beratungsangebote für Studierende
  • Abstimmungen zwischen Studiendekanatsreferentinnen und Studiendekanatsreferenten sowie zentralen Einrichtungen in Bezug auf sinnvolle Abläufe im Studiengangs– und Studienbeitragscontrolling
  • Abstimmungen über Studiengangentwicklungen und Gestaltung von Schlüsselkompetenzangeboten zwischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Studiendekanaten und Verantwortlichen auf zentraler Seite
  • Entwicklung eines Weiterqualifizierungsprogramms für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Studiendekanaten

Fortlaufende Aufgaben

  • Ausbau und Stärkung der Studienbüros unter fakultätsspezifischen Aspekten
  • Weiterentwicklung im Bereich Qualitätssicherung, Diskussion und Verzahnung der bestehenden Instrumente sowie Etablierung von Qualitätsregelkreisen
  • Verstetigung der Weiterqualifizierungsangebote
  • Etablierung des On-Boarding-Programms für neue Studiendekaninnen und Studiendekane und des Einarbeitungsprogramms für neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Studiendekanaten
  • Entwicklung von Instrumenten zur Reduktion der Abbrecherquoten (z. B. Self Assessment Module)
  • Stärkung der Transparenz über Themen im Bereich Studium und Lehre