Sven Ivens

Lebenslauf

Sven Ivens ist seit dem 01.10.2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Politikwissenschaft/ Didaktik der Politik (Prof. Dr. Monika Oberle).

  • Double Degree Studium M.A. in Politik und Verwaltung in Konstanz und M.Sc. in European Governance in Utrecht Niederlande.

  • Masterarbeitstitel: "Learning by Playing! A Study about the Potential of Board Games about the European Union as a Tool for Political Education" Eine Studie mit experimentellem Design über die Wirkung des Spiels European Union The Board Game auf das Verständnis und den Wissenstand der Spielerinnen und Spieler über die Politischen Institutionen der EU.

  • Studium BA Politik und Verwaltungswissenschaft an der Universität Konstanz von 2010-2014 mit einem Erasmus Semester in Lund Schweden.



Forschungsinteressen

  • Politische Bildung durch digitale und analoge Planspiele
  • Politische Bildung und Digitalisierung
  • Politische Bildung durch Popular Culture (z.B. Spiele, Filme, Youtube usw.)
  • Europapolitische Bildung
  • Empirische Bildungsforschung
  • Quantitative Forschungsmethoden



Veröffentlichungen

Oberle, M., Ivens, S., & Leunig, J. (2018). EU-Planspiele in der Grundschule - Ergebnisse einer Interventionsstudie. In K. Detterbeck & H. Schöne (Hrsg.), Europabildung in der Grundschule (S.101-118). Frankfurt a.M.: Wochenschau.

Oberle, M., Ivens, S., & Leunig, J. (2018). Effects of EU simulation games on secondary school pupils` political motivations, attitudes and knowledge - results of an intervention study. In P. Bursens, D. Gijbels, V. Donche, & P. Spooren (Eds.), Simulations of decision-making in political science (pp. 145-164), Heidelberg u.a.: Springer.

Oberle, M., Ivens, S., & Leunig, J. (2018). Grenzenlose Toleranz? Lehrervorstellungen zum Beutelsbacher Konsens und dem Umgang mit Extremismus im Unterricht. In L. Möllers & S. Manzel (Hrsg.), Populismus und Politische Bildung (S. 53-61). Frankfurt a.M.: Wochenschau.


Vorträge (Auswahl)

Februar 2020. Fokus Balkan Online – Evaluationsergebnisse. Tagung "EUropa im Unterricht – Aspekte einer politischen Europabildung"(Beutelsbacher Gespräche 2020). Bad Urach.

November 2019. Digitalisation, What Is It Good For? – Eine vergleichende Interventionsstudie über die Wirkung eines digitalisierten EU Planspieles für die politische Bildung. First Vienna Conference on Citizenship Education. Universität Wien, Wien.

September 2019. Does Scientific Evaluation Matter? – The impact of scientific evaluation on the development of a digital EU simulation game. Seventh Annual Conference on Citizenship Education. University of Roehampton, London.

August 2019. Hybrid Simulation Games in Agricultural Education – Effects of a Simulation Game to educate about the new German Fertiliser Ordinance. ISAGA 50th Anniversary Conference. Kozminski University, Warschau.

Februar 2019. Planspiele als politische Bildungsmethode für heterogene Zielgruppen – Am Beispiel der Begleitforschung Planspiel Düngerecht. GPJE Nachwuchstagung. Universität zu Köln.

September 2018. Erste Ergebnisse der Pilotstudie Begleitforschung Planspiel Düngeverordnung. Teilnehmenden Treffen Planspiel Düngeverordnung. Rotenburg (Wümme).

April 2018. Empirical Effects of digital EU Simulation Games on Students' Political Motivations and Attitudes Regarding the European Union. ECPR Joint Sessions. University of Nicosia, Zypern.

Februar 2018. Online Planspiele in der Politischen Bildung - Ergebnisse einer Pilotstudie. SAGSAGA Tagung 2018 "Planspiele der Zukunft". Akademie für politische Bildung, Tutzing.

Juni 2017. Grenzenlose Toleranz? Lehrervorstellungen zum Beutelsbacher Konsens und dem Umgang mit Extremismus im Unterricht. 18. Jahrestagung der Gesellschaft für Politikdidaktik und Politische Jugend- und Erwachsenenbildung (GPJE), Universität Duisburg-Essen.

März 2017. Veränderung des politischen Effektivitätsgefühls von Schüler/-innen durch politische Planspiele. 5. Tagung der GEBF, Universität Heidelberg.

März 2017. Wissen über die Europäische Union bei
Grundschulkindern – Ergebnisse einer Interventionsstudie zum Einsatz von Planspielen. Workshop „Politisches Wissen“ Philipps-Universität Marburg.


Workshops

Ivens, S., & Grieger, M. (2020). Fragebogenkonstruktion: Grundlagen – Chancen – Risiken und Nebenwirkungen – Rezeption. Workshop auf der Tagung des wissenschaftlichen Nachwuchses der Gesellschaft für Politikdidaktik und politische Jugend- und Erwachsenenbildung (GPJE) vom 27. bis 28. Februar in Gießen. Justus-Liebig-Universität Gießen.

Grieger, M., & Ivens, S. (2020). Es ist nicht alles signifikant, was glänzt: Ein mathematikfreier Workshop zum Verstehen und Planen quantitativer Arbeiten in der Fachdidaktik. Workshop im Rahmen der Fachdidaktischen Werkstatt am 14. Januar in Siegen. Universität Siegen.

Grieger, M., & Ivens, S. (2019). Quantitative Arbeiten verstehen lernen: Ein mathematikfreier Workshop von Grievens & Partner. Workshop auf der Tagung des wissenschaftlichen Nachwuchses der Gesellschaft für Politikdidaktik und politische Jugend- und Erwachsenenbildung (GPJE) vom 12. bis 13. Juni in Göttingen. Georg-August-Universität Göttingen.


Mitgliedschaften

Gesellschaft für Politikdidaktik und politische Jugend- und Erwachsenenbildung (GPJE)

Gesellschaft für Planspiele in Deutschland, Österreich und der Schweiz e.V. (SAGSAGA)


Aktuelle Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2019/2020

Theorie und Praxis der Politischen Ökonomie: Politische Korruption (Master of Education)

Lobbying in the EU an International Simulation Game (Bachelor & Master of Arts)

Politikwissenschaftliche Vertiefung: Politisches System der BRD (Master of Education)


Vergangene Lehrveranstaltungen

3x Theorie und Praxis der Politischen Ökonomie: Korruption in Politik und Verwaltung (Master of Education; Wintersemester 2017/2018, Wintersemester 2016/2017, Wintersemester 2018/2019)

3x Politikwissenschaftliche Vertiefung: Politisches System der BRD (Master of Education; Sommersemester 2018, Wintersemester 2018/2019, Sommersemester 2019)

Vertiefung Vergleichende Politikwissenschaft (Master of Arts/Master of Education; Sommersemester 2017)

Einführung in die Politikdidaktik (Bachelor of Education; Sommersemester 2017)

Einführung in die Fallstudienmethode am Beispiel von Politik- und Verwaltungsversagen (Bachelor of Arts; Wintersemester 2016/2017)


Exkursionen

Nordirland – Regionalismus, Korruption und politische Spannungen 20 Jahre nach dem Friedensabkommen (Sommersemester 2018)


Betreute Qualifikationsarbeiten

Masterarbeiten

  • Politisches Informationsverhalten von Jugendlichen – Interventionsstudie zur Nachrichtenrezeption digitaler Newsletter (M.Ed.)
  • Der Nachrichtenkonsum der iGen im digitalen Zeitalter. Eine Generation zwischen Massenmedien, Sozialen Medien und Fake News (M.Ed.)
  • The Implications of Transnational Entertainment on an Emerging European Public Sphere (M.A.)
  • When Laughter Turns Sour. The Use of European Union Symbols in Political Cartoons since 2010 (M.A.)
  • Das Demokratieverständnis von Schülerinnen und Schülern im Kontext der Rechtsextremismusprävention in der politischen Bildung – Eine empirische Studie (M.Ed.)
  • Female Representation in Video Games – Interdisciplinary Study on JRPG Content and Advertisement in Japan and Europe (M.A.)


Bachelorarbeiten

  • Heute Arbeiter, morgen Soldaten – Der Wiederaufstieg der Volksrepublik China zur Weltmacht? Eine klassisch-realistische Analyse bereits sichtbarer Resultate und weiter Ambitionen Chinas am Beispiel der One Belt, One Road-Initiative (B.A.)
  • Das Bildungsverständnis politischer Parteien im Wahlkampf 2017 in Nordrhein-Westfalen (B.A.)
  • Die Relevanz von Microtargeting und Big Data im Bereich Social Media bei den Bundestagswahlen 2017 (B.A.)
  • Der utilitaristische Rationalismus ist tot – illustriert Trumps Präsidentschaft Schumpeters Theorie? (B.A.)
  • Parteipolitische Präferenzen im Bildungschaos der deutschen Flächenstaaten (B.A.)
  • Ein Zusammenschluss mit Zündstoff – Der mögliche Beitritt der Türkei in die Europäische Union unter kulturellen und sicherheitspolitischen Aspekten (B.A.)
  • Digital Game-Based Learning anhand des Spiels „Der Kanzlersimulator“ (B.A.)
  • Politische Inhalte in deutschen Kinderhörspielen. Das Einflusspotential von Benjamin Blümchen und Co. auf die politische Sozialisation im Kindesalter (B.A.)
  • Die Relevanz von Microtargeting und Big Data im Bereich Social Media bei den Bundestagswahlen 2017 (B.A.)
  • Parteipolitische Präferenzen im Bildungschaos der deutschen Flächenstaaten (B.A.)
  • Ein Zusammenschluss mit Zündstoff – Der mögliche Beitritt der Türkei in die Europäische Union unter kulturellen und sicherheitspolitischen Aspekten (B.A.)
  • Rechtspopulismus und Rechtsextremismus - Herausforderungen für die politische Bildung in Deutschland (B.A.)
  • Der Drogendiskurs in der Politikdidaktik (B.A.)



Themenfelder für die Betreuung von Abschlussarbeiten

Game-based Learning, Politische Bildung durch (Plan)Spiele, Politische Bildung und Popular Culture, Europapolitik und europapolitische Bildung, Empirische Bildungsforschung; Weitere Themenfelder auf Anfrage