Ausgewählte Stationen des Lebenslaufs:


geb. 1987 in München, aufgewachsen in Augsburg

Juni 2007: Abitur am Maria-Theresia-Gymnasium, Augsburg
09/2007-08/2008: FSJ als Wehrersatzdienst im Protestantisches Kollegium bei St. Anna (Augsburg)
WiSe 2008-WiSe 2013/2014: Studium der Ev. Theologie an der kirchlichen Augustana-Hochschule Neuendettelsau und der Georg-August-Universität Göttingen, Seitenblicke in die Soziologie und Philosophie

Während des Studiums angestellt als stud. Hilfskraft bei:
-  apl. Prof. Dr. Rainer Adolphi und Prof. Dr. Peter L. Oesterreich (Neuendettelsau, Philosophie)
-  Prof. Dr. Christine Axt-Piscalar (Göttingen, Systematische Theologie)
04/2011-09/2013: Stipendiat des Evangelischen Studienwerks Villigst
SoSe 2013: Aufnahmeprüfung (I. Theologisches Examen) der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern (ELKB)
03/2014-09/2016: Vikariat in der Thomaskirchengemeinde Würzburg-Grombühl
April 2016: Anstellungsprüfung (II. Theologisches Examen) der ELKB
Oktober 2016: Ordination zum Pfarramt in der ELKB, ehrenamtliche Dienstaufträge in Thüngen/Anstein sowie der ESG Würzburg
10/2016-02/2021: - Anstellung als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Systematische Theologie I der Georg-August-Universität Göttingen
- Unterstützung durch ein Promotionsstipendium der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern
November 2020: Abschluss des Promotionsverfahrens
seit März 2021: Anstellung als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kirchengeschichte (Prof. Thomas Kaufmann

Verheiratet mit Dr. Claudia Kühner-Graßmann (Vikarin in Nürnberg St. Leonhard/Schweinau), zwei gemeinsame Kinder.

Aktuelle Forschungsschwerpunkte:

  • Wissenschaftstheoretische Begründung der Theologie
  • Orthodoxietheorie und Bekenntnishermeneutik
  • Fragen der Ökumene und des interreligiösen Dialogs
  • Wahrheitstheorie
  • Kulturwissenschaftliche und soziologische Religionstheorien
  • Lutherische Dogmatik des 17. Jh. und Kirchengeschichte des Konfessionellen Zeitalters
  • Apokalyptik und Eschatologie


Dissertation:

Richtschnur und Lebensmittel. Systematische Fallstudien zum lutherischen Lehrverständnis (im Erscheinen).

Habilitationsprojekt:

Auferstehung als Wirklichkeit. Die christliche Hoffnung auf Überwindung des Todes als
Ressource der Krisenbewältigung und Welterschließung im Spannungsfeld anthropologischer, kosmologischer und politischer Umwälzungen.