In publica commoda

Stellenanzeige:

wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)


Einrichtung: Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät (ID 15086)

Ansprechpartner: Herr Prof. Dr. Manuel Trenz

Besetzungsdatum: ab sofort

Veröffentlichungsdatum: 16.07.2020


An der Professur für Interorganisationale Informationssysteme (Prof. Dr. Manuel Trenz) der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen suchen wir: eine*n

wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

im Themenfeld „Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen: Geschäftsmodelle und Interaktionen“

zu 100% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (z.Zt. 39,8 Stunden), vergütet nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Stelle ist ab dem 01.10.2020, vorerst befristet für die Dauer von 3 Jahren, zu besetzen. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben und wird unterstützt.

Das Team des Lehrstuhls hat zum Ziel, Wissen zum zielgerichteten Einsatz von Informationssystemen und digitalen Innovationen zu schaffen und zu vermitteln. Daher forschen wir an Themen wie datengetriebenen Geschäftsmodellen und Innovationen, der Nutzung von Algorithmen im Management, digitalen Plattformen (insb. Omnichannel Commerce, Gig Economy, Sharing Economy) sowie den sozialen und ethischen Implikationen von digitalen Innovationen. Wir bieten Ihnen tiefe Einblicke in die Welt der Wissenschaft. Sie haben die Möglichkeit, an internationalen Forschungsprojekten mitzuwirken, sowie eigenständig zu forschen und dadurch methodische und inhaltliche Kompetenzen auf- und auszubauen. Dabei unterstützen wir Sie in einer dynamischen und freundlichen Arbeitsumgebung. Weitere Informationen zur Professur finden Sie unter http://infsys.uni-goettingen.de.

Ihre Aufgaben
- Mitwirkung an einem interdisziplinären Forschungsprojekt (Medizin, Softwareunternehmen, Informatik) zur Nutzung von künstlicher Intelligenz in der institutionellen Gesundheitsversorgung, Optimierung von Interaktionen zwischen Mensch und System und innovativen Geschäftsmodellen im Themenfeld,
- eigenständige Forschung,
- Mitwirkung bei der Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltungen,
- Betreuung von Studierendenarbeiten,
- administrative Unterstützung der Professur.

Ihr Profil
Idealerweise sind Sie eine wissenshungrige, zuverlässige und teamorientierte Person und bringen außerdem Folgendes mit:
- Begeisterung für eine interaktions- bzw. prozessorientierte Perspektive auf künstliche Intelligenz und für Geschäftsmodelle
- abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master) der Wirtschaftsinformatik, Betriebswirtschaftslehre, Informatik oder Psychologie, in dem Sie gezeigt haben, dass Sie hervorragende Leistungen erbringen können,
- Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift auf dem Niveau C1,
- Interesse an und erste Erfahrungen in quantitativer empirischer Forschung und der Vermittlung von Wissen.

Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung und Rückfragen direkt an Herrn Prof. Dr. Manuel Trenz (trenz@uni goettingen.de). Wir freuen uns über Ihre Bewerbung inkl. der üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, ggf. Beschreibung Ihrer wissenschaftlichen Interessen; als eine pdf-Datei, nicht größer als 8 MB) bis zum 28.08.2020.

Hinweis:
Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten durch uns darstellt. Näheres zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung finden Sie im Hinweisblatt zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)