In publica commoda

Stellenanzeige:

wissenschaftliche*r Hilfskraft (w/m/d)


Einrichtung: Abteilung Interkulturelle Germanistik im Internationalen Schreiblabor (ID 15513)

Ansprechpartner: Frau Dr. Melanie Brinkschulte

Besetzungsdatum: 01.08.2021

Veröffentlichungsdatum: 27.04.2021


Am Seminar für Deutsche Philologie in der Abteilung Interkulturelle Germanistik im Internationalen Schreiblabor der Georg-August-Universität Göttingen ist zum 01.08.2021 die Stelle einer

wissenschaftlichen Hilfskraft (w/m/d)

mit 86 Stunden/Monat befristet bis zum 31.07.2022 neu zu besetzen.

Zentrale Aufgabe ist die Betreuung von Studierenden in zwei virtual exchange Projekten, die das Internationale Schreiblabor gemeinsam mit zwei Partneruniversitäten (Tartu und Gent) des ENLIGHT-Netzwerks durchführen wird. In diesen virtual exchange Projekten werden Studierende der drei Universitäten online gemeinsam an Texten arbeiten, in einem Semester an Posts für einen gemeinsamen Social-Media-Account, im anderen Semester an einem akademischen Text ihrer Wahl.
Zu den Aufgaben im Rahmen der Stelle gehören die Unterstützung der Projektleitung in Göttingen in der Kommunikation mit den Verantwortlichen der Partneruniversitäten, in der Entwicklung und Bereitstellung didaktischer Materialien für die teilnehmenden Studierenden, in der Planung und Durchführung von virtuellen Kick-off-Workshops, in der Betreuung der Studierenden während selbstständiger Gruppenarbeitsphasen sowie in der Planung und Durchführung eines abschließenden virtuellen Workshops.

Voraussetzungen sind:
- Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig) der Fachrichtung Philologie, Fremdsprachenphilologie oder in Interkultureller Germanistik/Deutsch als Fremdsprache oder einem vergleichbaren Fach
- Schreibdidaktische Kenntnisse bes. im universitären Kontext
- Sprachkenntnisse in Englisch auf mind. C1-Niveau (GER)
- Kommunikations- und Teamfähigkeit
- Eigenständiges Arbeiten

Wünschenswert sind:
- Erfahrung mit Arbeit in interkulturellen Teams
- Erfahrung mit Schreiben in Social Media
- Erfahrung in der Koordination von Projekten
- Mediendidaktische Kenntnisse
- Abgeschlossene Schreibberater*in-Ausbildung

Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie, sie hat 2014 die Charta „Familie in die Hochschule“ unterzeichnet.
Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 18.05.2021 ausschließlich per Mail erbeten an Frau Dr. Ella Grieshammer, ella.grieshammer@phil.uni-goettingen.de, Georg-August-Universität Göttingen, Abteilung Interkulturelle Germanistik.

Für Rückfragen stehen Ihnen Frau Dr. Melanie Brinkschulte, E-Mail: mbrinks@gwdg.de, Tel: 0551-3921193 und Ella Grieshammer, Tel: 0551-39-21194 zur Verfügung.

Hinweis:
Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten durch uns darstellt. Näheres zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung finden Sie im Hinweisblatt zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)