In publica commoda

Stellenanzeige:

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d)


Einrichtung: Professur für Informationsmanagement (ID 15590)

Ansprechpartner: Frau Maike Greve

Besetzungsdatum: 01.10.2021

Veröffentlichungsdatum: 14.06.2021


An der Professur für Informationsmanagement der Georg-August-Universität Göttingen sind ab dem 01.10.2021 (oder später) eine oder mehrere Stellen für die Position als

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d)
- Entgeltgruppe 13 TV-L -


mit 75% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (z.Zt. 29,85 Std./Woche), vorerst auf 3 Jahre befristet, zu besetzen. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben und wird aktiv unterstützt.

Wir bieten:
- Abwechslungsreiches Tätigkeitsspektrum in innovativen und anspruchsvollen Forschungsvorhaben in der Domäne „Informationsmanagement“ in den Forschungsgruppen „Digital Health Research Group“ und „Smart Mobility Research Group“
- Integration in ein engagiertes und forschungsstarkes Team
- Anwendungsorientierte Forschung mit Praxisimpact
- Internationale Forschungsprojekte mit multidisziplinärer und internationaler Zusammenarbeit
- Intensive Betreuung der Dissertation durch einen strukturierten Promotionsprozess
- Inspirierendes, internationales Arbeitsumfeld für intensiven wissenschaftlichen Austausch

Ihre Aufgaben:
- Gestaltung und Entwicklung von mobilen Applikationen, z.B. im Bereich der digitalen Gesundheit oder Mobilität sowie datengetriebenen Transformation von Unternehmen und der Gesellschaft.
- Design, Implementierung und Evaluierung innovativer Softwarelösungen, z.B. zur Automatisierung von Prozessen und zur Entscheidungsunterstützung
- Akquise und Durchführung nationaler und internationaler Praxis- und Forschungsprojekte
- Planung und Durchführung von Forschungsaktivitäten im Bereich Informationssicherheitsmanagement und Vorstellung der Ergebnisse auf nationalen und internationalen Konferenzen
- Betreuung von Lehrveranstaltungen

Ihr Profil:
- Großes Interesse, innovative Lösungskonzepte mit internationalen Kooperationspartnern zu konzeptionieren und zu implementieren.
- Kenntnisse im Full-Stack-Development - Projekterfahrung in der Implementierung von mobilen Anwendungen für iOS oder Android mit nativen oder hybriden App Development Frameworks (bspw. Ionic, Flutter), sowie Erfahrungen in der Konfiguration und Entwicklung von Backend-Diensten mit Cloud-Services (bspw. Google Firebase, Microsoft Azure) und Begeisterung, diese weiter zu vertiefen, wird vorausgesetzt.
- Begeisterung an technischen und/oder ökonomisch-strategischen Fragestellungen im Bereich Informationsmanagement, insb. auch mit konkretem Bezug zu Anwendungsfeldern wie digitale Gesundheit und intelligente Mobilitätsansätze.
- Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachgebiete Wirtschaftsinformatik, Informatik, Data Science, Statistik, Wirtschaftsingenieurwesen, Volkswirtschaftslehre oder verwandter Fachrichtungen.
- Fließende Deutschkenntnisse sowie gute Englischkenntnisse (mdst. C1) in Wort und Schrift werden vorausgesetzt.
- Teamfähigkeit, Offenheit, Flexibilität sowie die Fähigkeit und Moti1vation zum selbständigen, wissenschaftlichen Arbeiten.

Die Stelle soll der Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses dienen und bietet die Möglichkeit zur Promotion. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 22.08.2021 in elektronischer Form erbeten an: Prof. Dr. Lutz M. Kolbe (lkolbe@uni-goettingen.de)
und Frau Maike Greve (maike.greve@uni-goettingen.de). Bitte geben Sie die Stellen-ID 15590 an.


Hinweis:
Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten durch uns darstellt. Näheres zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung finden Sie im Hinweisblatt zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)